"Humble Bundle 6": Indie-Hits zum Wunschpreis und ohne DRM

Alle Games kopierschutzfrei und für Windows, Mac und Linux verfügbar

Das "Humble Indie Bundle 6" steht zum Download bereit. Dieses Mal enthält das Spielepaket das Action-RPG "Torchlight", den Sci-Fi-Platformer "Rochard", das Arcade-Spiel "Shatter", den Weltraum-Shooter "Space Pirates and Zombies" und den Steampunk-Platformer "Vessel". Zusätzlich gibt es fünf Soundtracks zu den Spielen.

Selbst entscheiden

Das besondere am Humble Bundle: Alle Inhalte sind ohne Kopierschutz und Kunden können so viel zahlen, wie sie wollen.

Darüber hinaus kann man festlegen, an wen (Entwickler, Plattformbetreiber, Wohlfahrt) und zu welchen Anteilen das Geld geht. In Summe würden die Spiele 86 Dollar kosten. Alle Werke sind für Windows, Mac und Linux verfügbar. (zw, derStandard.at, 19.9.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 31
1 2

na da schau mal her... robert bowling ist top contributor ^^

Ich habe mir das letzte mit den Android-Games gekauft (für einen Zehner) und bin recht happy damit. Wirklich gute, kreative Games dabei, die nicht nur Kinder ansprechen. Fürn Desktop brauch' ich das Bundle nicht, aber die nächste Mobilversion wird sicher wieder fällig.

Find ich super dass die Bundles auch immer für Linux kommen.
Jetzt kann Windows wirklich bald von der Platte.

hab ich mir gestern erst gedach.

Die anderen Distris sollten Sich bemühen bei den Indie Bundles auch als Installierbares Paket aufzuscheinen.
SuSE, Fedora, Debian, Arch und nicht nur Ubuntu-oneclick Buttons

:-)

Ubuntu basiert doch auf Debian!

Ich denke, mit etwas Arbeit kann man die PPAs für die Spiele auch unter Debian hinzufügen, schließlich kann man beim eigenen Launchpad-Account die Zugangsdaten abrufen. Ob Debian aber alle nötigen Abhängigkeiten bietet, ist eine andere Frage, nutzt Ubuntu doch die Pakete von Debian Unstable.

Die Stimme ist ja mal grausam...

Seid bitte mal so nett und probiert aus, einen Betrag von 0.01 Dollar einzugeben :D

Ein Herz für Indy-Coder :-)

Leute, ihr habt das missverstanden (ich auch, darum sorry für den Rotstrich). Natürlich sollt Ihr nicht $0.01 zahlen, ihr sollt lediglich probieren, es einzugeben (und dann irgendwo außerhalb des Textfeldes zu klicken).

Richtig, so war das gemeint :)

lol

echt hammer ^^

An alle die wirklich 0.01$ zahlen:
Nicht nur seit ihr Aasfresser, ihr kostet HumbleBundle auch noch Geld. Die Transaktionskosten sind da nämlich größer als der Betrag den ihr bezahlt.

Haha, geil :D

Wieder weg von der home page? War das wieder notwendig? Ist Humble Bundle für euch vielleicht doch zu durchdacht und sinnvoll?

Stattdessen die wichtige Meldung das ein Tablet irgendwo beste Noten erhielt.

Einmal verhaltet Ihr euch wie ein professioneller Spielebereich und dann verhaut ihr es wieder gleich.

sehr interessant! und interessant auch, dass linux-downloader mit abstand am meisten zahlen ;)

und das wissen sie weil?

steht auf der page..

Rot, weil nicht stimmen kann, was nicht stimmen darf?

https://www.humblebundle.com#stats

Wem die Statistik nicht passt, der/dem steht es frei, einen hohen Betrag zu zahlen und für die Plattform ihrer/seiner Wahl verbuchen zu lassen.

nein, das rot habe ich mir versehentlich selbst gegeben ;)

ja, linux-user sind bereit für software zu zahlen

das hat auch valve (mit steam) erkannt, dass hier doch ein markt existiert.

Steam zerstört mit seinem DRM-Wahnsinn den Linux-Spielemarkt nur wieder.

Die sind das Problem der Spielwelt. Neben Müll wie PlayStore und AppStore. Das genaue Gegenteil von Indie-Games. Weil diese die DRM-Doktrin von Steam verabscheuen.

Tatsächlich will sich da einer der DRM-Unternehmen auf Indie draufsetzen.

ich sehe das nicht so dramatisch!

1.
ich glaube, dass viele user zb. eher auf ubuntu umsteigen, wenn es AAA games gibt. und zb. half life (2) ist ein sehr prominenter titel und auch dessen grafik(source)-engine bietet viele weitere titel (left for dead 2)...

2.
ich glaube der markt bietet platz für beides - DRM (mit den ganzen markets usw.) und DRM-free;
indie und AAA

3.
jeder ist willkommen bei linux

Grad wollte ich ein posting darüber verfassen, weil Ihr die letzten Bundles ignoriert habt ;) .

Humble Bundle ist der Beweis dafür, dsas der Spielemarkt nicht tot ist. Eine Idee die in der Gesamtheit ihrer Genialität einmalig ist und perfekt in die Welt des verbliebenen Spielemarktes, der Indie-Games, einführt.

Die Spiele selber sind auch diesmal wieder großteils hervorragend und dazu kommt noch der vorbildhafte Charity-Aspekt (Childs Play und EFF sind hervorragende Projekte) und selbstverständlich verdienen sich die Betreiber von Humble Bundle selber für ihr großartiges Projekt entsprechende Unterstützung. All das vollkommen DRM frei (hab schon ein paar Lizenzen gekauft und einfach weiterverschenkt ... in your face Steam!) und mit OST!

Posting 1 bis 25 von 31
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.