Die Rückkehr des Reifrocks

Ansichtssache
«Bild 2 von 32»
foto: epa/matteo bazzi

... Designs mit Sex-Appeal und ...

weiter ›
Share if you care
16 Postings

Ich frage mich jetzt, was häßlicher ist, die meisten Modelle oder die meisten Models?

Vielfach untragbare Mode und potthäßlich.

Abgemagerte seelenlos dreinblickende Modells ohne Geschlecht, Hüften, Mitte, Busen, aber mit verschrumpelten Knien.

Schuhe mit denen man Menschen umbringen aber nicht darin laufen kann. Und arbeiten erst recht nicht.

Und mitten drin D.V. als weibliche Frankenstein.

Erdacht und erfunden für seelenlos-oberflächliche Frauen, die sich mit ihrem vielen Geld zu Tode langweilen und gerne Schmerzen haben. Oder ohnehin koksen.

die meisten Dresses schauen ja grauenhaft aus

warum sollte irgendein Blödsinn ausgelassen werden wenn es dafür Kunden gibt?

Viele schöne Kreationen.
Jil Sander hat wieder nahtlos dort fortgesetzt wo sie aufgehört hat. Bewundernswerte Frau.

Die achsoneue "Kleiderhose" da kenn ich als traditionellen Salwar.

Reifröcke - wie praktisch und sehr angenehm bei Bewegen / Sitzen / Arbeiten / Freizeit. Und die noble Blässe durch das dezugehörige Korsett, in Form mangelnder Durchblutung / Sauerstoffmangel, und der erste Eindruck ist perfekt.

So schlimm wars auch nicht, sehr eng hat man sich nur für die Abendgesellschaft geschnürt und Abschnüren kann man sich da gar nix.
Wenns gut angepasst ist, spürt man ein Korsett gar nicht.
Ich würd zwar sowas auch nicht 24/7 tragen, aber verteufeln muss mans ja auch nicht, nur weil "von früher" ist und wegen unpraktisch sein abgeschafft wurde. Die Schnürbrüste des 17. und 18. Jahrhunderts waren wesentlich schlimmer.
Und heute ist die Mode natürlich ganz toll bequem und gar nicht unpraktisch. Ach doch nicht: Plateauhighheels verunmöglichen Laufen, enge Schuhformen machen die Füße kaputt, enge Skinnyjeans schnüren tatsächlich Blutgefäße im Becken ab, kurze Pencil Skirts verlangen ganz kleine Schritte, Plastikunterwäsche fördert Infektionen.

Muß ja nicht gleich 'Reifrock'

mit dem entsprechenden Raumbedarf sein.- Petticoat und entsprechende Länge des Rocks tun es auch. Wie super ist die Figur des Mannequins auf Bild eins! Sie zeigt auch Bein und hat aufgrund des langen Rocks eine weit bessere Silhuette, als die verhungerten Dinger mit den 'breiten Gürteln' als Rock;-)

Bild 21

'
Ein Badeanzug aus den 60ern läuft hier unter "sportliches Design"?

Zumindest kann man mit dem Ding auch schwimmen.

Gut durchtrainiert, die Laufstegsportlerinnen.

Wenn man sich die Beinmuskulatur so ansieht...

Ex-GNTM

wens interessiert: auch die österreichisch-syrisch stämmige Alisar Ailabouni, Ex-Germanys Next Topmodel läuft auch in Mailand: http://alisarailabouni.files.wordpress.com/2012/09/byblos.jpg

Macht Reifrock reif?

Reif scheinen mir auf diesen Bildern nur 4,5 und 14.

"Vogue-Chefredakteurin Anna Wintour versetzte die Show sichtlich in emotionale Erregung"

.
ich glaube vielmehr, die gähnt gerade (was ja auch kein wunder wär') ...

Die ist aber sichtlich erstaunt.
Beim Gähnen sind die Augen nicht so weit geöffnet.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.