Die große "Schmutz und Schund"-Revue

1. Oktober 2012, 15:39
posten

Nicht nur im Film sind die B-, C- und Z-Klasse interessanter als Mainstream und Cineasten-Unfug

Der Herbst 2012 wird blutig und rätselhaft. Und das liegt am neuen Buch des "Rising Stars" der deutschsprachigen Literaturszene. Das erste EVOLVER DOUBLE (mit zwei Covers) versammelt zwei Novellen von Guido Rohm, den die deutsche Krimiexpertin Henny Hidden "zu den innovativsten Autoren im deutschsprachigen Raum" zählt.

0. [Null] Eine Noirvelle und Fleischwölfe. Der Roman zum Film transzendieren das Horror- wie auch das Krimigenre und bieten packende Unterhaltung zum Nachdenken. In Guido Rohms Noirvelle 0 geht es um Protagonisten und -innen, die sich in Luft auflösen. Fleischwölfe, übrigens mit einem Vorwort von Georg Seeßlen, handelt von einer Hinterwäldler-Kannibalenfamilie wie aus Texas Chainsaw Massacre ... oder dem Film über ihre Schandtaten ... oder vielleicht auch nur unserem fragwürdigen Medienkonsum.

"Noir lernt nicht nur laufen, er macht Riesenschritte", sagt Thor Kunkel zu der Neuerscheinung. "Es ist einfach großartig, wie Rohm das Unsagbare beschreibt." 0/FLEISCHWÖLFE ist ab Ende September im Verlagsshop, bei Amazon und im Buchhandel erhältlich.

derStandard.at/Kultur verlost drei Exemplare ---> Zum Gewinnspiel!

0. [Null] Eine Noirvelle/Fleischwölfe
EUR 14,-

EVOLVER BOOKS

  • Artikelbild
    foto: evolver books
Share if you care.