Quer durch die Einsamkeit der Schladminger Tauern

Ansichtssache |
Bild 1 von 16»
foto: aigner

Nach gut vier Stunden Zugfahrt von Wien aus bringt uns der in den Sommerferien verkehrende Tälerbus zum Ausgangspunkt unserer Tour durch die Schladminger Tauern. Der Etrachsee liegt im Krakautal auf 1.374 Metern Seehöhe. Das nur vier Meter tiefe Gewässer gilt als Heimat hervorragender Bachforellen, Seesaiblinge, Bachsaiblinge und Regenbogenforellen.

weiter ›
Share if you care
17 Postings
Einfach schön!

Denkt denn keiner ans BIP

Schnell Wasserkraftwerke, Windräder, möglichst auf den Berggraten, dazugehörige Straßen, Solaranlagen und Hochspannungsleitungen.

Erst dann steigt unsere Lebensqualität!

Da gibts doch auch jede Menge Seen. Da würde sich doch ein AKW anbieten.

Einfach schön ...

ist es, in den Zentralalpen zu wandern und die Ruhe zu genießen ... Erinnerung an frühere Zeiten ... und ein Enzianstamperl auf der Hütte nach vollentetem Tag

Bröselkäse

optisch, olfaktorisch und geschmacklich eine herausforderung, die ich auf einer hütte nicht missen möchte.

Schöne Gegend - schöne Fotos - aber der höchste Gipfel der Schladminger Tauern ist mM der Hochgolling (2862m)

Wahre Einsamkeit gibts nur im Ausserfern

Danke für die schönen Photos

War früher viel mit Skiern dort unterwegs. Herrliche Erinnerungen...

Preintaler Hütte

eine Erinnerung an meine Jugend

.

Recht schön!

Sehr schön, aber

leider fehlen dort die Gletscher. Ein paar kleine wären zumindest schön.

Genau. Außerdem fehlt noch ein alter bärtiger Mann, der mit einem kleinen Mädchen aus Deutschland in einer Berghütte haust.

eines der schönsten wandergebiete, das ich kenne

...und abseits der klafferkessel auch wirklich angenehm einsam!

Waren bei Dauerregen im Klafferkessel

und es war auch einsam, zumindest haben wir niemanden gesehen, Sichtweite unter 30m.. :-)

Traumgegend.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.