Außen eckig, innen rund: Der neue Bahnhof Wien-Mitte hautnah

Ansichtssache |

Selten hat ein Gebäudeprojekt soviel Staub aufgewirbelt wie der neue Bahnhof Wien Mitte. derStandard.at zeigt einen exklusiven Rundgang durch die Baustelle

Bild 2 von 12
foto: michael hierner / www.hierner.info

Das Gewinnerprojekt von Laurids Ortner sah mehrere bis zu 97 Meter hohe Türme vor, was neben Protesten der Anrainer auch beinahe zu einem Verlust des Prädikats UNESCO-Weltkulturerbe für Wien führte. Man schrieb einen neuen Wettbewerb aus, das Gewinnerprojekt von Ortner & Ortner sowie Neumann & Steiner vermied jegliche Höhe und versteckte den einzigen, nun auf 70 Meter gekürzten Turm im hinteren Bereich des Komplexes.

weiter ›
Share if you care.

    Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.