Google Nexus 5: Neues Android-"Lead Device" von HTC?

Angeblich mit 1080p 5-Zoll-Display ausgestattet - 12 Megapixel-Kamera und Quadcore-Snapdragon CPU

Traditionell stellt Google gegen Ende des Jahres ein neues Smartphone der eigenen Android-"Lead Device"-Serie Nexus vor. Höchste Zeit also, dass die ersten Gerüchte für den (oder die) Nachfolger des Galaxy Nexus auftauchen. Und genau mit solchen kann nun GSMArena aufwarten: Wie es in Berufung auf eine interne Quelle bei HTC heißt, soll der taiwanesische Hardwarehersteller unter dem Namen Nexus 5 nämlich an einem neuen High-End-Smartphone arbeiten.

1080p-Bildschirm

Glaubt man den Informationen könnte es sich dabei um jenes Gerät handeln, das in den vergangenen Wochen schon als HTC One X 5 (oder: HTC Incredible X) die Runden in der Gerüchteküche gemacht hat - und mit recht beeindruckenden Spezifikationen aufwarten kann. So soll es einen 5-Zoll 1080p-Bildschirm aufweisen, also mit 1.920 x 1080 Pixel eine noch höhere Auflösung und Pixeldichte (441 PPI) als aktuelle Smartphones bieten. Ein entsprechendes Display wurde bereits vor einigen Monaten von LG erstmals vorgezeigt. Ob solche Pixeldichten überhaupt noch Sinn machen (300 PPI wird üblicherweise als die Grenze für die Wahrnehmbarkeit einzelner Pixel angenommen), muss sich dann aber wohl erst in einem Test zeigen.

Zwischenwelt

Mit den genannten Abmessungen würde das Nexus 5 bereits in die Mischkategorie zwischen Smartphone und Tablet - in der englischsprachigen Presse gerne "Phablet" genannt - fallen. Der Name "Nexus 5" ist wohl als Anspielung auf das erfolgreiche Nexus-7-Tablet zu verstehen. Zu den weiteren Spezifikation gehören ein Quad-Core Snapdragon S4 Pro Prozessor, eine 12 Megapixel-Kamera (plus eine mit 2 Megapixel an der Vorderseite), bis zu 64 GByte internem Speicherplatz, LTE-Support sowie ein 2.500 mAh starker Akku.

Software

Als Software soll hier Android 4.1.2 zum Einsatz kommen, also eine Weiterentwicklung von "Jelly Bean" mit zusätzlichen Optimierungen für Performance ("Project Butter") und kleineren Verbesserungen. Eine gänzlich neue Android-Version, wie sie Google bisher immer parallel zu einem neuen Nexus-Smartphone veröffentlicht hat, würde es demnach diesen Herbst nicht mehr geben. Dies wäre durchaus konsistent mit den immer wieder mal von Google kolportierten Plänen, die Android-Major-Release-Frequenz auf einmal jährlich zu reduzieren.

Vorteile

Darüber würden sich wohl nicht zuletzt die diversen Hardwarepartner freuen, die bisher durchaus Probleme haben, mit den raschen Updates von Google mitzukommen. Und wenn große neue Versionen künftig nur mehr einmal jährlich folgen, dann bietet sich hierfür natürlich Googles eigene, traditionell zwischen Mai und Juni abgehaltene I/O-Konferenz als optimale Plattform zur Veröffentlichung an. Ganz aus dem Rennen ist eine neue Android-Version mit dem aktuellen "Leak" allerdings nicht, schließlich könnten auch einfach derzeitige Testgeräte mit einer nicht ganz aktuellen Softwareversion laufen.

Auswahl

Die etwaige Existenz eines Nexus 5 von HTC muss übrigens nicht heißen, dass dieses Jahr nur HTC zum Zug in Sachen Lead Device kommt. Hatte doch schon vor einigen Monaten das Wall Street Journal berichtet, das Google heuer erstmals mit mehreren Herstellern zusammenarbeiten will, also gleich mehrere neue Nexus-Geräte parallel veröffentlicht werden sollen.

Samsung

Dazu passt dann auch, dass in den letzten Wochen immer wieder mal Spuren eines GT-i9260 von Samsung im Web auftauchen (aktuell etwa in den EXIF-Daten eines auf Picasa geposteten Fotos). Legt diese Modellnummer doch nahe, dass es sich hierbei um ein Update des Galaxy Nexus (GT-i9250) handelt. Mit leicht aktualisierter Hardwareausstattung könnten Google und Samsung so eventuell versuchen, vor allem über einen günstigen Verkaufspreis zu reüssieren - eine Strategie die schlussendlich schon beim Nexus 7 aufgegangen ist.

LG

Und wem das noch nicht reicht: Auch LG soll gerüchteweise an einem eigenen Nexus arbeiten, ein Schritt der für das derzeit im Android-Umfeld nur begrenzt erfolgreiche Unternehmen durchaus Sinn ergeben könnte, um mehr Aufmerksamkeit zu erhalten. Die reale Informationsbasis ist in diesem Fall allerdings besonders dünn, insofern heißt die Parole für die nächsten Wochen wohl weiter: Abwarten. (apo, derStandard.at, 25.09.12)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 165
1 2 3 4

bis auf das eine Foto und einen Post auf einer anderen Website gibt es zu dem Smartphone noch gar nix.. was is das?

Hat es parallele um serielle Schnittstelle sowie Slots für ALLE Speicherkarten? Und hoffentlich auch austauschbare Akkus und Displays und einfach noch viel mehr Schnittstellen und einen aufklappbaren 80" TV und ...... Ich will einfach noch viel mehr technische Features!!!!!!!!!!!!!!!

Drei freie ISA Steckplätze sind ganz sicher auch dabei.

5 zoll ???

Also ich verstehe ja die Vorteile eines großen Displays bei einer vielzahl von Anwendungen.
Aber ein 5" Display zum telefonieren? Er erinnere mich noch, vor ein paar jahren, da wurden die Handys immer kleiner und kleiner (Nokia 8210)
Ich bin auch ein Gadget Freak und muss normal immer was neues haben. Aber da werd ich wohl noch eine Weile bei meinem Galaxy SII bleiben. Das finde ichvon der Größe perfekt. (vorallem auch die Dicke- äh Dünne)

Gute Frage!?

Ich habe das SGS2 und bin persönlich sehr zufrieden (bis auf die magere Akkuleistung), aber mit 4,3" ist es auch nicht mehr weit weg zu den 5". Wenn der Rahmen dünn, das Gerät leicht und der Akku richtig Leistung hat, könnte ich mich dafür interessieren :)
Die Hersteller sehen es halt so : ein (Smart)Phone ist schon lange nicht mehr "nur" zum telefonieren da. Kamera, Video, Navi und natürlich Soziale Netze und deren Kommunikationsmöglichkeiten sind mit grösseren Displays einfach besser "to handle"...

Eines kannst du mir als sgs3 besitzer glauben. Der weg von 3, 5" über 4" und 4, 3" zu 5" ist ein weiter. Bei mir liegt das sgs3 schon wirklich an der schmerzgrenze. Auch wenn ich es bis auf die notification bar mit einer Hand bedienen kann, ist es einfach nur unbequem, dass trum in einer Hand zu halten und zu schreiben.

5" erscheint mir auch etwas zu groß

Empfinde mit 4,7" ist die "Schmerzgrenze" (HTC One X) für mich schon erreicht.

bitte ein HTC nexus 4.3

also mit 4.3" und 720p Auflösung, LCD2, 2300mAh Akku und den gleichen Sensoren wie das Galaxy S3!

ich werde mir ein smartphone erst kaufen, wenn es gleich schnell ist wie ein zB ein aktuelles macbook air und ich an das smartphone einen lcd anschließen kann, mit dem ich hd filme anschauen kann...

Das funktioniert ja schon lange!!!

Das geht doch mit den neueren Smartphones alles! Noch nie was von MHL gehört? Du kannst die Geräte direkt an den Monitor oder TV anschließen! Dann noch eine Bluetooth Maus und Tastatur und fertig ist der Handy-Desktop!

Aber warum Kabel verwenden? Über DLNA z.B. mit meinem LG 4X HD kann ich Videos und Musik direkt übers WLAN an den TV streamen. Das alles war auf dem Handy schon vorinstalliert!

Es hat den Anschein als wie manche mit dem Fortschritt der Technik nicht mehr mitkommen bzw. davon überholt werden!

ja ja..

es sollte auch gleich schnell sein ! auf meinen macbook air kann ich zB auch in photoshop arbeiten. geht das auf einem smartphone ? vermutlich nicht.

und was ist so schlecht daran, wenn ich den fortschritt der Technik nicht im detail mitbekomme ? ich mein, es gibt wichtigeres, ihr freaks (rotstrichler).

Es gäbe da Adobe Photoshop Touch für Android und iOS...

Sogar der Standard hat darüber einen Artikel verfasst, ist aber eher für ein Tablet gedacht und weniger für Smartphones, denke ich mal!

Aber mal ehrlich: Wenn hier gepostet wird "Ich kauf mir erst ein Smartphone wenn dies und das funktioniert" und dann ist alles bereits in den aktuellen Smartphones umgesetzt, dann muss man mit Kommentaren rechnen die diese Funktionen erklären und zusätzlich ein schmunzelndes Nebenkommentar abgeben, oder?

Ihr Wunsch wird erhört! In Bälde sollten die ersten Handies mit "Ubuntu for Android" erscheinen. Das ist dann Handy und PC in einem.

Das ist aber wirklich ein alter Hut

So hat z.B. das Motorola Atrix ein Ubuntu an Bord. Man kann das Handy mit der Dockingstation an einen Monitor und Tastatur und Maus anschließen und es wie einen PC verwenden.

Gibt es aber jetzt schon seit mind. einem Jahr!

Selbst wenn es ein alter Hut wäre, ist die Info für "slartibartfaß der Umwandler" anscheinend neu und er findet sie möglicherweise nützlich.

Tatsache ist, dass das Motorola Atrix II mit "Ubuntu for Android" ein reiner Prototyp von Canonical Ldt. ist, der nicht im Handel erhältlich ist. Das Atrix wurde deswegen gewählt, weil dafür ein geeignetes Dock verfügbar war. Siehe dazu auch: http://www.youtube.com/watch?v=wzc0uMXGFBY

Sie können derzeit garantiert weltweit noch kein "Ubuntu for Android"-Handy kaufen. Die ersten Modelle werden Ende 2012 oder gar erst 2013 verfügbar sein.

danke..weiß echt nicht, was mit den menschen los ist.

anscheinend wird man in diesen Foren schon als unmensch bezeichnet, wenn man die anzahl der transistoren im prozessor nicht kennt.

das ist traurig.

PS - um das vielleicht klarzustellen: das Motorola Atrix kann per Docking Station an einen Monitor angeschlossen und mit Keyboard und Maus betrieben werden. Es läuft aber selbst dann weiterhin unter Android.

Bei "Ubuntu for Android" hingegen schaltet das Handy auf Ubuntu um und es läuft das komplette (Desktop-)Betriebssystem auf dem Handy, inkl. der kompletten Softwareauswahl (von LibreOffice bis R).

In der englischen Wikipedia steht "Atrix is one of the first devices which integrated the Ubuntu-based 'Webtop' application from Motorola."

Ob das jetzt ein Ubuntu, eine Ubuntu-Emulation in Android oder so was ähnliches ist kann ich wirklich nicht sagen, ist auch egal. Der PC wird bald wirklich einfach nicht mehr benötigt werden, weil die Smartphones bereits besser sind als wie ein paar Jahre alte Laptops!

gibts da schon neuere Infos????

Im Juni hieß es, dass "später im Jahr" weitere Infos folgen sollen, wann die ersten Geräte auf den Markt kommen (noch 2012 oder erst 2013).

Gerüchte besagen, dass (zumindest) HTC an einem solchen Gerät arbeiten soll.

Wie ein aktuelles Smartphone im Vergleich zu einem MacBook Air abschneidet kann ich Ihnen zwar nicht sagen, aber über mein Galaxy Nexus kann ich am TV schon HD-Filme ohne Ruckeln oder Ähnliches ansehen. Man braucht im Grunde nur ein entsprechendes Kabel.

thx. wusste ich nicht, verfolge das nicht so.

aber mein nächstes "Notebook" sollte halt nur mehr so klein wie ein smartphone sein, wo ich den rest anschließen kann (maus, tastatur, lcd)... und die leistung sollte halt auch für photoshop und co reichen...

lol

Du bist in den 90ern stecken geblieben, Freund!

Posting 1 bis 25 von 165
1 2 3 4

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.