Kühbauer entschuldigt sich für "Kreaturen"

  • "Ich respektiere und anerkenne viele Schiedsrichter und deren Leistungen"
    foto: apa/diener/manhart

    "Ich respektiere und anerkenne viele Schiedsrichter und deren Leistungen"

"Jeder Mensch macht Fehler, auch ich" - Strafsenat-Urteil für Admira unverständlich

Maria Enzersdorf - Dietmar Kühbauer hat sich am Dienstag in einer Vereinsaussendung für seine Wortwahl bei der Pressekonferenz nach dem Bundesligaspiel gegen den SV Mattersburg entschuldigt. Der Admira-Trainer hatte die Schiedsrichter vor dem Verlassen des Saales auch als "Kreaturen" bezeichnet. "Dieser Ausspruch passierte in der Emotion eines Fußballspiels und soll die Schiedsrichterzunft keinesfalls beleidigen. Ich respektiere und anerkenne viele Schiedsrichter und deren Leistungen. Jeder Mensch macht Fehler, auch ich", sagte der 41-Jährige.

Kühbauer wies allerdings auch daraufhin, dass einige fragwürdige Schiedsrichterentscheidungen der vergangenen Wochen sicherlich zu seinem Unmut geführt hätten. "Das nehme ich jedoch nicht als Ausrede her. Der gegenseitige Respekt zwischen Spielern, Trainer und Schiedsrichtern sollte jedoch stets gegeben sein, dies fordere ich an dieser Stelle von den Schiedsrichtern für mein Team und mich ein", ergänzte der Admira-Trainer.

Kühbauer wurde am Montag vom Bundesliga-Strafsenat wegen unsportlichen Verhaltens und Schiedsrichterkritik zu einer Geldstrafe von 1.000 Euro verurteilt, sein Co-Trainer Manfred Nastl muss ebenfalls wegen Schiedsrichterkritik 200 Euro zahlen. Das Duo war in der 13. Minute beim 5:1-Sieg gegen Mattersburg am Samstag von Schiedsrichter Gerhard Grobelnik auf die Tribüne verbannt worden.

Die Admira bezeichnete das Urteil in ihrer Aussendung als "unverständlich". "Die in der Anzeige des Schiedsrichters beschriebenen Vorkommnisse dürfen nicht ausreichen, dass ein Trainer auf die Tribüne verwiesen wird", hieß es dort. Zudem würden alle TV-Bilder zeigen, dass Kühbauer niemandem einen "Scheibenwischer" gezeigt habe. (APA; 24.9.2012)

Link

Anzeige

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 38
1 2

bei gott ich mag den typen nicht.

aber ich glaube er ist/wird ein guter trainer.
er steht hinter seiner mannschaft und hat kein problem damit selbst in das schussfeuer der median und stammtischlandschaft zu geraten.

und aus irgendeinem grund glaub ich, dass er auch taktisch ganz gut drauf ist...

also ich halte mehr von ihm als von schöttel oder stöger (also trainer mäßig nicht menschlich)

also ich halte mehr von ihm als von schöttel oder stöger?

Geh, BITTE!

Der ist so ein Erzprolet, dass ich ihn mir gut und gern als nächsten Rabbied-Trainer vorstellen kann. Damit würde verbal & rhetorisch die Ära Pacult wieder aufleben!

Gegen den kommen Stöger und Schöttel ja rüber wie Literaturprofessoren!

didi nimms nicht tragisch...sport lebt von emotionen...

und davor ist nur der gefeit der sich nicht dafür interessiert...aber ein kleiner ratschlag von meiner großmutter selig...nimm ein schluck wasser in den mund...viel glück und spaß noch und ich hoffe das die admira am saisonende wieder weit vorne dabei ist

ich kann den didi verstehen, schiedsrichter sind tabu, wenn sie noch so schlecht pfeifen, brauchen sie keine strafe zu befürchten, werden nur von den eigenen berurteilt, nur der trainer, wenn er auf hundert ist, muss er zahlen.
man sollte hergehen, ein unabhängiges krämium gründen, wo schiedsrichter genauso angeklagt werden und zu geldstrafen verurteilt werden könnten, ich denk wir hätten da bald KEIN schiedsrichter problem mehr.

aber irgendwie laufe ich gefahr,

beim intensiveren lesen der postings die deutsche sprache zu verlernen. da ist so mancher sehr gräatif unterwegs. :-)

mich ritt der teufel, mit dem K''ä-gremium...

wollma nicht kleingremerisch sein!

Sicher, dass er nicht gesagt hat, er entschuldige sich BEI den Kreaturen? ;-)

Nein er entschuldigte sich bei ihnen sie Kreaturen genannt zu haben, eigentlich sind es (diese Namen kann sich ausserhalb des Burgenlands eh keiner vorstellen)

er entschuldigt sich im namen der kreaturen bei den fans ;)

Er fordert Respekt für sich ein?

Da hat er aber noch viele Therapiestunden vor sich, bevor er sich das verdient hat.

Der Kerl ist ganz einfach ein unprofessioneller Prolet, der sich wie ein Kleinkind einfach nicht im Griff hat.Er schadet nicht nur der Admira, sondern dem ganzen österreichischen Fussball.

vor den willkürlichen Entscheidungen der Obriogkeit immer bürgerlich erzogen und zivilisiert, ist aber schon gar nicht vorbildlich, wenn auch vielleicht klüger in der (Fußball-)Welt in der wir leben.

stimme zu - ist nicht zu verstehen, dass dieser...

... ausgewachsene trotzkopf trainer einer erstligamannschaft werden konnte. - bei mattersburg konnte man ja noch sagen: "na, sind halt auch burgenländer wie er", aber der "aufstieg" zur admira ist unverständlich?!

womöglich soll er noch rapid-trainer werden, wie es der nicht minder menschlich unterentwickelte Kranke(l) erfolglos sein durfte...

sollen sie doch solche ex-spieler für die behinderten-betreuung unter den fans einsetzen, aber nicht um wertvolle nachwuchstalente negativ zu beeinflussen!

Running Gag

"Die gehen mir schon so was auf den Socken." ist jetzt schon ein Running Gag. 1:0 für Didi. Was bleibt von dem Schiri, wer was noch mal...?
Die Entschuldigung finde ich übertrieben, immerhin hat er Geldstrafe bekommen.

upps, da war ich zu schnell: korrektur: "...am socken!"

k.sagte: ".... auf dem socken!"

Pedant

Gehe ich recht in der Annahme, dass Sie mit Ihrer Pedanterie ein verkappter, oder noch schlimmer, richtiger Schiri sind?

die strafen gegen kühbauer und nastl gehen schon in ordnung,

aber eines fehlt mir noch: der arrogante grobelnik, der für die eskalation mitverantwortlich war, sollte eine gewisse ruhepause bekommen.

"Jeder Mensch macht Fehler, auch ich"

...und manche lernen aus ihren Fehlern, aber der Herr Kühbauer nicht! :-)

"Ich respektiere und anerkenne viele Schiedsrichter und deren Leistungen."

Viele? Aber bei manchen tut er sich halt doch noch schwer?

Kuehbauer

ist ein richtiger Typ a la Hans Krankl, aber: DAS war so derartigst allerunterste Schublade, dafuer muesste man eigentlich mind. 6 Monate gesperrt werden.

Dieser Mann ist 41 Jahre alt, peinlicher geht's nicht mehr und vom Niveau allerunterste Schublade.

Der Verein, die Spieler, die Familie sollten sich fuer so jemanden einfach nur abgrundtief schaemen - das waere auch die einzige Strafe, die so jemand verdienen und verstehen wuerde - bis zum naechsten Mal...

Was soll dieser Schwachsinn mit Euro 1000 Bussgeld aus der Kaffeekassa?

Wegen solcher Kreaturen wie dem Kühbauer,

muss man sich davor fürchten, dass die eigenen Kinder ein Interesse an einem Fußballverein entwickeln könnten.

Bin ja kein Kühbauer Fan

aber der grobelnik kann einen schon zur weißglut treiben. Für mich einer der schlechtesten Schiris die ich je in der österreichischen Bundesliga bewundern durfte. Das rechtfertigt zwar den Kreaturensager nicht macht aber die Emotion nachvollziehbar.

Posting 1 bis 25 von 38
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.