Arsenal remisiert bei ManCity, Reds in der Krise

23. September 2012, 19:46

Liverpool unterlag Manchester United 1:2 - Shelvey sah bei den Gastgebern noch vor der Pause Rot

Manchester - Arsenal hat im Verfolgerduell der Premier League einen Punkt bei Titelverteidiger Manchester City geholt. Die "Gunners" kamen am Sonntag beim englischen Fußballmeister zu einem 1:1 (0:1). Joleon Lescott hatte City in der 40. Minute in Führung gebracht, Laurent Koscielny (82.) gelang der späte Ausgleich für den Club aus London. Arsenal liegt in der Tabelle mit neun Zählern auf Platz fünf. City ist punktgleich Siebenter hinter dem FC Fulham.

Bei Liverpool dagegen verschärft sich die Krise. Durch das 1:2 (0:0) am Sonntag gegen Rekordmeister Manchester United blieb das Team von Trainer Brendan Rodgers auch im fünften Liga-Saisonspiel ohne Sieg und kassierte zudem bereits die zweite Heimpleite. ManUnited-Neuzugang Robin van Persie sicherte den "Red Devils" durch einen verwandelten Elfmeter (82.) den Sieg. Manchester United liegt als Tabellenzweiter mit nunmehr zwölf Punkten weiter einen Zähler hinter Spitzenreiter Chelsea. "Es ist ein großartiges Ergebnis für uns, aber wir haben nicht gut gespielt", sagte ManU-Trainer Alex Ferguson. "Ein Sieg ist ein Sieg, wir sind zufrieden mit dem Resultat, aber nicht mit der Leistung."

Liverpool brachte sich unterdessen wieder einmal selbst in Schwierigkeiten. Nach der Roten Karte für Jonjo Shelvey (39.) waren die Gastgeber mehr als eine Hälfte in Unterzahl. Trotzdem schoss Steven Gerrard sein Team kurz nach der Pause in Führung (46.). Der Brasilianer Rafael da Silva besorgte nur fünf Minuten später den Ausgleich, ehe van Persie mit seinem fünften Saisontor alles klar machte. (APA, 23.9.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 119
1 2 3
Wilshere?!?

Wann kommt Jack eigentlich wieder zurück? Weiß da jemand was genaueres?
Mfg

wenn das stadthallenbad fertig wird

er hat letzte woche erstmals wieder mit der mannschaft trainiert. wann er zurückkommen wird weiß man glaub' ich noch nicht genau, er wird wahrscheinlich erst mal für die reserve zum einsatz kommen...

und dann wahrscheinlich sehr, sehr behutsam eingesetzt werden. wenger will keinen diaby II riskieren. außerdem wird er nach einer so langen verletzung auch entsprechend lange brauchen, um wieder in höchstform zu kommen. siehe ramsey...
aber so ein mittelfeld arteta - wilshere - cazorla, das hat schon was...

Chelsea wollte Howard Webb von ManU kaufen..

https://twitter.com/MarioBalo... 3146716160

Schoen, dass LLORIS jetzt gegen den Drittligisten Carlisle ran darf!

hat eh gegen lazio dürfen. soll sich a bissl gedulden der Herr. Friedel grad im zweiten Frühling. lasst ihn doch mit würde gehen. wird wohl ein fließender Übergang werden. aber einen Stress braucht es Hugo nun nicht aufziehen. soll sich mal an das neue Flair gewöhnen. früher oder später führt eh kein weg an ihm vorbei.

stimmt eh.

und bei lyon war auch wirklich nicht mehr viel zu gewinnen.

eigentlich bin ich enttaeuscht, dass ihn barça nicht geholt hat.

Ps.: Mandanda ganz stark im moment ;)

ganz was anderes: du bist doch OM fan? wie macht sich denn joey barton so?

coys!

gerechtes remis, etwas glücklicher manU Sieg aber richtig überzeugt haben die Spurs gegen QPR in der zweiten HZ, gute taktik, Herz, Passion und absoluter Wille auf drei Punkte trotz Rückstand..starke Leistung!

zwei siege noch und die spurs sind wieder selbsternannter titelanwärter

So ein blödsinn.

Als letztes Jahr das Wort "Titelanwärter" ins Spiel kam, war das hauptsächlich von den Medien hochgespielt um das kommende Match (City - Spurs) zu bewerben. Tottenham war nach 21 Spielen mit 5 Punkten hinter City und 2 Punkten hinter United und nur einige Jermain Defoe Zentimeter entfernt den Rückstand auf City auf 2 Punkte zu verkürzen.
Zusammenfassung:
1. war nichts selbsternannt, 2. war es zu dem Zeitpunkt eine durch und durch vertretbare Meinung.

nicht selbsternannt? redknapp hat nach zehn spieltagen irgendwann mitte november schon vom titel gesprochen (2 monate vorm city match).

wobei ich dir recht gebe dass die medien einen gehörigen teil dazu beigetragen haben und man sehr lang in einer wirklich guten position war.

nicht Antworten auf offensichtlich sinnfreie posts :) wollte aber eh auch schon mein Senf dazu geben.

ein bisschen selbst ernannt war es schon. Modric und Harry haben mehrfach zwischen 10. und 20. Spieltag gesagt dass ihr großes Ziel die Meisterschaft ist. aber nie explizit dass sie ein Aspirant wären. dennoch hat es gereicht dass es die Medien aufbauschen.

najo....
das erste Tor war mehr als glücklich. beim zweiten war dann der Überraschungsmoment auf spurs Seite. bis zur zweiten Hälfte hatten sie nicht mal nennenswerte Chancen. muss man die spurs Brille abnehmen und sich eingestehen dass das Spiel mies war und mit Glück gewonnen wurde. dembele und gylfi waren Top. bale außer eigensinnigen Vorstößen nichts gesehen. irgend was fehlt. die Schnittstelle zwischen def und Sturm ist nicht schnell genug. Luka fehlt leider massiv. oder ich bin zu pessimistisch. immerhin 3 pkt. aber harte 3 pkt und das Zuhause gegen einen potenziellen Absteiger. Samstag ist manutd auswärts dran :/

Gylfi top?

Gestern war mMn das schwächste Spiel seiner Spurs-Karriere..

subjektive Wahrnehmung. die ganze Offensive war gestern seltsam. mmn waren er und Lennon dennoch die einzigen in der ersten Hz die Akzente setzen konnten. verstehe auch nicht unbedingt warum Avb ihn schon so bald raus nahm. von dempsey war ich noch enttäuschter.

man ist zwar nicht stolz drauf aber manchmal passiert es, dass alle entscheidungen zugunsten eines teams gehen und warum sollte man sich dann beklagen.liverpool war sicher die bessere mannschaft und hätte eigentlich gewinnen müssen, aber so ist der fussball manchmal.es gab über die jahre immer wieder fragwürdige entscheidungen, diesmal halt zugunsten der anderen seite.
http://therepublikofmancunia.com/wp-conten... r-foul.jpg

arsenal hätte sich auch mehr verdient, city war eklatant schwach und hat fast gar nichts in dieses spiel inversitiert. gervinho spaltet glaub ich die geister, im einen moment zieht er mit einem turbo am gegenspieler vorbei, um dann im nächsten 3 hacken zu machen und den ball wieder herzuschenken.

Nein :)

Also ich kann mich an einige Spiele erinnern, da wurden LFC-Spieler fragwürdig ausgeschlossen...

Gestern hat ich das Gefühl, es reicht langsam, weil bei diesen Spielen schon zuoft ManU bevorzugt wurde.

...und wenn dieser Schiri die weiteren ManU-Spiele pfeift, werden die sicher Meister. :)

Mich kotzt es langsam wirklich an, weil interessante Partien, durch solche Fehl-Entscheidungen zerstört werden.

Liverpool hat noch immer ein Stürmerproblem, stimmt schon bis zum Ausschluss waren sie sehr Feld überlegen bis zum Strafraum, ABER da ist noch immer keiner der die blöde Kugel reinmacht..:( Typisch, dass Gerrard das Tor gemacht hat, Carrol hätten sie nicht verleihen sollen, ein Riesenfehler.

"es gab über die jahre immer wieder fragwürdige entscheidungen, diesmal halt zugunsten der anderen seite."

Komisch, dass von diesen fragwürdigen Entscheidungen IMMER ein Team aus Manchester profitiert..

das stimmt nicht. Es gab letzte Saison sicher 2-3 saisonentscheidende Pfiffe gegen United.

wie auch für sie.. dieses spiel lässt sich (wie so oft) in beide richtungen spielen, je nachdem auf welcher seite man sich befindet.

du meinst sicher die sechs anstoßpfiffe beim 1-6 gg. city;-)

eigentlich waren es insgesamt 9 anstosspfiffe

Posting 1 bis 25 von 119
1 2 3

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.