Spielergewerkschaft droht Red Bull

  • Die Abschiebung von Leonardo zum FC Liefering ist eine "Missachtung arbeitsrechtlicher Bestimmungen."
    foto: apa/ krug

    Die Abschiebung von Leonardo zum FC Liefering ist eine "Missachtung arbeitsrechtlicher Bestimmungen."

VdF kündigt nach Abschiebung von Spielern zu Regionalligist FC Liefering rechtliche Schritte an - Frist von acht Tagen

Salzburg - Zwei jener fünf Spieler von Österreichs Fußball-Meister Red Bull Salzburg, die seit vergangener Woche nicht mehr mit der Bundesliga-Mannschaft trainieren dürfen, wehren sich gegen ihre Versetzung. Es sind dies Rasmus Lindgren und Leonardo. Die Spielergewerkschaft VdF hat die rechtliche Vertretung der betroffenen Spieler übernommen und dem Verein eine Frist von acht Tagen gesetzt, um die Maßnahme zurückzunehmen. Andernfalls drohen gerichtliche Schritte.

"Sollte innerhalb der Frist keine Reaktion von Red Bull Salzburg erfolgen, werden gegen den Verein gerichtliche Maßnahmen eingeleitet", kündigte die VdF am Dienstag in einer Presseaussendung an. "Eine derartige Maßnahme ist eine Missachtung arbeitsrechtlicher Bestimmungen. Ein Trainingsverbot mit der Kampfmannschaft bedeutet auch einen eklatanten Verstoß gegen die im Kollektivvertrag festgelegten Regelungen", schrieb die VdF weiter.

Red Bulls Sportdirektor Ralf Rangnick hat in der vergangenen Woche die Brasilianer Douglas, Cristiano und Leonardo sowie den Schweden Rasmus Lindgren und den Uruguayer Joaquin Boghossian aus dem Kader eliminiert. Das Quintett darf seither nur noch beim Red-Bull-Kooperationsteam FC Liefering in der Regionalliga West mittrainieren.

Leonardo trainiert schon seit 5. Juli in Liefering, bis vor kurzem habe es aber von der VdF keine Reaktion gegeben. Mit Lindgren ist RB Salzburg seit zehn Tagen in Gesprächen, um eine Lösung zu finden, hieß es von Seiten des Vereins.

Mit Douglas, Cristiano und Boghossian haben Salzburger Verantwortliche am Dienstag gesprochen. Das Trio habe dabei erklärt, dass es zur VdF keinen Kontakt gebe. (APA, 19.9.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 216
1 2 3 4 5
Aha und Arbeitgeber in der Privatwirtschaft dürfen das machen????

Düdelingen

Das sind doch nur Alibiaktionen um von Düdelingen abzulenken. Feldherren die so verlieren haven sich früher ins Schwert gestürzt (oder von der Hohensalzburg), sind als Kapitän mit dem Schiff untergegangen.
Ragnick´, den ich ob seiner deutschen Leistungen hoch einschätzte, zeigte sich VOR und WÄHREND des Düdelingen Spiels hilflos, jetzt schiebt er die Schuld auf (zugegeben durchwachsene) Spieler und beim nächsten Flop ist dann die Jugend der Norweger (etc.) schuld.
Und seit Düdelingen ? Der Doppeltitelträger (Moniz) eilt unter Ragnick & Schmidt von ... Remis zu Remis.
Rauf auf die Hohensalzburg mit beiden !

Dosen-Kooperationsteam...

...ist ein niedlicher Ausdruck fuer ein juristisches Konstrukt, das keinerlei sportliche Berechtigung hat und zu 100% von den Dosen finanziert wird. Vielleicht wird auch das einmal bundesweit thematisiert.

So gerne ich die Schuld bei RBS suchen würde, aber wer seine Leistung nicht bringt oder bringen will, ist für die Kampfmannschaft keine Option!

Aus meiner Sicht kann man RBS da kein grobes Fehlverhalten vorwerfen!

Im öffentlich-rechtlichen Kasperltheater haben die Krokodile Hochkonjunktur...

was sich der k-berg aktuell an aggressiver senderpolitik leistet, hat mit journalismus im engeren sinn nichts mehr zu tun.

der ZIB-chairman läuft mit wutbebender stimme gegen faymann amok, der ihm in sachen sommergespräch (vermutlich aus gutem grund!) einen live-termin abgeluchst hat.

die zwischendurch-ZIB(!) im einser-hauptabend

("braunschlag" - was für ein aggressiv-unlustig-krampfiger schwachsinn!)

agitiert via aussortierter fußball-bullen gegen den qualitativ vergleichsweise hochkarätigen mateschitz-sender

natürlich unmittelbar & brachial kontrastiert
vom rapid/EL-jubeltrailer!

dieser irrsinn hat system und dürfte zumindest
bzgl. bullen-miesmache von oben verordnet sein.

blechen darf dafür die gebührenkundschaft.

und zwar auch jene aus salzburg !

so krank wie du und nicht irgendwo unter medikamenten eingsperrt ? geht das ?
deine politischen ansichten sind ähnlich dumpf, wie dein vereinsgeschmack. gut darüber lässt sich streiten.
dass du auch humorlos bist: lange vermutet.
den rapid trailer hat der orf verbrochen, nicht rapid (weil sie ihr glück kaum fassen können....). und bullen miesmache von oben verordnet ? lies den 1.satz nochmal und zurück ins runde zimmer.

lieber pepi,
du solltest dich bei deinen repliken auf jene posts beschränken, die du inhaltlich einigermaßen sinngemäß erfassen kannst...

stimmt. ich sollte auf deine nicht antworten. weil das immer dermassen unglaublicher stuss ist. mit sinngemäss erfassen: das könnt nur einer, der gerade aus der baum-schule wg. mangelnder intelligenz rausgeworfen wurde. in diesem sinne.

Sogar der F1-Ernstl...

scheint neuerdings (obrigkeitshörig?) dazu angehalten,

die rot-weiß-rote (bullen-)präsenz zu gunsten
einiger nichtheimischer stallbetreiber

tendenziell

unter den tisch zu kehren...

und zwar so offensichtlich, dass dem selbst
jahrelang prüller/berger-politisch schwer geschädigten
co-kommentator schon spürbar übel dabei wird...

paranoia ist heilbar!

Bitte hier nicht Äpfel mit Birnen vergleichen

aber der Trailer für Rapid ist wirklich ein Ärgernis und an Lächerlichkeit kaum zu überbieten, da spürt man den Ärger, dass man keine CL mehr übertragen kann und Puls4 macht das ganz gut. Der Kommentator Gigerl ist gar nicht so schlecht.

Aber ist aus ORF Sicht wohl logisch? Sie müssen Werbung für die Spiele machen, die sie übertragen. Und da Rapid halt die einzige Mannschaft ist die Europacup spielt, ist halt Pech.

Bitte nimm wieder deine Pulverl.

Lindgren soll froh sein dass er nach wie vor die Kohle in den A.... geschoben bekommt - weil Leistung hat er ohnehin nie gebracht. Zum Glück müssen wir diesen Typen nie wieder auf dem Spielfeld sehen -> so kann man seinen Kader halt auch verstärken ;)

moniz wollte ja leonardo zu seinem neuen club holen - dieser lehnte ab genauso wie lindgren das angebot aus der 2.deutschen liga. wieso wohl - na wegen der kohle!

und ja - bin heilfrho den typen nie mehr am feld sehen zu müssen!

so eine Geschichte

hat Salzburg schon einmal vor dem OGH verloren:
https://www.ris.bka.gv.at/Dokumente... 0_000.html

Fragen wir mal Matschitz ob man in seinem Unternehmen das Wort "Betriebsrat" erwähnen darf?

frag leute die bei rb arbeiten, obs ihnen dort schlecht geht!

frag was andere große firmen von gewerkschaft od. betriebsräten hält...frag palfinger...

erklär mir was sony gerade in anif u. thalgau macht...werden da die arbeitsplätze in niedriglohnländer verlegt...
usw...also trag hier nicht dinge herein, die nix mit fußball zutun haben....

fragen sie mal die leute bei scientology, ob es ihnen dort schlecht geht...

red bull wird eh bald hier die zelte abbrechen und ins billiglohnland "zone" abwandern...

Eigentlich dachte ich du bist fan von rbs, dabei gehts dir ja nur um die Verteidigung von Red Bull. Also arbeitest du doch fuer Fuschl?

ich muß niemanden verteidigen, aber sei mir nicht böse, schau dich um, was am arbeitsmarkt passiert u. dann kommts ausgerechnet mit rb daher?
da gibts genug dinge, die an den pranger gehören, firmen die jahrelang förderungen erhielten, ausnehmegenehmigungen für wochenend u. feiertagsregelungen u. jetzt siedelns die arbeitsplätze in billiglohnländer ab...aber das rührt keinen von euch, aber immer wieder das gleiche zeugs hier posten...

Es sagt ja niemand, dass du nicht recht hast.

Posting 1 bis 25 von 216
1 2 3 4 5

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.