EU-Kommission will Microsoft im Browser-Streit bestrafen

  • Microsoft-Boss Steve Ballmer
    foto: apa

    Microsoft-Boss Steve Ballmer

Seit Juli läuft erneut formelles Verfahren gegen Microsoft wegen Windows 7

Die EU-Kommission will im Browser-Streit mit Microsoft Strafen gegen den US-Software-Riesen verhängen. Das kündigte EU-Wettbewerbskommissar Joaquin Almunia am Montag in Brüssel in einem Interview mit der Nachrichtenagentur AFP an. Auf die Frage, ob Sanktionen in dem Wettbewerbsverfahren unvermeidbar seien, antwortete Almunia: "Ja." Angaben zur Höhe der Strafe gegen Microsoft machte Almunia nicht. Strafzahlungen können bis zu zehn Prozent des Jahrsumsatzes eines Unternehmens ausmachen.

Verfahren

Die EU-Kommission leitete im Juli erneut ein formelles Verfahren gegen Microsoft ein, da das Unternehmen Nutzern seines Betriebssystems Windows 7 keine freie Auswahl bei Programmen zum Surfen im Internet, den sogenannten Internetbrowsern, gelassen habe. Kritiker werfen dem Konzern vor, die Konkurrenz zu benachteiligen. Microsoft entschuldigte sich und erklärte, ein "technischer Fehler" sei Grund dafür, dass die Browser-Auswahl derzeit fehle.

"Aber der Verstoß ist da und das über mehr als ein Jahr"

"Es ist einfacher, unsere Verfahren voranzubringen, wenn ein Unternehmen die Verstöße anerkennt, die es gegen das Wettbewerbsrecht begangen hat", sagte Almunia. "Aber der Verstoß ist da und das über mehr als ein Jahr. Es ist klar, dass wir reagieren müssen. (APA, 24.09. 2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 102
1 2 3
Zeierlei Maß

Ich nutze Windows zwar nur um hin und wieder zu zocken und sonst nur Linux aber ich find das ganze mittlerweile nur noch lächerlich. Zu Netscape Zeiten war so ein Urteil vielleicht gerechtfertigt. Aber jetzt nicht mehr.

Jedem steht es frei jeden Browser auf Windows zu installieren, die meisten (zumindest in meinem Bekanntenkreis) installieren auch einen anderen.

MS gegenüber steht zB Apple mit seinen viel proprietäreren Systemen. Bei Smartphones ist es noch viel schlimmer, etc

Und nur weil der nervige Auswahlbildschirm (zum Glück) nicht kommt, sollen die nochmal zahlen? Ich finds nicht schlimm, dass ein Unternehmen zu seinem Betriebsystem auch standardmäßig ohren Browser installiert.

apple hat aber keine 90% marktanteil

Im deutschsprachigen Raum hat IE einen Marktanteil von zuletzt nur noch 27%, weltweit bei knapp über 30%

du vergleichst ein betriebssystem mit einem browser!
microsoft windows hat ca. 90% marktanteil, ios ca. 20-30%, du kannst apple also kaum vorwerfen sie würden ein monopol ausnutzen, zudem hatte der ineternet explorer 2009 sicher eine höhere userzahl als heute

Auch wenn ich das Urteil von damals eh ein wenig für sinnlos angesehen habe, da sich die meisten eh den Browser ihrer Wahl installieren, so hat MS eindeutig gegen dieses Urteil verstossen, da seit Win7 SP1 die Browserwahl bei der Installation nicht mehr angezeigt wird!

Der Bettvorleger kündigt seinen Sprung an.

Die Browser-Sache war schon immer Blödsinn und wird immer Blödsinn sein

Schon davor waren Alternativbrowser auf dem Vormarsch, das letzte Urteil hat daran nicht viel geändert.

Ich bin gespannt, ob die EU-Komission auch bei Google so streng vorgehen wird. Mit 80% Marktanteil bei der Websuche hat Google nämlich einen weit größeren Einfluss auf das WWW als MS vor der IE-Auswahlzeit am Desktopmarkt.
Oder auch Android mit 70% MA - kommt da jetzt auch eine Browserauswahl beim Initialisieren? Oder darf ich mir da z.B. beim Initialisieren einen anderen Store auswählen? Samt Milliardenstrafen?

Bin gespannt wann BMW dann serienmäßig Audi, VW und Mercedes Motoren verbauen muss.

Nicht alles, was hinkt, ist ein Vergleich.

Geh. Ein MS-Fanboi

ist damit einverstanden, dass MS auf Gesetzte pfieffit. Wundert mich total ...

Sauberer Strohmann…

Oder wie erklärst du dir deinen Denkvorgang:
"Das Urteil gegen MS ist Blödsinn" == "MS soll gegen das Gesetz verstoßen"?

Da schreibt jemand von einem "MS-Fanboy" -

und der ChilliPalmer fühlt sich angesprochen.

Naja wenigstens haben'S ein gewisses Maß an Selbstreflexion,
wenn Sie hier in den Foren schon aus einem äußerst verzerrten Blickwinkel
pro Microsoft spammen, ChilliPalmer ^^

Ich fühl mich nicht angesprochen, ich finds nur immer witzig wenn Leute die absolut keinen Tau von Rethorik und Polemik haben sich hier als Forumpolizei titulieren.

So wie df df, der einen logischen Trugschluss nach dem anderen begeht, aber meint er stehe höher als ein "MS-Fanboy"…

Wann bestraft die EU-Kommission Apple, weil man auf iPad und Iphone nur Safari vewenden darf bzw. pseudoalternative Browser, die die gleiche Rendering Engine verwenden? Sogar Chrome ist in iOS keine echter Chrome, weil Google nicht die eigene Engine verwenden darf.

Chrome und Safari benutzen doch beide Webkit als Engine.. auf allen Plattformen.

Evtl. dann wenn Apple ein Monopol auf dem Tablet-Markt hat? Denn das Problem auf dem Desktop ist ja, dass Microsoft die einzige (wirklich existente) Basis stellt auf der ein Desktop-Browser laufen kann und damit das Problem entsteht.

Wer keinen Safari will kann aber alternativ immer noch ein Android-Tablet nehmen.

Ich kenne mich nicht aus mit Mac

Und mag hier auch kein bashing erzeugen, aber bei einer Installation von MacOs, kann man da Browser wählen wie es von Windows verlangt wird?

ich kenne mich auch nicht aus aber

hat apple auf den desktop eine marktbeherrschende stellung?

Nein, kann man nicht - das ganze Thema gibt es ja auch nur weil Microsoft über 90% des Desktop-Markts hat.

danke für die info

Das habe ich nun nicht verstanen...

... Wenn ich W7 neu Installiere (was ich vor ein paar Wochen erst gemacht habe) dann kommt nach dem 3x Starten im Autostart so ein Fenster mit Browserauswahl und da sind alle enthalten. Von Safari bis Crome.

Und was genau soll MS nun machen? Alle Browser auf IHREM Betriebssystem vorinstallieren?

Wär super, wenn das Macs ab jetzt auch so Handhaben müssen und automatisch einen IE draufhaben müssen... oder wie muss ich das verstehen?

Ps.: Und das mit dem Browserauswahl gibts schon länger bei W7

Bei Geräten die Windows 7 SP1 vorinstalliert haben kommt die Meldung nicht => seit ca. einem Jahr kommt das auf vielen Geräten nicht. Das meint Microsoft mit technischem Fehler.

Wenn ich jetzt mit einer normalen W7-CD installiere, dann hab ich normal noch kein SP1 und dann kommt die Meldung nicht.

Wenn ich W7 neu Installiere

Interessant ist es dann, wenn Windows 7 auf dem Notebook oder Komplettsystem dabei ist. Weil dort hat man automatisch nur den IE, und bekommt auch keine Auswahl für andere Browser!

Genau das ist das Problem bzw. die

Frechheit von MS

Möglich...

... aber ich sehe die Frechheit nicht.

Wenn ich Produkt A kaufe, kann ich annehmen das da auch Produkt B darin enthalten ist.

Man kann nicht Schololade kaufen, und gleichzeitig keine Kalorien.

Und ich find das n bisschen blöd so n Urteil zu machen, da man dann jede Firma verklagen müsste, die nicht jedes Konkurrenzprodukt auch anbietet.

Und kommt mir nicht mit Markführer oder so, das ist nämlich ziemlich low. Schließlich gehts hier nur um einen BROWSER und nicht um die Weltherrschaft oder so.

Außerdem wie erwähnt, sollte dann wohl Google auch in Google seperat Bing ect anbieten, oder? Marktführer und so...

Klingt das nicht genauso absurt?

Posting 1 bis 25 von 102
1 2 3

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.