Red Hat legt weiter beim Umsatz zu, Gewinn sinkt

Umsatz um 15 Prozent im Jahresvergleich gestiegen - Gestiegene Investionen

Der auf Linux spezialisierte Softwarehersteller Red Hat darf sich weiter über ein sehr gut laufendes Geschäft freuen: Wie das Unternehmen nun vermeldet, konnte man im zweiten Quartal einen Umsatz von 323 Millionen US-Dollar (rund 250 Millionen Euro) erzielen.

Wachstum

Im Vergleich zum Vorjahr ergibt dies ein Plus von 15 Prozent. Der Großteil dieser Einnahmen geht auf die Kappe von Software-Support-Verträgen, die immerhin 279 Millionen US-Dollar eingespielt haben.

Gewinn

Nicht ganz so positiv sieht es beim Gewinn aus, dieser ist nämlich leicht zurückgegangen, statt 40 Millionen US-Dollar im Vorjahr liegt er nun "nur" mehr bei 35 Millionen US-Dollar. Red Hat führt dies auf gestiegene Investitionen in die Softwareentwicklung zurück, vor allem im Storage-Bereich hat man hier deutlich nachgelegt. (red, derStandard.at, 25.09.12)

Link

Red Hat

  • Artikelbild
    grafik: red hat
Share if you care.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behät sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.