RTL-Chef Zeiler hat gut lachen ...

11. August 2003, 20:45
posten

Der Privatsender gewinnt im ersten Halbjahr deutsches Quotenrennen - Meistgesehene Fernsehsendung war "Wetten, dass ...?"

Die Lust am Fernsehen hat in Deutschland im ersten Halbjahr 2003 leicht zugenommen. Statt 205 Minuten pro Tag wie in den ersten sechs Monaten 2002 schalteten die Deutschen (ab drei Jahre) in diesem Jahr den TV-Apparat trotz des Mangels an sportlichen Großveranstaltungen täglich 207 Minuten ein. Dies ermittelte das Marktforschungsinstitut Media Control nach Auswertung der Daten von der GfK-Konsumforschung. Eindeutiger Marktführer bleibt der Kölner Privatsender RTL, dessen Marktanteil auf 15,5 Prozent (Vorjahr: 14,5 Prozent) stieg.

Erfolgreiche Abendformate

RTL - der Sender wird vom Österreicher Gerhard Zeiler geführt - setzte sich dank erfolgreichen Abendformate wie "Deutschland sucht den Superstar" und der so genannten Day Time mit den Gerichtsshows gegenüber der Konkurrenz deutlich ab. Die ARD verlor nach den Berechnungen von 14,6 auf 14,0 Prozent, das ZDF von 14,1 auf 13,1 Prozent. Gut im Rennen blieben auch die dritten Programme der ARD, die nach 12,8 Prozent im Vorjahreszeitraum zusammengerechnet mit dem ZDF gleichzogen.

RTL: Gute Performance vor allem in der werberelevanten Zielgruppe

Konstant blieb SAT.1 mit 9,9 Prozent auf Platz fünf. Mit deutlichem Abstand dahinter folgte ProSieben, das von 7,0 auf 7,2 Prozent anzog. RTL II verbesserte sich dank "Big Brother" und anderer neuer Formate von 4,1 auf 4,6 Prozent. Dahinter platzierten sich Kabel 1 (4,2 nach 4,5 Prozent), Vox (von 3,2 auf 3,4 Prozent) und Super RTL (von 2,4 auf 2,7 Prozent). Vor allem in der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen Zuschauer behauptete sich RTL klar mit 18,9 Prozent vor ProSieben (12,2 Prozent) und SAT.1 (11,1 Prozent).

Die meistgesehenen Sendungen

Die drei meistgesehenen Fernsehsendungen waren laut Media Control alle drei "Wetten, dass...?"-Ausgaben mit Thomas Gottschalk im ZDF. Am 25. Jänner saßen 16,19 Millionen Zuschauer vor den Bildschirmen, am 22. März 13,85 Millionen und am 22. Februar 13,48 Millionen. Auf Rang vier und fünf platzierten sich zwei Ausgaben der RTL-Show "Deutschland sucht den Superstar" vom 8. März (Das Finale) und 8. Februar, die beide 12,50 Millionen Fans verfolgten. Erfolgreichste Sportsendung war das Formel-1-Rennen von Brasilien (RTL) am 6. April mit 11,26 Millionen Zuschauern. Günther Jauchs Quizshow "Wer wird Millionär?" (RTL) ist unter den besten 50 Sendungen übrigens gleich 18 Mal vertreten. (APA/dpa)

Link

RTL
  • Bild nicht mehr verfügbar

    RTL-Chef Zeiler gewinnt im ersten Halbjahr das Quotenrennen am deutschen TV-Markt

Share if you care.