Lange Haftstrafen für türkische Ex-Generäle wegen Putschversuchs

21. September 2012, 21:44

Hohe Militärs hatten in einem Planspiel den Sturz der Regierung Erdogan durchgespielt - Haftstrafen bis zu 20 Jahren

Istanbul - Zehn Jahre nach einem umstrittenen militärischen Planspiel sind ranghöchste türkische Offiziere wegen Vorbereitungen zu einem Putsch zu 20 Jahren Haft verurteilt worden. Mehrere weitere Ex-Offiziere müssen für 18 Jahre ins Gefängnis. Insgesamt stehen in dem Massenprozess mehr als 360 Offiziere in der Türkei vor Gericht. 34 der Angeklagte wurden in den ersten Urteilen am Freitag freigesprochen, berichteten türkische Fernsehsender.

In dem Massenverfahren geht es um ein für ein Militärseminar entworfenes Planspiel für gezieltes Chaos in der Türkei, mit dem die Voraussetzungen für eine Entmachtung der islamisch-konservativen Regierung geschaffen werden sollten. In ersten türkischen Medienberichten war sogar von lebenslangen Haftstrafen die Rede. Diese Berichte bestätigten sich nicht.

Planspiele

Der frühere Luftwaffenchef Ibrahim Firtina, der frühere Marinekommandant Özden Örnek und General a.d. Cetin Dogan waren am Freitag die ersten Verurteilten in dem seit mehr als eineinhalb Jahren laufenden Prozess. Sie wurden zu Haftstrafen von jeweils 20 Jahren verurteilt.

Zu den Szenarien gehörte, dass als islamische Fundamentalisten getarnte Provokateure ein Militärmuseum in Istanbul angreifen und Bombenanschläge auf zwei Moscheen der Metropole verüben sollten. In einem zweiten Schritt sollten ein türkisches Militärflugzeug abgeschossen und Griechenland die Sache in die Schuhe geschoben werden. Tausende "Feinde des Staates" sollten dann in der Türkei interniert werden. Die Regierung von Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan hätte zu diesem Zeitpunkt ihren Handlungsspielraum verloren.

Kritiker werfen der Regierung Erdogan vor, mit dem Prozess politische Gegner einschüchtern und die Schwäche der einst auch politisch mächtigen Armee demonstrieren zu wollen. Das Urteil könnte die Moral der Soldaten untergraben, die im Südosten des Nato-Mitgliedstaates Türkei gegen militante Kurden kämpfen und vor enormen Herausforderungen wegen des Bürgerkriegs im Nachbarland Syrien stehen.

Die türkische Armee hat in den vergangenen Jahrzehnten mehrfach Regierungen aus dem Amt geputscht. Die Regierung Erdogan hat den politischen Einfluss der Armee in den vergangenen Jahren immer weiter beschnitten. (APA, 21.9.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 85
1 2 3
Atatürk'ün Türk Gençligine Hitabesi

"Bütün bu serâitten daha elîm ve daha vahim olmak üzere, memleketin dahilinde, iktidara sahip olanlar gaflet ve dalâlet ve hattâ hiyanet içinde bulunabilirler."

"Was noch schwerer wiegt und noch schrecklicher ist, dass die Regierenden den Tatsachen gegenüber blind sind und fehlgeleitet agieren, ja sogar Verrat begehen."

http://tr.wikipedia.org/wiki/Atat... e_Hitabesi

Es ist schon der Hammer...

welche Weitsicht dieser Mann gehabt hatte.

Wenn man bedenkt, daß das, was Atatürk hier prognostiziert hatte, jetzt, zu dieser Zeit, gerade stattfindet.

Ein großer Staatsmann.

http://www.youtube.com/watch?v=9xVC1OIez_M

Die Räuber sind sich uneinig wie die Beute verwaltet werden soll

Das kemalistische Militär blendet mit nationalistischer Gesinnung. Die islamistische Gülen-Bewegung blendet mit islamischer Ideologie. Letztendlich wird von beiden Versionen weiterhin die Wahrheit unterdrückt und die Aufklärung blockiert. Ob Nationalistisch oder Islamistisch der Kern der Sache ist doch nur, die Kontrolle über Sklaven, die sich nach Vorgabe muslimische Türken zu nennen haben, zu behalten. Wenn es wie gewöhnlich so weitergeht, werden in 10-15-20-25-30 Jahren irgendwelche nationalistische Revoluzzer kommen und erneut die Herrschaft des Islams blutig beenden.

Die lernen dort aus der Geschichte nicht mehr als wir in Europa. Die Dummheit kennt gar keine Grenzen!

Erdogan räumt auf, A sei dank !

Militär wird endlich Grenze gezeigt. In demokratischem System hat Militär einen untergeordneten Platz. Wann werden Kemalisten endlich verstehen ! Militär hat in osman. Reich und Türkei viel Negait gemacht. Jetzt ist es genug ! Dafür sage ich „danke RTE“. Meine Stimme und die von viele Freunde hast du sicher

Ähm

von welher demokratie redest Du hier eigentlich?

Von der, in der Hunderte von Intellektuellen und Journalisten eingesperrt sind, nur weil sie eine andere Meinung haben?

Naja

der Cübbeli Ahmet Hoca, den Du Dir als Nick ausgesucht hast, der beleibt trotzdem im Knast.

Wundert mich zwar, aber das finde ich zum Beispiel auch mal gut.

Die Türkei braucht keinen Scharia Spacken, und das, was derzeit passiert, das geht auch wieder vorbei.

Irgendwann wird es auchc der letzte kapiert haben, daß wir im 21. Jahrhundert leben und nicht im 14.

wie recht du hast mein bruder

Ein racheakt gegen das Atatürksystem.

militärdiktatur ist keine option

Es gibt aber nich was viel schlimmeres als diese angebliche "Militärdiktratur"

Und das ist dieser Religionsfaschismus, der nicht nur schleichend Fuß zu fassen droht.

Lesen Sie bitte mal türkische Zeitungen, die nicht gleichgeschaltet sind.

Die Cumhuriyet zum Beispiel, oder die Sözcü bzw. die Aydinlik.

Sie werden erstaunt sein!

wenn sie die scharia in der türkei lieber haben dann hat ihnen die AKP ja einen bärendienst erwiesen.

ich werde mich aber zum richtigen zeitpunkt mit allen mitteln gegen diesen abschaum stellen.

Und da bist Du nicht alleine

Und von der Hälfte des "nützlichen Stimmviehs" werden sicherlich einige %e auch noch durchblicken, was da wirklich läuft.

Und dann werden sich einige Leute schneller im Knast wiederfinden, als soe dies vermuten würden.

wenn es soweit ist werde ich mich denen die dieses system angegriffen haben ebenfalls rächen!

ihre wortwahl ist eigenartig und aggressiv

noch ist gar nichts. wenn's soweit ist werde ich aggressiv sein.

Bin

dabei!

Die nächste Hutrevolution ist überfällig!

demnächst nur noch hüte mit verdummungsfunktion, damit sich die atatürkanhänger nicht mehr mit ihren minderwertigkeitskomplexen aussernandersetzen müssen.

im prinzig hab ich nichts gegen atatürkanhänger, aber anderen das selbe aufdrücken zu wollen ist bedenklich. atatürk war ein soldat und ein feldherr, kein politiker. lasst den kemal dort, wo er gut war!

ja, und das ist auch gut so. atatürks heutige anhänger sind momentan das größte hindernis für eine modernere türkei die auch mit sich und seiner geschichte abrechnen kann.

die türken sind weder westlich noch laizistisch, die bevölkerung ist mehrheitlich türkisch und mehrheitlich muslimisch, und das sollten die türken offen ausleben können. nichts anderes ist von einer demokratie zu erwarten.

genauso ist es. bravo

Das türkische Militär ist genau so demokratisch wie die Erdogan-Regierung

und zwar Null! Deswegen es kein Verlust für die Region, dass sie eingesperrt werden.

Wo gibt es eigentlich eine wirkliche echte Demokratie

anstelle einer Mehrheitsdiktatur?

Der Begriff "Demokratie" wird mir für meinen Geschmack in der letzten Zeit in Bezug auf die gesamte Region dort unten etwas zu oft bemüht für etwas, was damit nicht einmal am Rande etwas zu tun hat.

Wer bitte würde das, was der arabische Frühling den Leuten doirt gebracht hat als Demokratie bezeichnen wollen?

Demokratie ist etwas, was wachsen muss. Was sogar in Europa immer noch am Wachsen ist, was sich entwickelt, über viele Jahrhunderte. Und das passiert über einen Säkularisierungsprozess.

Und dieser Säkularisierungsprozess wurde/wird in der geasmten Region derzeit von aussen gesteuert (sic!!!) umgekehrt, gerade um eine Demokratisierung in einem gesunden Sinne zu verhindern.

nonsense!

so ein Unsinn! Sie sollten sich mal ueber das Verfahren und den Ablauf sowie die Verurteilungsgruende informieren!
Sogar The Times sprach von groessten Unregelmaessigkeiten!
Es ist leider wie bei Hitler's Aufstieg...wer nicht fuer mich ist, ist gegen mich und muss vernichtet/verschlossen werden!
Man kann nur hoffen dass die schweigende Mehrheit der Tuerken diesen Moechtegern-Padischah aus dem Amt und zurueck in sein Dorf jagt!

Der Möchtegernpadischah

hat sich heute mehr oder weniger als Padischah geoutet.

Der dreht immer mehr ab. Fast könnte man vermuten, daß der an den selben Symptomen leidet, wie einige seiner Gesinnungsgenossen in anderen Ländern vorher.

Eines dieser Symptome wäre z.B. eine maßlose Selbstüberschätzung, gekoppelt mit einer eher unterdurchschnittlichen Intelligenz.

Für die, die Türkisch können hier. Lest mal Ahmet Shiks Buch "oookitap, dokunan yanar" ("DAS Buch, der es berührt, verbrennt "

Ahmet Shik war wegen seines Buches "die Armee des Imams" inhaftiert und man warf ihm vor, ebenfalls zur sogenannten "Ergenekonverschwörung" zu gehören.

Ein Witz mit Hosenträgern! Alle Leute, die nicht so wollen, wie der Präser und seine Machtclique, gehören zur Ergenekon;-)

das militär hat auch nicht demokratisch zu sein. denken sie zuerst nach bevor sie blödsinn erzählen!

punkt ist, dass fast alle "beweise" diese bezeichnung nicht verdienen. erdogan hat sein ziel erreicht und das türkische militär auf dem weg zu seinem gottesstaat ausgeschaltet. das militär hat in seiner rolle aus wächter versagt und die heutige militärführung besteht fast ausschließlich aus verrätern.

macht nicht, das pendel wird auch wieder in die andere richtung ausschlagen und dieser abschaum wird dann weggespühlt werden.

Wieso meinen Sie, dass die AKP-Regierung nicht demokratisch legitimiert wäre? Die haben in den letzten Jahren alle Wahlen haushoch gewonnen. Mir ist nicht bekannt, dass es da Wahlbetrug gegeben hätte.

Posting 1 bis 25 von 85
1 2 3

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.