Mars-Rover schließt Stein-Untersuchung ab

Nach der dreitägigen Testreihe legte "Curiosity" die bisher längste, durchgehende Fahrt ein

Washington - Der Mars-Rover "Curiosity" hat erstmals Mars-Gestein mit seinem Roboter-Arm berührt und die chemischen Elemente im Stein "Jake Matijevic" - benannt nach dem am 20. August verstorbenen Projekt-Wissenschafter Jacob Matijevic - gemessen. Das gab die NASA am Montag (Ortszeit) bekannt. Der Stein wurde sowohl mit dem Alphapartikel-Röntgenspektrometer (APXS), als auch mit der MAHLI-Kamera am 2,1 Meter langen Roboterarm mehrmals untersucht. Vom Mast des Roboters aus wurde das Ziel zudem mit Laser-Pulsen beschossen und mit dem ChemCam-Instrument analysiert.


Der Stein "Jake Matijevic" (Foto: REUTERS/NASA/JPL-Caltech)

Nach der Testreihe, die sich von Samstag bis Montag erstreckt hatte, legte der Rover noch am Montag eine Weiterfahrt von 42 Metern ein - die bisher längste, durchgehende Fahrt auf dem Roten Planeten. Wann mit den Test-Ergebnissen zu rechnen ist, wurde von der NASA nicht bekannt gegeben. (red, derStandard.at, 25.9.2012)

  • Das Alphapartikel-Röntgenspektrometer (APXS) berührt das Ziel-Objekt, den Stein "Jake Matijevic". vergrößern (1000x991)
    foto: reuters/nasa/jpl-caltech

    Das Alphapartikel-Röntgenspektrometer (APXS) berührt das Ziel-Objekt, den Stein "Jake Matijevic".

  • Vor wenigen Tagen wurde dieses von "Curiosity" aufgenommene Foto veröffentlicht: Es zeigt eine spezielle Tafel, die auf der vorderen, linken Seite des Rover-Decks befestigt wurde. Zu sehen sind Unterschriften u.a. von US-Präsident Barack Obama und Vize-Präsident Joe Biden.vergrößern (1000x990)
    foto: reuters/nasa/jpl-caltech/msss

    Vor wenigen Tagen wurde dieses von "Curiosity" aufgenommene Foto veröffentlicht: Es zeigt eine spezielle Tafel, die auf der vorderen, linken Seite des Rover-Decks befestigt wurde. Zu sehen sind Unterschriften u.a. von US-Präsident Barack Obama und Vize-Präsident Joe Biden.

Share if you care.