Bayern wähnen sich auf richtigem Weg

  • Javier Martinez (links) hat beim Europacup-Debüt für die Bayern nicht brilliert, der Spanier hat aber zum Beispiel Valencias Mexikaner Andres Guardado nicht an den Ball gelassen.
    foto: apa

    Javier Martinez (links) hat beim Europacup-Debüt für die Bayern nicht brilliert, der Spanier hat aber zum Beispiel Valencias Mexikaner Andres Guardado nicht an den Ball gelassen.

Die Bayern haben ihre Dämonen vertrieben, die CL-Final-Niederlage soll nach einem Sieg über Valencia abgehakt sein

München/Wien - Vor vier Monaten durchlebte der FC Bayern das "Drama dahoam", unterlag im Finale der Königsklasse in der Allianz-Arena als über weite Strecken bessere Mannschaft dem FC Chelsea schließlich im Elfmeterschießen. Bastian Schweinsteiger war damals mit dem vorentscheidenden Versuch gescheitert, Didier Drogba hatte sich recht herzlich bedankt und den entscheidenden Elfer verwandelt.

Am Mittwochabend leitete ausgerechnet Schweinsteiger zu der Bayern Start in die neue Champions-League-Saison mit seinem Treffer den 2: 1-Heimerfolg gegen den FC Valencia ein. Toni Kroos, wie Schweinsteiger nach der EM als einer der Schuldigen des Scheiterns der Deutschen im Halbfinale gegen Italien ausgemacht, sorgte gegen die Spanier für die Vorentscheidung. Deren Anschlusstreffer durch den paraguayischen Ex-Dortmunder Nelson Valdez kam zu spät, um den Bayern noch nachhaltig den Abend zu verderben.

Marathon noch nicht beendet

Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge gab wie Präsident Uli Hoeneß seiner Erleichterung Ausdruck, warnte aber vor Euphorie: "Das ist wie ein Marathon, und wir haben gerade 1,2 Kilometer hinter uns und hoffentlich noch 40 vor uns. Wir dürfen nicht den Fehler machen und jetzt schon ans Finale in London denken." Das steigt am 25. Mai 2013, und bis dahin haben die Bayern noch viele schwere Wege, zum Beispiel schon am Samstag in der Bundesliga nach Gelsenkirchen zum Schlager gegen Schalke 04, das schon am Dienstag zu Christian Fuchsens Champions-League-Debüt Olympiakos Piräus auswärts mit 2:1 besiegt hatte.

Da wirkte es auf die Bayern beruhigend, dass der Spanier Javi Martinez, mit 40 Millionen Euro Ablösesumme für Athletic Bilbao die bisher teuerste Neuerwerbung, allerdings wenig überraschend sein Können gegen Valencia nicht völlig verbergen konnte. "Ich denke, dass es schon gut war. Javi ist ein intelligenter Spieler. Er macht sehr viele Dinge richtig", meinte Schweinsteiger. Er habe seine Klasse "aufblitzen lassen" , sagte Trainer Jupp Heynckes, aber man könne von Martinez "noch viel mehr erwarten, das braucht Zeit". Die Marca attestierte Martinez, dass er seine Aufgabe "auf große Weise" erledigt habe, der 24-Jährige selbst reichte das Kompliment artig weiter: "Nicht nur das Zusammenspiel mit Bastian Schweinsteiger hat hervorragend geklappt, sondern auch das mit allen anderen. Bayern ist eine großartige Mannschaft, das macht vieles einfacher."

Sehnsucht nach Alaba

Die Verpflichtung von Martinez und des brasilianischen Abwehrspielers Dante, der von Mönchengladbach kam, haben dagegen die Situation von David Alaba nicht einfacher gemacht. Der 20-jährige Wiener, in der vergangenen Saison der beste Newcomer der deutschen Bundesliga, ist nach seinem im Juli erlittenen Ermüdungsbruch im linken Fuß drauf und dran, wieder ins Mannschaftstraining einzusteigen.

Das erste Saisonspiel von Alaba ist noch nicht abzusehen, abzusehen ist aber, wer am ehesten für ihn weichen muss. Holger Badstuber, der nur sehr ungern statt wie gewohnt in der Innenverteidigung auf der linken Abwehrseite spielt, wird es eher nicht sein. Badstubers angestammte Position bekleidet neben Dante vorerst Kevin Boateng, für den es eng werden dürfte, wenn ein fitter Publikumsliebling namens Alaba Badstuber erlösen könnte. (sid, red, DER STANDARD, 21.9.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 86
1 2 3

Natürlich kann Bayern gegen jede Spitzenmannschaft rausfliegen. Aber die Bayern haben einen sehr starken, meiner Meinung nach den drittstärksten Kader der CL.

Ich bin im Übrigen KEIN Bayernfan, sondern ärgere mich über jeden Meistertitel und unterstütze sogar viele nichtdeutsche Bayerngegner.

Gegen die Großen drücke ich ihnen aber meistens die Daumen.

Aber sie sind einfach stark, ob ich will oder nicht.

"Aber sie sind einfach stark, ob ich will oder nicht"...

...Whow !! Die räumst tatsächlich ein dass die Bayerrn unabhängig von deinem Willen stark sein können ? Das Bekenntnis "ich bin KEIN Bayern-Fan" scheint für Ösis ein zwanghaftes Statement zu sein...

"Ich bin kein Bayernfan"

ist kein zwanghaftes Ösi Statement, sondern eine ganz natürliche Abwehrreaktion jedes gesunden deutschen Immunsystems.
Dem Poster "salman" würde ich sowieso dringend ärztlichen Rat empfehlen. Er scheint infiziert zu sein.

Diese Langweilergruppe werden die Bayern voraussichtlich dominieren.
Ab den Playoffs wird's dann zugig in der Lederhosn.
Es hat sich nicht wirklich was geändert. Die Handschrift des Trainers ist klar zu lesen, wie bei kaum einem anderen Team sonst.
Nach London 2013 fahren diese Bayern jedenfalls nicht.

Wie letztes Jahr ..

.. als DU auch der Meinung warst, dass Bayern schon früh ausscheiden wird?

Ab den Playoffs wird's dann zugig in der Lederhosn.

bla bla bla so wie letztes Jahr ha? Da war ja auch schon vor der Partie gegen Madrid klar dass die Bayern hochkant rausfliegen.
Lassen sie sich mal was neues einfallen..ist ja zum GÄHNEN...langweilig

Ist nicht meine Schuld, dass heute jedes Kind die Laufwege von Robben nachkritzeln kann und ganz Europa das System Heynckes in- und auswendig kennt.

gerade deswegen war schon im finale schluss.

Das dachte sich auch di Matteo

Nun ja, es war die letzten Jahre schon so

dass sich die Bayern vorher schon in den Himmel loben und alle von Meister und Finale sprechen.
Tja, wie das ausging weiss man ja. Der 40 Mill.Mann ist m.E. nicht mal 20 wert genauso wie es ein Gomez für 35 nicht wahr. Aber das ist halt die Münchner Dekadenz.Mir san jo wer, der Höhnes braucht sowas als Machtdemonstration nach all dem Schmach.
Der Martinez ist kein mentaler Kampfspieler nur weil er grätschen kann, der stand nach dem 1.Foul erstmal gar nicht alleine auf,also so robust ist der nicht.Lasst mal wieder Robben,Ribery,Martinez,Schweinsteiger verletzt sein,wovon man nach dem Megaprogramm ausgehen kann.Tja dann haben wir wieder die alte Bayerntristesse. Man sollte halt den Tag nicht vor dem Abend loben...

Richtig erkannt, Braunbär !
Die Rotstrichler wollen sich bloß nicht mit der Wahrheit konfrontiert sehen.
Die Bayerntristesse ist einprogrammiert...

.. und damit das nicht der Höhepunkt der Saison ist

verabschieden sich die Wiener rapide?

Wiena oder Berlina. Um Fußball aus der TristesseLiga geht's doch hier nicht.

don't hate...love!

woher kommt dieser hass auf muenchen? warum nicht einfach akzeptieren, dass der FCB eine super truppe ist?

War dein ex-freund muenchner? "stern des suedens" hatte vielleicht bei euch eine ganz andere bedeutung und das schmerzt noch beim sitzen?

Naja, Bayern muss man nicht mögen. Hoeness, Breitner, Rummenigge sind nicht gerade Sympathieträger. Und der sportliche Erfolg hängt weniger mit sagenhaften Leistungen zusammen, sondern mit dem Umstand, dass die Bayern AG seit Jahren mit Abstand der reichste Club der Liga ist. Dies aus verschiedenen Gründen. Ich weiss nicht, warum drei Dax Unternehmen Unsummen in den Verein pumpen. Jedenfalls ist jeder zweite Platz der AG in Deutschland eine Überraschung und eine Schande.

woher kommt dieser hass

kann ich verstehen wenn man von Fußball keine Ahnung hat....ein ösi eben.

don't hate...love!

woher kommt dieser hass auf muenchen? warum nicht einfach akzeptieren, dass der FCB eine super truppe ist?

War dein ex-freund muenchner? "stern des suedens" hatte vielleicht bei euch eine ganz andere bedeutung und das schmerzt noch beim sitzen?

wo war real und barca leztes jahr? gommes hat 12 tore geschossen und messi 14, messi kostet 150 000 mill. und gomes 30 000. Sie sind sicher verschnupft,oder?

Barcelona hat für Messi aber nie 150 000 000 gezahlt, nicht einmal 30 000 000

Der Gomez kann aber Elfmeter. Kraft seiner Schönheit.

So einfältig wie Sie daherreden, läßt mich an Ihrem Verstand zweifeln.

Wo loben sich die Bayern in den Himmel? Sie erfinden etwas, um sich darüber aufregen zu können. Und das ist nicht normal.

Bayerntristesse ..

.. ist aber eben eine ganz andere Klasse als Rapid.
Bei Bayern kann man sich wenigstens auf ein paar gute Spiele freuen.
Rapid versagt ja schon rapide im ersten Selbstversuch. Sie sollten sich einen Gefallen tun und freiwillig aus der Europaliga ausscheiden.

Bayern, so schlecht sie auch immer sein könnten, muss das sicher nicht.

mal sehen wie es nach dem Schalke Spiel aussieht, wenn alle Verfolger gewonnen haben und nur die Bayern haben mal wieder abgeloost.

Posting 1 bis 25 von 86
1 2 3

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.