Samsung-Fandroids vs. Apple-Fanboys: Ein Spiel mit Klischees

20. September 2012, 09:51
  • "Der neue Connector ist digital. Aber was genau soll das heißen?": Apple-Fanboys in der Warteschlange.
    screenshot: derstandard.at

    "Der neue Connector ist digital. Aber was genau soll das heißen?": Apple-Fanboys in der Warteschlange.

Samsung präsentiert neues Werbevideo, das iPhone-User als willenlose Herde präsentiert

Während Samsung gegen das iPhone 5 mit Printinseraten stichelt und sich Apple-Fans darauf mit gleich gestalteten Inseraten zu Wort melden, bekommt der mittlerweile zu einem Glaubenskrieg ausgeartete Konflikt zwischen Samsung- und Apple-Fans eine neue Dimension. Wieder ist es Samsung, diesmal allerdings mit einem TV-Werbespot.

Unterschwellige Kritik an iPhone

Wie Mashable berichtet, hat Samsung ein Video produziert, das sich über Apple-Fans lustig machen soll. In dem Video werden iPhone-Fans als willenlose Schafe dargestellt. Auch das iPhone wird scharf, aber auf humorvolle Art und Weise kritisiert und in einer überspitzten Darstellung lächerlich gemacht. 

Auf die Schaufel nehmen

Sprüche wie "Der Kopfhöreranschluss ist unten!" sollen die "Fanboys" und deren Begeisterung für Apple-Produkte auf die Schaufel nehmen. Der neue Lightning-Anschluss ist dem Video zufolge auch bei Apple-Anhängern kein Problem, denn schließlich mache Apple "die coolsten Adapter" dafür. 

Altbackenes iPhone

Samsungs Galaxy-S-III-User werden im Gegensatz dazu als moderne Individualisten dargestellt, die auf ihren Smartphones bessere Features haben und den Fanboys einen Schritt voraus sind. Ein Galaxy-S-III-User stellt sich beispielsweise in der iPhone-Warteschlange nur an, um seinen Eltern einen Platz zu reservieren. So soll das iPhone etwas altbacken erscheinen. Das Video ist auch auf Youtube zu finden. (red, derStandard.at, 20.9.2012)

 

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 310
1 2 3 4 5 6 7
egal auf welcher seite man jetzt ist..

..oder objektiv neutral (davon solls ja auch welche geben, manche behaupten sogar die mehrheit :-O )

lustig ists auf jeden fall :)

im endeffekt

sind doch alle konsumzombier abzulehnen. ob apple oder samsung ist im endeffekt gleichgültig.

Samsung

Als ob Samsung froh wäre, wenn die Kundschaft zu Apple oder der Konkurrenz läuft.

Die wollen genauso Kunden-Zombies haben wie Apple.

Mit dem Unterschied ..

.. daß es Samsung schon doppelt so lange gibt als Apple .. vor allem im Mobilfunkbereich. Aber darauf sind die Dolme von Apple, Microsoft, Google & Co eben neidisch. Die Qualität von den alten Nokia Geräten hat bis heute noch keiner erreicht :-P

mit dem unterschied, dass apple schon immer für technik stand, nicht für gummistiefel oder wiemsamsung als obsthändler..

Eigentlich setzt Samsung auf humorvolle Art und Weise den Apple-Kunden nur einen Spiegel vor!

Das Gestern schon vergessen? So sind sie doch!!!! Stundenlange Schlangen und dann fast Pipi in den Augen!

Ach, Unsinn. Samsung entblödet sich lediglich ein weiteres mal. Dümmer geht's wohl nicht. Aber ich find die Ads auch gut, da erkennt man wenigsten, welche (dumpfen) Geistes man bei Samsung ist und auf welch unterirdischem Niveau deren Kundschaft anspricht...

der neid ist ein hund - gell?

Der Neid ist ein Hund. Von solchen Kunden träumt Samsung.

Nur lässt sich das nicht kopieren. Dazu müsste man erst einmal so gute Produkte wie Apple bauen, und da sind die noch weit entfernt.

wieder ein beweis: du hattest noch nie ein galaxy s3 in der hand...die qualität ist den iphones haushoch überlegen

Keinen Schimmer, aber sudern. Doch, doch, ich habe mir das sehr genau angesehen sogar, weil ich wissen wollte, was an dieser Plastikbratpfanne dran sein soll. Inkonsistente Bedienerführung, Falschfarbendisplay, viel zu groß, Verarbeitung na ja, Plaste eben, teilweise Geruckel. Das sind subjektive Eindrücke, gewiss, aber als ich mein iPhone danach wieder in die Hand nahm, wusste ich, warum ich bei Apple bin.

Und diese Antwort zeigt auch wieder dass du es NICHT getestet hast

das mittelmaß eignet sich eben nicht als ziel der satire. und humor ist immer eine sublimierung eigener schwächen und ängste.

"Ein Galaxy-S-III-User stellt sich beispielsweise in der iPhone-Warteschlange nur an, um seinen Eltern einen Platz zu reservieren. "

Habs mir eh schon gedacht dass die ganzen fandroids ihre gadgets von den Eltern bekommen.

Und weils halt so ist kriegen die kids ein ZTE Blade vom Hofer, während sich die Eltern ein iPhone gönnen.

Kein Wunder dass da der flamewar brennt wie nie zuvor, da steckt ja auch ein riesiger Generationenkonflikt der Taschengeldbezieher versus Erwachsene drin.

uije...werbung nicht verstanden...armselig

Dynamisches Engagement

schon sehr dynamisch wie sich manche Leute von den großen Firmen das Werbegeschäft unterjubeln lassen.

Come on ! der große Zweck heiligt die Mittel, es geht um wirklich Wesentliches ....

wie sich manche Leute von den großen Firmen das Werbegeschäft unterjubeln lassen

Überrascht es Sie wirklich, daß nach über 80 Jahren eine Pro.paganda wieder wirkt? Naja, die Politik impft die Bürger seit Jahrzehnten darauf ein. Mit solchen und ähnlichen Sprüchen wie "gehts der Wirtschaft gut" wird der Massenkonsum doch künstlich am Leben gehalten! Wer dabei noch was von Nachhaltigkeit und Umweltschutz faselt, ist automatisch ein "Zukunftsverweigerer" und "Zurückgebliebener" ...

Sorry, aber wie dumm ist SAMSUNG?

In einem 1:30 Spot 35 Sekunden über die Konkurrenz zu sprechen ist schon übel.
Dass man überhaupt potentielle Kunden ,,verarscht,, find ich meiner Meinung unter der Gürtellinie.
Denn immerhin besteht die Konkurrenz zwischen den beiden Firmen und nicht zwischen Firma und Kunde.

Ich bin entsesetzt

Anggesichts derartiger Neuigkeiten treten Weltwirtschaftskrise, Terrorismus und das österreichische U-Ausschuss-Theater vollkommen in den Hintergrund! :-o

Lustige Werbung.

Und nichts davon ist gelogen - also braucht man auch nicht streiten.

Posting 1 bis 25 von 310
1 2 3 4 5 6 7

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.