Endlich keine Explosionsgefahr bei Darmspiegelungen mehr!

    Ansichtssache21. September 2012, 14:49
    43 Postings

    Ig-Nobelpreise für die skurrilsten Forschungsergebnisse des Jahres 2012: Von der Hirnaktivität eines toten Fischs bis zur Schrumpfung des Eiffelturms

    Bild 1 von 12

    Die Ig-Nobel-Gala

    Wer sich einer Darmspiegelung unterziehen muss, trägt künftig nur noch ein sehr geringes Risiko, im Verlauf der unangenehmen Prozedur auch noch zu explodieren ... Das ist eine der vielen guten Nachrichten, die Donnerstagabend auf der traditionellen Ig-Nobelpreis-Gala an der Harvard-Universität verkündet wurden, stets ein Höhepunkt des Wissenschaftsjahres. Mit diesen Preisen, die die Nobelpreise in ähnlich satirischer Weise spiegeln wie die Goldene Himbeere die Oscars, werden alljährlich im Rahmen einer launigen Zeremonie Forschungsergebnisse ausgezeichnet, die erst zum Lachen und dann vielleicht doch zum Nachdenken anregen.

    weiter ›
    Share if you care.