Eierschneider

Ansichtssache | Johannes Lau
28. September 2012, 16:54
foto: hersteller
«Bild 3 von 3

Akkurat aufschlagen
Der Sprichwortschatz weiß: Man kann kein Omeletts machen, ohne Eier zu zerschlagen. Jedoch hinterlässt das bei kochenden Grobmotorikern meist eine schöne Sauerei. Weniger talentierten Hobbyköchen bricht die Schale meist genau so, wie sie es nicht soll: Da bleibt der Großteil von Dotter und Eiweiß an Hand und Arbeitsfläche kleben, anstatt in der Schüssel zu landen. Die Crackpot Bowl führt nicht zu einem solchen Schlachtfeld: Diese Schale hat am Rand eine Klinge, mit der sich Eier sauberer aufschlagen lassen. www.fusionbrands.com (Johannes Lau, Rondo, DER STANDARD, 28.9.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 29
1 2
Die Tastatur mit einem aufgeschlagenen Ei personalisieren.

So lassen sich 1+3 gemeinsam nützen!
(C:

Tipp zum Trennen von Eiklar und Dotter:

Ei aufschlagen, alles gemeinsam in eine Schüssel, so dass der Dotter ganz bleibt.

Plastik-Halbliterflasche in die Hand nehmen, zusammendrücken, Mundstück ans Dotter halten, loslassen. Dotter flutscht in die Flasche.

eierschneider

sind diese dinger, mit denen man hartgekochte eier in 3mm-scheiben zerteilen kann.
wie das teil heisst, weiss ich nicht, aber es ist völlig überflüssig. ein messer tut's auch.

und ich hätte

gedacht mit Eierschneider sind die Slip Männerunterhosen gemeint....

Wer es nicht schafft, ein Ei so aufzuschlagen, dass es dann auch in der Schüssel landet (etwaige seltene Unfälle mit sehr dünnen Eierschalen ausgenommen), der sollte das mit dem Kochen und Backen vielleicht gleich bleiben lassen.

Das heißt...obwohl ich ziemlich passabel rezeptfrei kreativ kochen kann und weiß, was zusammenpasst, darf ich nicht kochen, weil ich halt gerade Eiaufschlagen von niemandem gelernt habe und das selbst ausprobieren muss?

Was Leute so an Vorstellungen und Geboten (vor allem für andere) im Kopf haben, immer wieder erstaunlich.

Wenn Sie es tatsächlich nicht schaffen ein Ei zu öffnen, bzw. dies erst von jemandem lernen müssen, dann sollten Sie die Kochkunst wirklich bleiben lassen. Ganz ehrlich!

Bei mir ists genau umgekehrt,

ich kann die Eier perfekt aufschlagen, aber dann ist Schluss. Kochen kann ich leider nicht, meine erbärmlichen Versuche wurden sogar von den Streunerkatzen verschmäht.

Sie würden mit MynniaIgnea19 ein gutes Paar abgeben.

*LOL* - Da gibt's sicher ein Studium dafür ...

... oder zumindest ein ProSeminar

Ich werde mich sofort im Studium der Eiwissenschaft inskribieren!

Vielleicht sind Sie ja auch nur ein Eierbär?

(C;

Was genau muss man beim Ei Aufschlagen lernen?

Das so aufzubrechen, dass man keine kleinen abgesplitterten Schalenstücke verliert und wie man es mit den Schalenhälften trennt. Hab ich immer noch nicht raus, koche trotzdem.

da hilft ein kleiner trick: eier vorher kochen!

Oj- ich hoffe, dass Sie nicht mal Ihre Küche abfackeln oder sich selbst beim Zwiebelschneiden massakrieren. Wer kein Ei aufschlagen kann, ist wohl im günstigsten fall etwas ungeschickt!

Aber wenigstens nicht notwendigerweise überheblich.

Das Ei aufzuschlagen.

grundsätzliche frage:

soll man sich als multitasker mit eindimensionalen gadgets umgeben?

jetzt erklärt mir mal einer wie ich den film usb stick bei einem laptop einstecke??

USB-Verlängerungskabel benutzen.

Laptop an Tischrand stellen oder Aussparung in Tisch schneiden.

Wer will schon einen Film-USB-Stick.

Ich möchte viel lieber einen 35mm-Digital-Einsatz für alte Film-Kameras.

Das hab ich schon wo gesehen (zumindest als Rückwand).

holz keyboard ist nice…

…aber eher unhygienisch, wenn man bedenkt was für ein dreck man da beim tippen nach und nach in die holzfasern einarbeitet… da präferiere ich dann doch das leicht abwaschbare plastik.

Posting 1 bis 25 von 29
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.