Google Maps für iOS 6 soll bis Jahresende fertig sein

  • Google Maps für iOS soll ebenfalls mit 3D-Features glänzen.
    foto: google

    Google Maps für iOS soll ebenfalls mit 3D-Features glänzen.

App soll bis Ende des Jahres einsatzbereit sein

Wenig Hoffnung hatte gestern die Aussage von Google-Manager Eric Schmidt gemacht, wonach der Konzern aktuell keine Anstrengungen unternehmen würde, um seinen Kartendienst als iOS-App zu veröffentlichen. Nun gibt es doch Licht am Horizont für geplagte User von Apple Maps.

Google von Maps-Ablöse überrascht

Wie die New York Times berichtet, ist eine App für iPhone und iPad in Entwicklung. Bis diese erscheint, wird jedoch noch etwas Zeit vergehen. Geplant ist laut den anonymen, am Projekt beteiligten Quellen, das Programm bis Jahresende fertig zu stellen.

Der Grund für die Verzögerung ist offenbar, dass Google von Apples Entscheidung, seinen eigenen Dienst zu implementieren, überrumpelt worden war. Aufgrund des bestehenden Vertrages zwischen beiden Unternehmen, der laut The Verge noch über ein Jahr läuft, war man davon ausgegangen, dass Google Maps auch in iOS 6 noch der Standard-Kartendienst sein würde.

Zusammenlegung mit Earth

Dazu möchte man offenbar ein 3D-Feature anbieten können, das - trotz diverser Fehler - eine zu Apples Lösung vergleichbare Qualität liefert. Google verfügt über die entsprechenden Daten, die in Google Earth implementiert sind. Earth und Maps sind jedoch eigenständig programmiert, die Zusammenlegung der Features wird also mehr Zeit in Anspruch nehmen. (red, derStandard.at, 26.09.2012)

Share if you care