US-Flugpassagier fand verlorenes iPad mithilfe von App wieder

23. September 2012, 10:35
  • Die Stewardess bestritt alle Vorwürfe. Sie wollte eigenen Angaben nach das Gerät zurückbringen.
    foto: apa

    Die Stewardess bestritt alle Vorwürfe. Sie wollte eigenen Angaben nach das Gerät zurückbringen.

Verdächtige Stewardess festgenommen

Mithilfe einer App hat ein US-Flugpassagier seinen verlorenen Tabletcomputer wiedergefunden - im Haus einer Stewardess. Die 43-jährige Flugbegleiterin der Gesellschaft Horizon Air wurde am späten Freitagabend festgenommen, wie ein Sprecher der Polizei von Oregon City nahe Portland im westlichen Bundesstaat Oregon am Samstag erklärte. Der Besitzer des iPads, ein Mann aus Nevada, hatte die App Find My iPad angewandt, nachdem sein Tabletcomputer während des Fluges verschwunden war. 

Frau habe vorgehabt, das Gerät zurückzubringen

Die Stewardess sagte demnach der Polizei, andere Passagiere hätten das iPad auf einem Sitz gefunden und ihr übergeben. Sie habe vorgehabt, das Gerät ihrer Fluggesellschaft auszuhändigen und habe es nicht benutzt. Die Polizei habe jedoch persönliche Informationen der Frau auf dem Tabletcomputer gefunden, etwa den Geburtstag ihres Mannes, sagte der Polizeisprecher weiter. (APA, 23.9.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 81
1 2 3
Wer's findet darf's behalten, wer's verliert ist ein Idiot.

Natürlich hat die niemals vorgehabt, dass Ding zurückzugeben - würd' ich auch nicht.

Viel bedenklicher soltte den Leuten allerdings folgendes sein: wenn man schon per App sein Tablet (Handy, etc.) so einfach finden kann, was wissen dann erst Hersteller & Co. über den Besitzer? Big Brother knows you ;-)

Ja kann ich nachvollziehen dass des fuer Diebe bedenklich ist.

Ist schon ok, dass die Dame bestraft wird. Ich frage mich nur, ob man sie wegen so einer Bagatelle (gebrauchtes iPad) inhaftieren muss.

Diebstahl

bleibt Diebstahl. Es wird allerdings verstaendlicher, wenn man sich die Bezahlung von Flugbegleiterinnen bei zweitklassigen Zubringerlinien in den USA vergegenwaertigt.

Traumjob ist das bei Weitem keiner. Und was aus dem Bericht nicht hervorgeht: wie war das Benehmen des bestohlenen Gastes an Bord ?

Solche Meldungen gehören in die Medien

damit Diebe wissen, dass sie per App zu finden sind.
OK, Standard!

aha

weil sie es zurückbringen wollte hat sie es vorsichtshalber mit heim genommen, ist klar ;) sie ist bestimmt unterm flug rausgesprungen und hatte keine andere möglichkeit. der nächste witz : die frau wurde verhaftet? wegen einem tablet pc ?

Sie bleibt jetzt mal paar Monat im Untersuchungshaft bis ihre Klage genauer festgelegt wirt. Erst danach kann man feststellen ob sie länger als 24 std. in ein Gefängnis muss.

Ohne jetzt die Lächerlichkeit einer weiteren vollkommen irrelevanten Quoten-Apple-'Meldung' schon wieder anzusprechen... wenn man so deppert ist und das Ding nicht sofort resettet, ist einem eh nicht zu helfen.

Soweit ich weiß geht der 'Find my iphone' Funktion auf der IMEI-Nummer/Seriennummer. Also auch nach Reset wird er wieder gefunden wann er irgendwo online geht.

spoofing nicht vergessen

:-)

Keine Ahnung, finden die das über den Account oder die MAC-Adresse? Der Account wär ja einfach ;)

"MAC" Adresse gefällt mir. Nur gut dass ich keinen MAC habe :-)

auf zweiteres zielts ab

Wenn das gleiche mit einem Galaxy-Tab passiert wäre...

...hätte es bestimmt keine News hier gegeben.

Das hätte doch auch keiner wieder haben wollen ;)

Sie hat es verwechselt...

...mit einem Galaxy-Tab, und als sie bemerkt hat, dass es nur ein iPad ist, wollte sie es eh zurückgeben...

Eher schon hätte sich die Stewardess darauf berufen sollen, dass sie das iPad nur behalten hat, um den Passagier von diesem Schrott zu befreien.

Dann hätte sie für die selbstlose Heldentat einen Orden bekommen müssen.

Das ist tiief unter der Gürtellinie , wenn nicht gemein
:-(

Apple würde in einem solchen Fall klagen :-)

Und so ein Schmarren ist eine Meldung wert

In Holland ist gerade ein Fahrrad umgefallen und in CHina zwei Säcke Reis.

nach den ganzen schlechten nachrichten

musste natürlich was positives kommen damit die fanboys nicht allzu verzweifelt werden.

stewardess will scheidung!

hinterläßt geburtsdaten des eigenen mannes auf gestohlenem ipad
mann plädiert für verätzung des rechten zeigefingers, dann verzeiht er ihr.

"die Frau habe vorgehabt, das Gerät zurückzugeben"

aaahahahahaha :D

gibts auch eine App

mit der man die beim Lesen solcher Artikel vergeudete Zeit wieder zurückbekommt ?

Warum lesen sie dann den Beitrag?
Ach ja die Überschrift war ja so irreführend :)

klar, heißt "hirn 2.0". nach dem installieren werden die artikel nach qualität vorselektiert. ich kann auch noch die app "erwartungshaltung" empfehlen.

Posting 1 bis 25 von 81
1 2 3

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.