Die Socken, das Gehen und der ewige Oarsch

  • Dietmar Kühbauer wandelt auf den Spuren von Giovanni Trapattoni.
    foto: apa/oczeret

    Dietmar Kühbauer wandelt auf den Spuren von Giovanni Trapattoni.

  • Nach fünf Spielen wieder einmal voll erfolgreich: Admira Wacker Mödling.
    foto: apa/herbert p. oczeret

    Nach fünf Spielen wieder einmal voll erfolgreich: Admira Wacker Mödling.

Die Sektionen der Liga - oben, unten, dazwischen - rücken zusammen. Mattersburg und die Austria haben sich jedenfalls einschlägig verhalten. Und die Herren Grobelnik und Kühbauer hatten einen kurzen Disput über Gott, die Welt und das Allzumenschliche daran

Maria Enzersdorf - "Fußball", so sagte es einst Dietmar Kühbauers Trainer Ernst Dokupil, "Fußball ist ein Scheißspiel." Dabei lächelte er schelmisch. Am Samstagnachmittag - Schiedsrichter Gerhard Grobelnik hatte Admira-Coach Kühbauer wegen was Gesagtem oder Herausgerutschtem auf die Tribüne geschickt gehabt - erklärte Didi "Doc" Kühbauer, schon auch ein bisserl schelmisch: "Mir gehen diese Kreaturen am Socken. Wenn ich Trainer von einem großen Klub bin, kann ich tun und lassen was ich will, aber der Kühbauer ist ein Oarsch und wird's immer bleiben."

Bei allem Respekt, den Kühbauer und Grobelnik angeblich voneinander eingefordert haben: Es heißt schon: "auf die Socken". Man kann sagen: Der und der geht am Zahnfleisch. Will einer aber dem Schiedsrichter ausrichten, dieser gehe ihm so richtig auf den Sack, heißt es klarerweise: auf die Socken - obwohl auch das eigentlich nicht geht. Es geht einem was auf den Zaager, aber auf die Socken? Geh bitte! Das ginge dann über die Hutschnur!

Ansonsten - und das ist das eigentlich Erstaunliche an des Kühbauers Rede wider den Grobelnik - ging die von ihm in die komische Nähe des rüde Analen gerückte Angelegenheit in Maria Enzersdorf, wo die Admira daheim ist, ja eher eh nicht so aus, wie der Trainer tat. 5:1 nach einer sogenannten Hut-Ab-Leistung ging sie aus und brachte Mattersburg nicht nur auf den Boden des realen ballesterischen Kirtags zurück, sondern auch das Mittelfeld zueinander. Der WAC schlug ja - glücklich, mag sein, aber immerhin - Innsbruck 1:0.

Eine Zusammenrückung gibt es auch an der Spitze. Da ließ sich die Austria ganz am Ende (86.) im Horr-Stadion noch ein ordentliches Kopfstück von Salzburgs 19-jährigem Norweger Valon Berisha versetzen, weshalb man oben auf Rufweite sich angenähert hat. Überragender Mann des Meisters war wieder der ebenfalls neu geholte Slowene Kevin Kampl (21). " Mit diesem Sieg ist uns ein großer Stein vom Herzen gefallen. Wir wollten unbedingt gewinnen", sagte dessen Coach Roger Schmidt. Kollege Peter Stöger reagierte gelassen: "Bei einem Sieg wären wir nicht Meister gewesen und jetzt sind wir auch nicht aus dem Europacup-Rennen." Das Tor habe man sich quasi selber gemacht: "Das war ein Fehler zu viel für ein Spitzenspiel." (Wolfgang Weisgram, DER STANDARD, 24.9.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 203
1 2 3 4 5
wieviele trainer , hat dieser schiri , auf die tribühne verwiesen ?

sicher einige

Habt's gut gemacht, daß wegen diesem Sinnlos-Geschreibsel hier wieder der Spielbericht weg ist. Gratuliere!

das passt schon so.

der kühbauer macht alles richtig – sportlich und menschlich. vielleicht ist die wortwahl nicht immer so gelungen, aber der kommt halt aus keiner adelsfamilie und das ist auch gut so. in seiner position und mit seinem ruf muss man nach außenhin zeigen, dass sich nicht jeder alles erlauben darf – ganz wurscht, ob man der schmidt roger oder der grobelnik gertschi ist.

genau, und über die privilegien für trainer grösserer klubs soll er sich aufhören den kopf zu zerbrechen, da kommt er eh nie hin (ausser mit eintrittskarte auf die tribüne); der typ ist ein echter klassiker der heimischen unfähigkeit zwischen niveaulosigkeit und authentischer persönlichkeitsstruktur zu unterscheiden; jeder der 3 mal orsch sagt wird hierzulande als "nicht verbiegbar" klassifiziert. dabei reichts nichteinmal zum sieg über einen unterklassigen verein aus kärnten ! gratulation

mein kühbauer lieblingssager is :des is auf deutsch gsagt bullshit! herrlich

wos sie do sogn, is fia de fisch.

ach ja, mist. :-)

danke fürs erinnern...

und was genau ist jetzt ein "scheibenwischer"?

weil sie es genau wissen wollen:

Ein Scheibenwischer ist ein Gerät zum Säubern der Front- oder Heckscheibe eines Kraftfahrzeuges, Flugzeugs, Schiffes oder eines Schienenfahrzeugs. Scheibenwischer bestehen aus Wischerarm, Wischerblatt und Antrieb. Das Wischerblatt ist mit einem Gummi-Profil bestückt, das störende Feuchtigkeit oder Schmutz von der Scheibe schiebt und den Fahrzeuginsassen bessere Sicht nach außen ermöglicht.

Bei starker und/oder angetrockneter Verschmutzung wird die Scheibe zum Wischen mithilfe der Scheibenwaschanlage befeuchtet.

im falle kühbauer wohl eher eine hand, die vorm gesicht bzw. vor den augen mehrmals wiederholend von links nach rechts und retour bewegt wird. (oder umgekehrt, von rechts nach links...)

danke.

grün. :)

das wird immer besser:

auf der admira HP eine stellungnahme á la "der didi hat ja gar nix gmacht...".
http://www.admirawacker.at/meldungen... raft_wurde

und dazu die anzeige vom grobelnik.
http://www.admirawacker.at/files/anz... rsburg.pdf

ganz großes kino, herrlich!

Antwort - JA

Auf die Admira-Frage "...Wir bitten Sie, sich selbst ein Bild darüber zu machen und auch darüber zu entscheiden ob diese Strafe - und vor allem der vorangegangene Verweis auf die Tribüne - gerechtfertigt ist oder nicht....."
Antwort: Ein ganz klares und dreimal unterstrichenes JA! - Ja, der Verweis auf die Tribüne u die Bestrafung waren glasklar gereichtfertigt! - Nur trauring, dass Sie als Verein derartiges primitives Fehlverhalten decken, anstatt eine Strafe wegen vereinsschädigendem Verhalten auszusprechen!

von mir auch ein JA, aber die vereinsschädigung seh ich nicht.

jo mei, der kühbauer halt. da braucht man net erstaunt sein.

und ganz ehrlich: solche auftritte bringen leben in die liga. samma doch froh, dass wir nicht lauter nlp gestählte trainer haben oder lauter "so ehrlich muss man sein" zellhofers.

lieber didi...

...hier ein kleiner webtip für dich:
http://www.youtube.com/watch?v=g... ure=relmfu

wie kann man nur so dumm sein und sich zu solchen aussagen hinreissen lassen. die 100 euro sind peanuts, aber admira wird die nächsten runden viel punkte lassen. da braucht man kein prophet sein.

didi der osterhase...

Paul 2.0, Ogris in Barzelona, Fuchs in Barzelona, Alaba in Barzelona, Düdeltralla, Rasenball, Cordoba...... usw.

ups, habe noch den ober experten arnautonix vergeessen. egal.

Oarsch? Das heisst Oasch oder Arsch, aber nie Oarsch.

gö do kennst di aus und liebe redaktion, am sack gehen heisst, der geht mir auf die eier (hodensack).

Zu dem Thema, wo das "r" noch gesprochen wird und wo nicht, gibts eine herrliche Analyse von Bluatschink...
Soweit ich mich erinnern kann gibt's alle genannten Varianten.

Posting 1 bis 25 von 203
1 2 3 4 5

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.