Von der Bühne ins Schulzimmer

Neue Saison zum Schauen und Mitmachen

Wien - Theater kann man nicht nur anschauen, sondern auch selber machen. Beide Möglichkeiten haben Theaterfans in der neuen Spielzeit der Jungen Burg.

Zu sehen gibt es mit Peter Pan und Yellow Moon zwei bereits bekannte Stücke. Theater für die ganze Familie verspricht daneben die Neuproduktion In 80 Tagen um die Welt, die unter der Regie von Annette Raffalt im November auf der großen Bühne Premiere feiert. Neben den Theaterjahr-Teilnehmern spielen unter anderen Peter Knaack, Sven Dolinksi und Liliane Esmée Amuat.

Selbst aktiv werden dürfen Theaterliebhaber nicht nur im Theaterjahr, den Theaterclubs oder bei entsprechenden Workshops: Schüler und Gruppen können sich auch für das Schülertheatertreffen bewerben. Der "Koffer voll Theater" schließlich kommt (samt Theaterpädagogin) sogar in die Schulen: In ihm befindet sich, freilich etwas geschrumpft, die große Burgtheaterbühne - sogar mit Nebelmaschine.

Welche Stücke sich der Nachwuchs vom Theaterjahr heuer vornimmt oder welche Geschichten am Programm der heurigen Adventlesungen stehen, das ist im virtuellen Spielplan zu erfahren. Zugang dazu gibt es, ganz jung und technikaffin, per USB-Stick in Form eines Schlüssels. (hein, DER STANDARD, 27.9.2012)

Share if you care
Posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.