Samsung: Fertigung von 128-GB-Speicher für Mobilgeräte gestartet

  • Die neuen Speicherbausteine von Samsung.
    foto: samsung

    Die neuen Speicherbausteine von Samsung.

Unternehmen prognostiziert weiteres Wachstum des Marktes

Samsung will Mobilgeräte künftig mit mehr Onboardspeicher bestücken. Das koreanische Unternehmen hat laut eigenem Blog dazu mit der Massenfertigung von eingebetteten Multimedia-Cards (eMMC) begonnen, die schon vor einem Jahr als Muster existierten.

12 x 16 Millimeter

Die neuen eMMCs bieten eine Speicherkapazität von 128 GB und nehmen dabei eine Fläche von nur 12 x 16 Millimetern ein. Sie bestehen aus jeweils zwei NAND-Flashspeichern mit je 64 GB Speichervermögen. Das entspricht einer Verdoppelung der Speicherdichte im Vergleich zu den bisher von Samsung hergestellten eMMCs. Die Chips sind über ein DDR 2.0-Interface verbunden.

Schneller Lese-/Schreibzugriff

Der Zugriff geht nach Angaben des Unternehmens flott von statten. Die neuen Bausteine erlauben Schreibraten von bis zu 50 MB pro Sekunde und Lesezugriff mit einer Geschwindigkeit von 140 MB pro Sekunde.

Samsung rechnet damit, dass der Markt für Premium-Flashspeicher weiter wachsen wird. Wann die neuen Datenträger ihren Weg in erste Smartphones oder Tablets finden werden, ist noch nicht bekannt. (red, derStandard.at, 19.09.2012)

Share if you care