Megaupload bereitet Comeback vor

24. September 2012, 09:37

Kim Dotcom: Code bereits zu 90 Prozent fertig, angeblich bereits erste Investoren und Partner gefunden

Einst mit rund 50 Millionen NutzerInnen pro Tag die meist genutzte aller File-Hosting-Seiten, fand der Erfolg von Megaupload vergangenen Jänner ein abruptes Ende: Im Rahmen einer groß angelegten Razzia wurden Gründer Kim Dotcom und einige seiner Mitstreiter festgenommen, die Server beschlagnahmt.

Neuversuch

Doch so einfach will sich der streitbare - und umstrittene - Dotcom (einst: Schmitz) nicht geschlagen gegeben. Wie er schon vor einigen Wochen erstmals verkündete, werde derzeit an einem Comeback für Megaupload gearbeitet.

Status

Per Twitter gibt Doctcom nun ein Update zum Stand dieser Bemühungen: Der Code sei bereits "zu 90 Prozent erledigt", heißt es suggerierend, dass ein Neustart in nicht mehr all zu weiter Ferne liegt. Auch "Partner, Investoren und Anwälte" stünden schon bereit, gibt sich der Plattformgründer wohl vorbereitet.

Aufbau

Dotcom hatte schon in den letzten Wochen immer wieder kleiner Hinweise zur neuen Architektur von Megaupload gegeben, die im Vergleich zur ersten Version vor allem deutlich dezentraler sein soll. Man baue ein "massives globales Netzwerk", an dem sich alle Hoster außerhalb der USA mit eigenen Servern und Bandbreite beteiligen könnten. (red, derStandard.at, 24.09.12)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 68
1 2

Allein gegen die Mafia. Guter Mann.

Schadenersatz definitiv ausgeschlossen.

Die US-Justiz hat's schon im Vorfeld betont.

nur hoster außerhalb der usa, aufrüsten mit anwälten

lernfähig, aber übertrieben wie immer.

üblicherweise brauchen die letzen 10% des codes 90% des Aufwands...

Schade. Und ich habe schon gehofft, dass er ein paar Jahre in den Tschumpass geht.

Für Dich heiligt der Zweck wohl die Mittel?

interessant...

und warum?

...ich würde mal sagen...

Laura hat da Recht. Warum? Ganz klar, weil die Jungs GELD verlangt haben um Inhalte downzuloaden die ihnen nicht gehören.
Wenn die Jungs das Gratis mit Werbung gemacht hätten, ok... wäre ich gegen einkerkern... aber Geld machen wie die Grossen und die Künstler sehen davon keinen Heller? Na... Falscher Ansatz...

recht?

megaupload war gratis, bittesehr.
nur premium user und premium uploader mit besonderen vorteilen mussten dafür geld bezahlen. moralisch fast einwandfrei. begründen sie...

Die USA haben Dotcom zu einem Internethelden gemacht

Der wird bei Rechteverwertern noch für viel Ärger sorgen.

Hoffentlich.

Wenn er und seine Ideen wirklich so gefährlich waren, um diese Aktion zu rechtfertigen, dann soll er jetzt loslegen!

Von Felix Krull zu Tim Dotcom - jede Zeit hat seine Gauna

Ich freu mich schon auf den Film über sein Leben - Nur wer kann ihn spielen?

Die Antwort ist simple

Kevin James aka 'Douglas "Doug" Heffernan'.

tja

Jamie Waylett?

Chuck Norris spielt alles

lol

earl?

der bulle von tölz

... und was wird das dann für ein Portal? Wohl kaum wieder so eine Hostingseite, oder?
Bzw. nicht mehr so ungenau kontrolliert, nicht wahr?

Posting 1 bis 25 von 68
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.