Branche: Mit Nokias hohen Preisen hat Windows Phone 8 keine Chance

28. September 2012, 09:50

Für Beobachter sind Preise für das Lumia 920 und das 820 zu hoch

Nachdem Nokia die Preise für seine Windows-Phone-8-Modelle Lumia 920 und 820 bekannt gegeben hat, macht sich in der Branche Skepsis breit. Beobachter befinden 649 Euro für das Lumia 920 und 499 Euro für das 820 für zu hoch, um damit Android- oder iPhone-User von einem Wechsel überzeugen zu können.

Billiger als Konkurrenz

Entwickler wie Jake Poznanski von Random Salad Games gehen laut Wired davon aus, dass Windows Phone nur dann am Markt Erfolg haben wird, wenn die Geräte billiger sind. Nur wenn Nokia die Konkurrenz preislich unterbiete, habe das Unternehmen noch eine Chance den Abwärtstrend aufzuhalten. Das sei auch im Sinn von Microsoft, das mit seinem Betriebssystem bislang nur einen geringen Marktanteil einnehmen konnte.

Preis- und markenbewusste Käufer

Laut dem Queens-University-Professor John Pliniussen gebe es zwei Arten von Käufern: die Preis- und die Markenbewussten. Apples iPhone etwa würde von den Markenbewussten gekauft. Bei Nokia funktioniere das aber nicht, daher müsste das Unternehmen auf der Preisschiene fahren.

Mit 649 Euro ist das Lumia 920 teurer als etwa das Samsung Galaxy S3, das im Handel ab ca. 490 Euro angeboten wird. Die 32-GB-Version des Galaxy S3 ist ab etwa 580 Euro erhältlich. Das Lumia 920 ist nur mit 32 GB Speicher verfügbar, da es keinen Speicherkartenslot gibt.

"Anders" sein reicht nicht aus

Branchenkenner gehen aber davon aus, dass Kunden selbst dann eher nicht zu den Lumias greifen würden, wenn Nokia den Preis auf das Niveau der Konkurrenz senke. Windows Phone 8 könne nichts bieten, was andere Systeme nicht auch hätten. Windows Phone 8 sei nicht besser, nur anders. Angesichts des hohen Preises reiche es aber nicht aus "anders" zu sein, um gegen Apple oder Android Erfolg zu haben. Nokia müsse billiger sein. (red, derStandard.at, 28.9.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 374
1 2 3 4 5 6 7 8

ich verstehe nach wie vor nicht, warum Nokia nicht auch auf Android setzt, sondern wieder mal sich selbst ans Bein mit Windows Phone pinkelt...

Preise werden sinken

Dies sind ja nur die Anfangs-Preise. Nach einer kurzen Zeit werden die Preise schon sinken - hoffe ich mal stark :-)

Übliches Fanboi-Geschwätz ...

irgendwas versteh ich nicht

beim lumia schimpfen alle über EUR 600, beim iphone beklagt sich keiner um EUR 820!?!? versteh ich nicht....

Ich glaube auch, dass die Lumias zu teuer sind

Im Normalfall wird aber der Markt den Preis von selbst nach unten regeln.

Da die Lumias aber weder besser noch schlechter sind als zB Androids wird wohl der Hauptgrund für einen Umstieg imho entweder die wirklich gute Kamera sein oder der Vorteil für zukünftige Win8 Nutzer, dass sie defacto überall die gleiche Bedienoberfläche haben und die gleichen Apps.

Alles in allem Geschmackssache!

keine Chance

Umstieg zu einer Plattform die nicht viel kann,
.. ist mir nicht mehr als 250Eur wert.

Da kann ich lange überlegen ob 800 oder 600 oder 450 genug sind .. bleibt immer zu teuer.

was kann denn die Platform nicht?

auf so eine Frage wirst du keine Antwort bekommen, da WP8 so ziemlich alles kann. Außer Freak-Features vielleicht nicht. Dafür hat WP8 (Lumia) SD-Karten und Nokia-MAPS!!!

"Apples iPhone etwa würde von den Markenbewussten gekauft. Bei Nokia funktioniere das aber nicht, daher müsste das Unternehmen auf der Preisschiene fahren."

Alles gesagt.

Ich sehe das so,

dass weder Nokia noch Apple als Wohltätigkeitsvereine gelten könnea;

Apple kann eben die Preise anders gestalten (die Elastizität ausnützen)

Fragen?

Bin nicht sicher, ob dir der Hintergrund klar ist…

"Bin nicht sicher"

das brauchst du auch nicht.

schlag nach bei

Preiselastizität.

Lol

Die rotstrichler wissen auch ichts, so schautsaus

Da es anscheinend noch genügend Leute im Forum gibt, die glauben man könnte ein Produkt ohne Image zum Luxuspreis verkaufen.... Nochmal: NOKIA IST NICHT APPLE!!!! Wenn ein Produkt nicht Kult ist, kann man auch keinen Preisaufschlag vornehmen!!!!!!!!!

Warum vergleicht man ein Kultprodukt mit Nokia?

1. wird dass i-Phone trotz seiner starken Beschränkungen und Reglementierungen (IOS) verkauft wie warme Semmeln!

2. auch wenn die Hardware nicht überall die beste ist (CPU, RAM, Speicher (+Erweiterung)... zB), im Vergleich zum Samsung Galaxy S3.... wird das I-Phone bevorzugt!

Es ist nunmal ein Kultprodukt, da kann man gut und gerne 30% draufschlagen !!

Nokia ist seit 2008 kein Kultprodukt mehr, sie verlieren seitdem ihre Fans in Massen.... also fehlt auch der marketingtechnische Background für einen stolzen Preis!!

Nokia 920 max. 420 € (Samsung Galaxy S3: ca. 490! derzeit)

Nokia 820 max. 320 € ..... alles andere ist unrealistisch!

Das gute Stück 920 wird sich wohl auf S3 Niveau einpendeln. Der Anfangspreis ist jetzt schon unter der UVP im bei Onlinehändlern und wird nach den Nerd käufen nochmals sinken.

1) Die korrekte Schreibweise ist übrigens "iPhone" und "iOS". (das sind eingetragene Markenzeichen)

2) Es ist nicht nur die Hardware ODER die Software, es ist IMMER ein Zusammenspiel aus beidem! Ein 500 PS Porsche bleibt auch auf der Strasse stehen wenn Sie ihn mit Kernöl betanken. Windows Phone (ob man es mag oder nicht sei dahingestellt) ist offenbar sehr sauber programmiert und läuft selbst auf "alter" Hardware wie dem zB Lumia 800 EINWANDFREI, und wenn Sie das Gegenteil behaupten hatten Sie noch nie eines in der Hand.

3) Ob der Preis zu hoch ist oder nicht bestimmt schlussendlich der Kunde. Beim Lumia 920 erhalten Sie zumindest hochwertige und innovative Hardware (können Sie ihr iPhone mit einem Handschuh bedienen?)

Teil 2: Ich habe kein iPhone!!!

....1. na gut. 2. Hatte ein Nokia 800 für kurze Zeit zum einrichten.... war kurzgesagt der Horror. 1 Nokia Maps gingen angfangs nicht offline. 2 Mp3 Dateien (gekaufte Audio CDs gerippt!) als Klingeltöne sind nicht festlegbar!3 BT kann nur Kontakte

..versenden. (OK wurde jetzt mit einem Update verbessert)
4. Kein Massenspeichermodus. (muss man sich im Internet ein Programm ziehen...)
5. Datenaustausch vom Laptop funktioniert nur über Zune, vieles darf gar nicht übertragen werden bzw. wird umgewandelt (Youtubevideos, .... etc...). Noch dazu sehr langsam.
6. kein SD Kartenslot, wegen dem Kartendienst herscht dann Platzmangel, wenn man Europa zB drauf hat.
7. WLAN Hotspot funktioniert oft mit älteren Geräten nicht. (dh.: alles unter N Stand.)
8. Personalisierung des Handys OS kaum möglich.
9. Musikplayer ist in der Handhabung und in der Übersichtlichkeit stark eingeschränkt.
10. Schlechter Klang bei Musikwiedergabe.
11. oft nur Onlinesyncronisierung, obwohl problemlos über PC möglich..

Ich stimme dir zu, aber ist die Handschuhgeschichte DAS Killerfeature? Das ist wie wenn Apple das Display als Killerfeature verkauft.

er hat ja nur ein Beispiel genannt

Vrgleicht man das iPhone 5 mit dem Lumia 920 ist die Liste der proLumia-Features natürlich länger.

Da kommen dann noch Dinge wie NFC, induktives Laden, PureView, eine funktionierende Navigation oder (achtung Geschmackssache!) ein erfrischend anderes Design dazu!

MMn kommt es auf die Sichtweise an!

Technisch sind beide Geräte einwandfrei, die Kamera sind bei beiden zu schlecht um mit einer normalen Digi Cam mithalten zu können. W-Charging ist, naja, entbehrlich, Schönheit liegt im Auge des Betrachters.

Das System vom iPhone ist bereits erprobt, hat viel mehr Apps. Das WP schaut nicht schlecht aus, mal sehen wie es wird.

Die Cloud Geschichte wird auch noch interessant. Sehe zurzeit aber Vorteile bei Apple.

Das ist meine Sichtweise, somit sticht diese Nokia und WP aus. FÜR MICH!

Vergleicht ihr hier tatsächlich den UVP eines noch nicht erschienenen Smartphones mit dem Handelspreis eines Konkurrenzproduktes das seit Monaten verfügbar ist!? Und das ist dann sogar einen eigenen Artikel wert?

Der Einführungspreis des S3 war 699 € und der des Lumia 920 wird 649 € sein, aber das ist dann wohl doch wieder zu wenig für so einen Artikel mit einer tendenziösen Überschrift.

Posting 1 bis 25 von 374
1 2 3 4 5 6 7 8

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.