"Star Trek" wird Realität: NASA forscht an Warp-Antrieb

Forscher präsentierte Konzept, das Raumschiff-Antrieb aus "Star Trek" plausibel macht

Gene Roddenberry konnte mit Star Trek unter anderem deshalb Generation an Science Fiction Fans begeistern, weil seine futuristischen Technologien zumindest der Theorie nach funktionieren sollen. Bei der NASA geht man sogar davon aus, dass der Warp-Antrieb der Raumschiffe aus Star Trek eines Tages tatsächlich Realität werden könnten.

Überarbeitung eines älteren Konzepts

Miguel Alcubierre hat sein Konzept des Warp-Antriebs bereits 1994 veröffentlicht. Im Rahmen des 100 Year Starship Symposiums meinte der NASA-Wissenschaftler Harold White nun, dass Alcubierres Idee mit einigen Änderungen durchaus möglich sei, berichtet Space.com.

Raumzeit wird gekrümmt

Clou beim fiktionalen Warp-Antrieb ist, dass sich nicht das Raumschiff selbst durch einen herkömmlichen Schubantrieb bewegt wird, sondern die Raumzeit gekrümmt wird um Reisen mit Überlichtgeschwindigkeit zu ermöglichen. Physikalisch ist das nicht möglich. Alle Objekte im Raum seien durch die Lichtgeschwindigkeit beschränkt, nicht aber der Raum selbst.

Schiff in der Blase

Alcubierre geht von einem Raumschiff aus, das in Football-Form von einem Ring aus exotischer Materie umgeben ist. Dieser Ring würde vor und hinter dem Schiff einen Bereich schaffen, in dem die Raumzeit gekrümmt wird. Vor dem Raumschiff würde sie komprimiert werden, dahinter expandiert. Das Schiff selbst würde sich in einer Blase befinden, in der die Raumzeit flach bliebe.

Donut statt Football

Das Problem bestehe auch bei diesem Konzept darin, dass für einen solchen Antrieb eine enorme Energie benötigt würde. White hat nun jedoch berechnet, wie sich der Energiebedarf verringern lasse. Dazu müsste der Ring eher wie ein Donut geformt sein.

Experimente mit Mini-Version

Basierend darauf haben White und seine Kollegen bereits damit begonnen, mit einer Mini-Version des Warp-Antriebs (genannt White-Juday Warp Field Interferometer) zu experimentieren. Bis zu einem Antrieb für ein echtes Raumschiff sei es zwar noch ein weiter Weg, doch zumindest habe man nun einen ersten Schritt getan. (red, derStandard.at, 19.9.2012)

Share if you care