"Star Trek" wird Realität: NASA forscht an Warp-Antrieb

Forscher präsentierte Konzept, das Raumschiff-Antrieb aus "Star Trek" plausibel macht

Gene Roddenberry konnte mit Star Trek unter anderem deshalb Generation an Science Fiction Fans begeistern, weil seine futuristischen Technologien zumindest der Theorie nach funktionieren sollen. Bei der NASA geht man sogar davon aus, dass der Warp-Antrieb der Raumschiffe aus Star Trek eines Tages tatsächlich Realität werden könnten.

Überarbeitung eines älteren Konzepts

Miguel Alcubierre hat sein Konzept des Warp-Antriebs bereits 1994 veröffentlicht. Im Rahmen des 100 Year Starship Symposiums meinte der NASA-Wissenschaftler Harold White nun, dass Alcubierres Idee mit einigen Änderungen durchaus möglich sei, berichtet Space.com.

Raumzeit wird gekrümmt

Clou beim fiktionalen Warp-Antrieb ist, dass sich nicht das Raumschiff selbst durch einen herkömmlichen Schubantrieb bewegt wird, sondern die Raumzeit gekrümmt wird um Reisen mit Überlichtgeschwindigkeit zu ermöglichen. Physikalisch ist das nicht möglich. Alle Objekte im Raum seien durch die Lichtgeschwindigkeit beschränkt, nicht aber der Raum selbst.

Schiff in der Blase

Alcubierre geht von einem Raumschiff aus, das in Football-Form von einem Ring aus exotischer Materie umgeben ist. Dieser Ring würde vor und hinter dem Schiff einen Bereich schaffen, in dem die Raumzeit gekrümmt wird. Vor dem Raumschiff würde sie komprimiert werden, dahinter expandiert. Das Schiff selbst würde sich in einer Blase befinden, in der die Raumzeit flach bliebe.

Donut statt Football

Das Problem bestehe auch bei diesem Konzept darin, dass für einen solchen Antrieb eine enorme Energie benötigt würde. White hat nun jedoch berechnet, wie sich der Energiebedarf verringern lasse. Dazu müsste der Ring eher wie ein Donut geformt sein.

Experimente mit Mini-Version

Basierend darauf haben White und seine Kollegen bereits damit begonnen, mit einer Mini-Version des Warp-Antriebs (genannt White-Juday Warp Field Interferometer) zu experimentieren. Bis zu einem Antrieb für ein echtes Raumschiff sei es zwar noch ein weiter Weg, doch zumindest habe man nun einen ersten Schritt getan. (red, derStandard.at, 19.9.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 354
1 2 3 4 5 6 7 8
Vorsicht! Apple hats schon erfunden!

die nasa kann sich auf ne Klage gefasst machen..

außerdem..das Spaceshuttle..ich finde das hat die selben Rundungen wie das neue Iphone 5..

blödsinn! jeder weiß, dass picard ohnehin kommt und uns die technologie bringt, wenn wir "bereit" dafür sind!

Picard bringt uns die Technologie nicht. Er kommt nur, um uns vor den Borg zu schützen und damit Cochrane seinen ersten Warpflug durchführen kann.

Ich jedenfalls freue mich schon auf das erste Holodeck-Programm. Um wieviel wetten wir, daß es ein Porno sein wird? :-)

Aber ich bitte dich...wir alle wissen dass im 23 Jahrhundert das Maximum erotischer Handlungen aus sehnsüchtigem Anschmachten von wohlstandsbebauchten Draufgängerkapitänen im zitronengelben Pyjamadress durch grünhäutige Alienfrauen mit einem Faible für 60er Jahrefrisuren besteht ;-)

In einem Punkt muss ich Dir recht geben: Verglichen mit der Prüderie in "The next Generation" war die Originalserie mit Kirk wirklich schon fast ein Porno :)

Der Picard wird uns das Licht bringen!

Entwickelts zuerst den Heisenberg-Kompensator als Basis für das Beamen, dann red ma weiter ;-)

Die Forelle kann das schon ewig

Schauberger sah es und entwickelte seine Systeme danach. Sie steht still im reissenden Wasser.
Er meinte, dass sie das Wasser um sich leitet und nicht dagegen ankämpft!

Zwischen:

"Ich bin stromlinienförmig und kann daher mit minimalem Kraftaufwand gegen den Strom stillstehen."

und

"Ich manipuliere aktiv die Raumzeit in einem begrenzten Begreich um mich herum, um eine der zentralen Limitierungen des Einsteinuniversums auszuhebeln."

ist aber schon noch ein kleiner Unterschied :D

Bei einer Forelle wird auch das Wasser vor der Forelle komprimiert und dahinter expandiert... :D

Der Grund dafür ist ein geringer Temperaturunterscheid zwischen Medium und Objekt, hier also Wasser und Forelle; ein thermischer Effekt.

das star trek universum als ziel- und endpunkt der kultur-technologischen evolution? für heute würde mir schon reichen, wenn wir ein paar grundlegende ethische prinzipien als vorbedingung für das fortbewegen mit sehr hoher geschwindigkeit realisieren könnten. derzeit ist man mit tempo 130 emotional und intellektuell oft noch überfordert.

Im All stauts recht selten...

Replikator plz.!

Und das Kommando:

Energize

oder:

Make it so!

beamen wär wichtiger

wenn in österreich am warp antrieb geforscht werden würde wäre das so:

http://www.youtube.com/watch?v=eEpcjgYHE4U

edelweissssssss

das hatte ich ja schon komplett verdrängt... :)

danke für den Link, sehr cool!

die frage ist nur, welchen?

den aus raumschiff enterprise wo der warpantrieb auch gern mal gemischt bei über- und unterlichtgeschwindigkeit genutzt wird,
den aus das nächste jahrhundert der das ganze raum-zeit-kontinuum zertsört und weshalbs ein speed limit gibt,
oder den aus raumschiff voyager bei dem man jedesmal die gondeln hochklappen muss, weil sonst, ähh, sonst, weiss ja keiner dass man mit warp fliegt.

Posting 1 bis 25 von 354
1 2 3 4 5 6 7 8

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.