Pro & Kontra: Geldtasche im Hosensack

  • Ich trage meine Geldbörse immer in meiner rechten hinteren Hosentasche.
    foto: apa/frank mächler

    Ich trage meine Geldbörse immer in meiner rechten hinteren Hosentasche.

Taschendiebe, aufgepasst oder es geht um den Popsch

Pro: Abgeschreckt
Von Eric Frey

Taschendiebe, aufgepasst: Ich trage meine Geldbörse immer in meiner rechten hinteren Hosentasche. Diese ist in allen meinen Hosen ausgebeult, und manche haben ein Loch gerade dort, wo der Münzschrott, von dem ich immer viel zu viel dabei habe, gegen den Stoff drückt. Manche Beinkleider haben einen Knopf, der die Börse vor dem Herausrutschen schützt. Gerade beim Radfahren passiert das leicht: Schon öfters hörte ich jenes Platsch, das ertönt, wenn das zwischen Hintern und Sattel eingezwängte Portemonnaie in die Freiheit flüchtet. Zum Glück fing ich den Ausreißer immer wieder ein.

Gelegentlich steckt die Börse in meinem Sakko, doch sobald ich es ausziehe, was ab 18 Grad Raumtemperatur fast zwingend ist, landet sie wieder dort, wo es heiß und eng ist. Zugegebenermaßen ein blöder Platz - aber immer noch besser als jene Damenhandtaschen, bei denen sich Langfinger regelmäßig bedienen. Mein Arsch hat Diebe bisher immer abgeschreckt. Ich hoffe nur, sie lesen kein RONDO und denken sich: Dem zeig' ma's jetzt!

Kontra: Abgespeckt
Von Michael Völker

Seien wir doch ehrlich: Es geht um den Popsch. Po. Arsch. Knacka... Wie Sie wollen. Auch bei den Männern. Weil auch Männer einen schönen Popsch haben wollen und weil auch Frauen den Männern auf den Popsch schauen, das hab ich ganz genau gesehen. Und da stört: genau, die Geldtasche. Männer haben ja meistens nicht ein schlankes Portemonnaie mit einem einsamen Hunderter in der Gesäßtasche stecken, sondern eine fette Knackwurscht mit dutzenden Kredit- und Kundenkarten, Rechnungen, Dokumenten, Fotos und Fahrscheinen, im schlimmsten Fall auch noch Kleingeld. Das macht einen hässlichen, einen unförmigen Popsch.

Also raus mit der Geldtasche und - ja, wohin? Handtascherln gehen bei Männern gar nicht. Wären zwar praktisch, aber diese Schleudern am Handgelenk schauen wirklich jenseitig aus. Coole Umhängetaschen sind die Lösung. Gibt es für den eleganten oder sportiven Herren mittlerweile in allen Größen. Man muss die Taschen nur seitlich tragen, nicht über dem Popsch. Eh logisch, oder? (Rondo, DER STANDARD, 21.9.2012)

Share if you care