"Half Life 3" soll ein Open-World-Spiel werden

  • Artikelbild
    foto: valve

Insider verrät erste brisante Details zur Shooter-Fortsetzung

Es ist still geworden um eine der beliebtesten Shooter-Serien unserer Zeit, dennoch warten Fans sehnsüchtig auf eine weitere Fortsetzung von "Half Life". Das französische Spielportal Journaldugamer will von einem Insider nun erste Details zu "Half-Life 3" erfahren haben und sorgt damit für Zweifel und Aufregung zu gleich in der Branche.

Alle anders

Stimmt der Bericht, so hat Valve mit dem dritten Kapitel des Shooters ein ambitioniertes Ziel vor Augen. Demnach wurde das Spiel bereits mehreren Revisionen unterzogen und soll nun ein Open-World-Spiel samt Erkundungselementen, Puzzle-Herausforderungen, Quests und computergesteuerten Begleitern werden. 

Technische Probleme

Ein weiterer Grund für die lange Entwicklungszeit sei die hürdenreiche Umsetzung der neuen Version der Entwicklungssoftware Source Engine. "Half-Life 3" werde deshalb auch erst nach 2013 erscheinen. Offiziell hat sich Valve bislang nicht zum Spiel geäußert. (red, derStandard.at, 20.9.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 44
1 2
Interessant - next Generation

Das it dem Open-World klingt sehr interessant - dass es erst nach 2013 erscheint ist echt schade - was aber auch bedeutet, dass es auf der Xbox720 und nicht auf der 360er rauskommen wird ...

jo. jetzt warten wir eh schon jahrelang, da kommts auf ein, zwei jährchen auch nimmer an :D

hehe ja irgendwie hast du natürlich recht - aber mir geht diese "Warterei" echt voll am Sack ... von mir aus zahle ich € 100, wenn dafür meine Top-Titel nur die hälfte der Entwicklung brauchen (indem man mehr Leute einstellt).

wird wieder zeit für nen leak... mh?

Half life 2 war nicht halb so gut wie Half Life 1

dem kann i net zustimmen, es war eine gute weiter entwicklung und ich hatte echt viel spass in city 17 und auch die zwei episoden waren wirklich gut und abwechslungsreif und die geschichte fande ich zumindest packend.

JAJAJAJAJAJA - es leeeeeebt :-) Mann ich freu mich schon auf Episode 3 - Eli's Tod wird nicht umsonst gewesen sein!!!

im Prinzip...

...war HL2 ja eine offene Welt, nur halt mit vielen, erm, Hindernissen:
http://www.hlcomic.com/index.php... 2006-07-17
;)

Hindernissen?

Lade Daten?

einer der schwächeren rumors

HL3 in Form einer konsequenten Weiterentwicklung mit paar sanften Innovationen ist Valves absolutes As im Ärmel. Für Experimente haben sie andere Spielemarken, kaufen ambitionierte witzige neue Konzepte ein oder entwickeln selbst einfach was eigenes Neues. An Geld oder Personal wird es nicht scheitern.
Steam konnten sie nur mithilfe von Half Life 2 durchsetzen. Half Life 3 würde ich an Gabes Stelle dazu verwenden die nächste umstrittene Idee durchzusetzen. Open World Spiele haben Reiz und Stärken, aber es widerspricht Valves Game Design Handschrift total.

Davon abgesehen muss man Valve natürlich alles zutrauen. Interessant wär mit Gordon in einer postapokalytischen offenen Welt mit gravity gun in der Rechten und portal gun in der Linken.

Jetzt schon darüber sudern, dass eine bestimmte Umsetzung, die ja eh nur gerüchteweise kommt und zu der es noch keinerlei konkrete Details gibt, nicht zur Valvehandschrift passt, halte ich für ein wenig bizarr.
Gerade beim Durchspielen von Black Mesa ist mir wieder aufgefallen, dass Schlauchshooter eigentlich unglaublich mühsam sind und auch bei noch so dichter Atmosphäre einen Anachronismus darstellen. Technisch ist es heute eben möglich, dass der Spieler für den Weg von A nach B aus einer Vielzahl an möglichen Wegen wählen, Probleme auf verschiedene Weise lösen oder aufschieben kann. Nix anderes ist das Open World Prinzip.

Außerdem: Stellen Sie sich z.B. den Black Mesa Komplex als Labyrinth, das es frei zu erkunden gilt, vor.

*sabber*

Ich stimm euch beiden grundsätzlich zu - ich denke euer Missverständnis kann man recht leicht auflösen. Angeblich ist das bereits der dritte Neustart von HL3. Wahrscheinlich haben sie eben zuerst einen "Schlauchshooter" erarbeitet und sich während des Spielens eben gedacht, dass es mühsam ist. Valve hat eigentlich eine Innovationsrolle inne und genau das würde hier wiederum passen. Es würde perfekt zusammenspielen, aber um eben Valve's ungeschlagenes Talent zu halten, eben die Skill-Kurve des Spielers unbemerkt nach oben schnellen zu lassen, müssen sie noch sicherlich eine Weile schrauben. Sie sind eine der wenigen Firmen, die es sich leisten können Zeit zu investieren bis sie selbst vom Produkt überzeugt sind, und das merkt man wirklich...

naja, steam hat wohl auch wegen cs so funktioniert. zumindest bei mir =)

Half Life und Open World?

Da muss ich sofort an ein Fallout in einer von Combine bevölkerten Welt denken.

Valve...

... traue ich zu dass sie es vernünftig machen. Dennoch würde ich gerne erst das Ende der Story der Episoden sehen, war ja ein riesen Cliffhanger mit einbindung von Portal 2. Ich glaube nicht dass sie das einfach in der Luft schweben lassen wollen. Und erst rcht nicht dass sie das in form von einer Anfangssequenz machen. Valve hatte noch nie zwischensequenzen. Bitte bitte erst Ep3 aufrollen.

es ist doch vollkommen egal ob sie es jetzt Ep3 oder HL 3 nennen.

Die Episoden waren ja auch nur sehr umfangreiche "Story Addons"

ja, das ist sogar bei half-life 1 im booklet gestanden

hat der echt innsbruck gesagt?

Der hat ja in Innsbruck in der Universität für Experimentalphysik studiert

jup

hier, hab sogar die stelle gefunden: http://www.youtube.com/watch?v=a... Bo#t=8m33s

hab aber keine ahnung, was der in dem vid für nen mod spielt (alyx schaut ja ziemlich schräg aus)

Computergesteuerte Begleiter?

Bitte nicht, Alyx sowie so manch ein unnötig im Weg stehender Sanitäter haben in HL2 und seinen Episoden schon gereicht ^^

weiteren Gerüchten zufolge ist ein neuer Charakter spielbar:
http://www.abload.de/img/wallp... 7dpj7c.jpg

:D

und die story kommt nachher per dlc

this is Valve, not EA

Posting 1 bis 25 von 44
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.