Überraschendes Truppenmanöver Israels an Grenze zu Syrien

Israelische Armee spricht von Routineübung

Tel Aviv - Die israelische Armee hat am Mittwoch ein nicht angekündigtes Manöver an der Grenze zu Syrien abgehalten. Das Militär teilte mit, unter anderem solle die Kampfbereitschaft der Truppen trainiert werden. Während des Manövers wurden mehrere Einheiten aus anderen Landesteilen auf den Golan verlegt. Zum Manöver gehörten auch Übungen mit scharfer Munition.

Die Armee sprach von einer im Voraus geplanten Routineübung. Israelische Medien stellten jedoch einen Zusammenhang mit dem andauernden Atomstreit mit dem Iran sowie dem Konflikt in Syrien her. Israel befürchtet, chemische Waffen in Syrien könnten in die Hände der radikal-islamischen Hisbollah gelangen. (APA, 19.9.2012)

Share if you care