Mars-Rover schließt Stein-Untersuchung ab

  • Das Alphapartikel-Röntgenspektrometer (APXS) berührt das Ziel-Objekt, den Stein "Jake Matijevic".
    vergrößern 1000x991
    foto: reuters/nasa/jpl-caltech

    Das Alphapartikel-Röntgenspektrometer (APXS) berührt das Ziel-Objekt, den Stein "Jake Matijevic".

  • Vor wenigen Tagen wurde dieses von "Curiosity" aufgenommene Foto veröffentlicht: Es zeigt eine spezielle Tafel, die auf der vorderen, linken Seite des Rover-Decks befestigt wurde. Zu sehen sind Unterschriften u.a. von US-Präsident Barack Obama und Vize-Präsident Joe Biden.
    vergrößern 1000x990
    foto: reuters/nasa/jpl-caltech/msss

    Vor wenigen Tagen wurde dieses von "Curiosity" aufgenommene Foto veröffentlicht: Es zeigt eine spezielle Tafel, die auf der vorderen, linken Seite des Rover-Decks befestigt wurde. Zu sehen sind Unterschriften u.a. von US-Präsident Barack Obama und Vize-Präsident Joe Biden.

Nach der dreitägigen Testreihe legte "Curiosity" die bisher längste, durchgehende Fahrt ein

Washington - Der Mars-Rover "Curiosity" hat erstmals Mars-Gestein mit seinem Roboter-Arm berührt und die chemischen Elemente im Stein "Jake Matijevic" - benannt nach dem am 20. August verstorbenen Projekt-Wissenschafter Jacob Matijevic - gemessen. Das gab die NASA am Montag (Ortszeit) bekannt. Der Stein wurde sowohl mit dem Alphapartikel-Röntgenspektrometer (APXS), als auch mit der MAHLI-Kamera am 2,1 Meter langen Roboterarm mehrmals untersucht. Vom Mast des Roboters aus wurde das Ziel zudem mit Laser-Pulsen beschossen und mit dem ChemCam-Instrument analysiert.


Der Stein "Jake Matijevic" (Foto: REUTERS/NASA/JPL-Caltech)

Nach der Testreihe, die sich von Samstag bis Montag erstreckt hatte, legte der Rover noch am Montag eine Weiterfahrt von 42 Metern ein - die bisher längste, durchgehende Fahrt auf dem Roten Planeten. Wann mit den Test-Ergebnissen zu rechnen ist, wurde von der NASA nicht bekannt gegeben. (red, derStandard.at, 25.9.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 29
1 2
"NASA JPL Mars | Copy & Pasted Images at Gale Crater"

http://www.youtube.com/watch?v=FhWCC1xPRF4

Die NASA und die Medien ... wie in nem schlechten Hollywoodfilm das ganze und anscheinend sind wirklich die meisten Menschen so naiv und leichtgläubig.

:))

Tja, sowas kommt dabei raus, wenn Verschwörungstheoretiker ein, durchaus gut gemachtes, Computerspiel mit der Realität verwechseln....
http://www.nasa.gov/mission_p... 0716b.html

Rover Curiosity entdeckt altes Bachbett auf dem Mars

Die mobile Laboreinheit "Curiosity" der aktuellen NASA-Marsmission "Mars Science Laboratory" (MSL) hat auf dem Mars die Überreste eines einstigen Bachbettes gefunden. Die Bilder, die der Rover zur Erde übermittelt hat belegen eine bislang einzigartige Entdeckung. http://www.qicknews.de/Forum/vie... 2596#p2596

Weiß nicht ob schon mal gepostet worden

ist, aber zu den Verschwörungstheorien fällt mir immer wieder diese geniale Sketch ein: http://www.youtube.com/watch?v=P6MOnehCOUw

Hier sollte mein Posting stehen:

Anscheinend wurde es nachträglich entfernt.

Was ist der Grund dafür?

Darf man das Weltraumprogramm der Russen nicht erwähnen oder gar loben? Möchte es nur wissen.

mui. sind sie wieder hinter dir her?

made my day :D

"fake the faked moonlanding - on the moon!" *lol*

Spannender Artikel auf scilogs von Luft- und Raumfahrtingenieur Michael Khan: http://www.scilogs.de/kosmo/blo... ext_decade

Wonach es schon Pläne der NASA gibt für die nächste MIssion. Diesmal soll es eine Proberückführung geben. Wieder wird das die NASA wohl alleine machen, auch weil die ESA sich in den vergangen Jahren nicht mit Ruhm bekleckert hat.

Nachdem die NASA schon letztes Jahr ein Projekt mit der ESA entnervt aufgegeben hat und die ESA kaum Erfahrung hat, auch weil sich die politische Fürhung nicht einig ist, schauts weiter düster aus für die ESA mit Kooperation im Hochtechnologiebereich (und die NASA ist da allen Raumfahragenturen meilenweit vorraus).

Die Kooperation der ESA mit Russalnd ist hochtechnologisch eine Einbahngasse. In Russland mehrt sich die Kritik, dass sie ncihts zusammenbringen und die ESA glänzt durch Nichtstun.

schade,

dass sich unter den Postern kein Wissenschaftler oder Studierter findet, der auch ein bisserl was Ernstes zu dem Thema beiträgt.

die schaun doch hier in dieses kinderzimma nimma rein

Die Analyse ist abgeschlossen.
Die Nasa Wissenschaftler konnten eindeutig und zweifelsfrei feststellen, dass es sich tatsächlich um einen Stein handelt.

Voll cooler Stein!

Das ist doch niemals die Marsoberfläche. Das sieht man doch an den Bildern. Wollen die uns wirklich für dumm verkaufen? Das wird in einem Studio abgereht.

In einem unterirdischen Filmstudio am Mars.

;-)

Echt...

Hätte auf Phobos getippt!

Was für ein unnötiger Artikel! Woraus besteht er nun?!

Wahrscheinlicht ist es ein recht 'normaler' Basalt-Brocken. Man hat den Stein auch weniger deswegen ausgesucht, weil man sich großartige neue Ergebnisse erhoffte, sondern weil man 'ChemCam'- und 'APXS'-Ergebnisse gegenseitig aufeinander abstimmen wollte. Zu dem Zweck ist es vorteilhafter, wenn man etwas möglichst 'unspektakuläres' untersucht.

Stein "Jake Matijevic"

Interessante Pyramidenform - koennte ein Alien-Artefakt sein ;)

und, was isses?

a stein?

Eine Pyramide - Mann, sehen Sie das denn nicht?

Da kann Däniken nicht mehr weit sein.

Posting 1 bis 25 von 29
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.