Pro & Kontra: Wintersperre im Eissalon

  • Sie wird immer sinnloser, diese stur eingehaltene, jährlich immer wiederkehrende Zwischeneiszeit.
    foto: christian fischer

    Sie wird immer sinnloser, diese stur eingehaltene, jährlich immer wiederkehrende Zwischeneiszeit.

Heißer Tee, Suppe oder auch Punsch oder die Eismischerzunft soll endlich auf den Klimawandel reagieren

Pro: Zu kalt für Pfirsich Melba
Von Irene Brickner

Was den Winter auszeichnet, ja, was ihn von anderen Jahreszeiten unterscheidet, ist die Kälte. Weder Funktionskleidung noch Straßenbahnheizung oder der Klimawandel können darüber hinwegtäuschen, dass in Österreich von spätestens Oktober bis frühestens April Temperaturen herrschen, die die Menschen dazu bewegen, so wenig Körperwärme wie möglich zu verschwenden. Im Gegenteil, gewöhnliche Mitteleuropäer drängt es dazu, sich in dieser unwirtlichen Zeit auch von außen möglichst viel Celsiusträchtiges zuzuführen: heißen Tee etwa oder Suppe oder auch Punsch, wenn es denn sein muss, weil man an jeder Straßenecke in einen entsprechenden Stand hineinrennt. Was eine solche winterleidende Person nicht will, ist Eis-Essen, denn das könnte die innere Temperatur der äußeren gefühlsmäßig annähern. Insofern ist es kein großes Malheur, wenn man im Schneegestöber nicht ums Eck auf eine Portion Pfirsich Melba gehen kann. Und wer das bei Minusgraden trotzdem braucht, hat im Supermarkt-Tiefkühlregal reiche Auswahl.

Kontra: Unnötige Zwischenzeit
Von Roman David-Freihsl

Sie wird immer sinnloser, diese stur eingehaltene, jährlich immer wiederkehrende Zwischeneiszeit. Ein kurzes Schneeschauern vielleicht im November, dann wird's wieder bacherlwarm bis nach Weihnachten und zuletzt vielleicht ein, zwei schneewechtige Wochen im Februar. Hallo! Schon mal was von Klimawandel gehört? Sogar die südländischen Pflanzen und Viecherln haben es längst überrissen und wandern zielsicher nordwärts. Höchste Zeit, dass auch die Eismischerzunft endlich darauf reagiert. Denn trist ist sie allemal noch, diese Zeit zwischen Herbstende und Frühlingsbeginn, so kurz sie inzwischen auch sein mag. Die langen Nächte und kurzen Tage; in der Früh bei Dunkelheit raus, am Abend im Finstern wieder heim - da gilt es aufkommende Schwermut zu bekämpfen, den Trübsinn runterzuschlucken und zwar mit: genau, mit Süßem! Stattdessen stehen wir vor runtergelassenen Rollläden, verpickten Auslagenscheiben oder mit kitschigem Tand gefüllten Eisdielen. Und wir denken uns: Ach, leck mich ... Eben nicht. (Rondo, DER STANDARD, 28.9.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 63
1 2
Amerikaner und Russen essen das ganze Jahr Eis - und nicht nur daheim

Na, na, wer macht den hier den Eis-Greißler nieder? Schon probiert? Der ist wirklich gut.

der ist nicht wirklich gut.

Eis im Winter

Das neue Lepantos in der Ballgasse (hinter Kaufhaus Steffl) hat zumindest bis Weihnachten offen. Und das Eis ist super.

im sommer nehmen die wirten die suppe und den tee

ja auch nicht von der speisekarte. so ein schas!

ein heißer tipp

an alle eistiger und fans von bio- und veganem eis: der eisgreißler in der rotenturmstraße (wien) ist bis 20. 12. geöffnet!

Veganes Eis? WTF?

was heißt WTF? veganes eis besteht nur aus frucht und wasser.

naja, sag Granita

zu mir, und du hast etwas vom Feinsten
http://www.sicilyland.it/granita.htm

jetzt hab ich das ganze hoferprospekt studiert - danke! :-)
nix gegen wassereis - aber wo steht in dem artikel das apetitverderbende unwort "vegan"?

ist so wie das mütterliche "heut schmeckst besonders gut" - wenn ihr das essen angebrannt ist (nach. ernst kein) :-)

:) nirgends,

ich glaube, es geht umgekehrt, mach schlechte Granita, schreib "veganes Eis" drauf u. du kannst das Doppelte verlangen, jedenfalls in Wien :))

Korrigiere Wien auf Neubau, Josefstadt, Alsergrund.

na gut,

damit kann ich leben

Köstlich! (das ist ein Scherz!)

Noch ein Argument:

Ich finde es auch toll, dass es saisonale Genüsse gibt, Eis, Spargel, Erdbeeren, Maroni, etc.

mein eissalon ist im winter nicht geschlossen; in den wintermonaten verkauft er schals und andere wollsachen zum warmhalten.

Also ich finde auch, dass die Eissalons im Winter weiter machen sollten ... als Pizzieren.

Pizzerien

hamma in Wien zum Schweindln füttern...

Heizt die Frau brickner Ihre Wohnung nicht?

Aber Argumentation war noch nie Ihre Stärke.

Warum nicht Eis im Winter? Ich trinke ja auch im Sommer manchmal warmen Tee.

Frau Brickner...

...ist eine Spaßbremse. Sie könnte doch glatt das Einserkastl von guha übernehmen.

Ich finde es einerseits auch schade dass Tichy zusperrt, aber andererseits freue ich mich jedes Jahr auf Ende März, wann wir die frische Ernste Eismarillenknödel testen müssen...

Posting 1 bis 25 von 63
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.