Sightseeing für Wiener: Android-Apps für die Stadt

Wer die Stadt noch nicht in seiner gesamten Ausprägung kennt, kann sich mit Apps ein bisschen weiterbilden

Wenn man in einer Stadt wie Wien lebt, kommt man in den seltensten Fällen vor lauter Alltag dazu, die Stadt aus touristischer Sicht zu erkunden. Die wenigsten Wiener sehen sich überhaupt die Sehenswürdigkeiten an oder fahren zur Ausnahme in einen anderen Bezirk, um die dortige Gegend zu erkunden. Um nicht unbedingt das volleTouristenprogramm zu durchlaufen, hilft der Vienna Travel Guide allerdings dabei, dies häppchenweise zu machen. Nach Kategorien sortiert, zeigt die App auf einer Karte, was es wo gibt. Wer also mal in eine andere Gegend kommt, kann die App kurz aufmachen und schauen, ob es interessante Plätze dort gibt. Kostenlos über Google Play verfügbar.

Öffentlicher Nahverkehr

Neben der eigenen App der Wiener Linien, Qando, ist "Öffi" mit Abstand die beste App für Öffi-Nutzer. Die Daten sind sehr akkurat und zeigen die nächsten Abfahrtszeiten an und wie weit die Haltestelle weg ist. Sucht man nach einer Verbindungsroute, wird diese anhand eines Zeitplans angezeigt. Neben der genauen Auflistung der Linien, die man bis zu seinem Ziel benutzen muss, sind auch Fahrpreis und Ankunftszeit gelistet. Ebenfalls kostenlos über Google Play herunterzuladen.

Vorschau

Auch nächste Woche präsentieren wir wieder neue Apps. Vorschläge werden gerne über Twitter (@iwona_w) oder auch per Mail angenommen. (iw, derStandard.at, 22.9.2012)

Share if you care