Christ wegen Islam- und Mursi-Beleidigung verurteilt

Sechs Jahre Haft, nicht rechtskräftig - Islamisten fordern Hinrichtung

Sohag - Ein Christ soll in Ägypten hinter Gitter, weil er im sozialen Netzwerk Facebook angeblich den Islam und Präsident Mohammed Mursi beleidigt hatte. Ein Gericht in der Stadt Sohag verurteilte den 42 Jahre alten Lehrer Bischoy Kamil Kamel am Dienstag zu insgesamt sechs Jahren Gefängnis.

Eine dreijährige Haftstrafe erhielt er wegen "Beleidigung des Propheten Mohammed und der Religion". Zwei Jahre Haft kamen hinzu wegen seiner angeblich despektierlichen Äußerungen über Mursi. Ein weiteres Jahr Haft brummten ihm die Richter auf, weil sich der muslimische Ingenieur, der ihn angezeigt hatte, ebenfalls von dem Lehrer beleidigt gefühlt hatte.

Der Verteidiger sagte, sein Mandat wolle das Urteil anfechten. Der Berufungsprozess soll am 27. September stattfinden. Der Angeklagte wurde nach Angaben eines Prozessbeobachters während der Urteilsverkündung von 300 Soldaten geschützt. Vor dem Gerichtsgebäude hatten sich 2.000 radikale Islamisten versammelt, die seine Hinrichtung forderten.

In der ägyptischen Provinz hatte es seit dem Sturz von Präsident Hosni Mubarak im vergangenen Jahr bereits zwei weitere ähnlich harte Urteile gegen Christen wegen Beleidigung des Islam gegeben. Einmal wurde ein 17 Jahre alter Bub zu einer Gefängnisstrafe verurteilt. In dem zweiten Fall traf es einen Schulsekretär. In diesem Verfahren läuft der Berufungsprozess noch. (18.9.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 41
1 2

Aus dem Standard voriger Woche: "Ein ägyptisches Gericht verurteilte einen christlichen Lehrer zu 6 Jahren Gefängnis.
3 Jahre wegen "Beleidigung des Propheten Mohammed und der Religion". 2 Jahre wegen despektierlichen Äußerungen über Präsident Mursi. Ein Jahr weil sich der muslimische Ingenieur, der ihn angezeigte, von dem Lehrer beleidigt gefühlt hatte.
Der Angeklagte wurde von 300 Soldaten geschützt. Vor dem Gerichtsgebäude hatten sich 2.000 radikale Islamisten versammelt, die seine Hinrichtung forderten."
Da stellt sich Ägypten anders dar als im Kommentar.

am besten wärs den ganzen religionsquatsch zu verbieten, denn kein andere weltanschauung hat so viele menschen getötet und vertrieben wie die großen weltreligionen. scheinbar sollen wir ein abbild gottes sein...... da muss der gott aber ein ganz schön perverses wesen sein so einen clown zu erschaffen, der sich selber zerstört.
religion ist opium fürs volk, hat schon marx erkannt und selten hat es so viele drogensüchtige gegeben wie heute, die im namen ihrer religion kriege anfangen und menschen umbringen, deshalb hört's mir alle mit diesem quatsch auf.....

gut ,dass wir nicht in ägypten leben!

ICH SCHEISS AUF EUREN ANGEBLICHEN PROPHETEN!!

ist auch ein test ob der standard das zensuriert. da ich keine heute real exisiterende person beleidige.(sondern einen verrückten der im letzten jahrtausend eine menge menschen umbringen hat lassen) müsste das unter legitime freie meinungsäusserung fallen

...und jetzt werde ich sofort eine Fatwa gegen Sie initieren....

gut auch ,dass man hier anonym posten kann ;-) es gibt auch bei uns genug wahnsinnige gewaltbereite

3 Jahre Haft wegen Beleidugung des Propheten und der Religion.

Sieh an!
Hat da der Prophet geklagt oder die Religion oder beide?
Oder gibt es da etwa jemanden der/die beurteilen kann, ob sonstwer beleidigt ist und in dessen/deren Namen Klage einbringt?
Beauftragt?
Autorisiert?
Gibt es da auch Vollmachten?
Oder bedienen sich vielleicht auch einfach nur irgend welche machtbesessene Menschen der Religion, um ihre Vorstellungen zu realisieren?
Und der uninformierte und blöde Mob geht dafür auf die Straße?

Vor ein paar Tagen hat ein islamischer Geistlicher bei einer Demonstration vor der amerikanischen Botschaft in Kairo öffentlich eine Bibel zerfetzt. In einem Zeitungsinterview meinte er dazu: "I tore it apart and threw it to the demonstrators to step on it with their shoes. Next time I will make my grandson urinate on it."

Nachzulesen hier:

http://www.aina.org/news/2012... 204249.htm

Ich bin schon gespannt, ob und für wie lange der gute Mann dafür ins Gefängnis wandern wird.

"Pastor" Terry Jones hat mehrmals oeffentlich den Koran verbrannt und kam auch nie ins Gefaengnis. Das ist derselbe "Geistliche" der auch den dummen Film promotet.
Dieser Mann war vor seinen islamophoben Attacken vollkommen unbekannt. Heute ist er fast taeglich im US-Fernsehen und vielen Millionen Menschen ein Begriff. Auch ueber mangelnde finanzielle Unterstuetzung kann er sich nicht beklagen.

Manche Leute leben von der Hetze. Im Westen wie im Osten.

""Pastor" Terry Jones hat mehrmals oeffentlich den Koran verbrannt und kam auch nie ins Gefaengnis."

Das liegt daran, dass in den USA - anders als in Ägypten - die "Beleidigung der Religion" strafrechtlich nicht verfolgt wird, und aufgrund des ersten Verfassungszusatzes auch nicht verfolgt werden kann (Sie wissen schon, "freedom of speech" und so).

Mir geht es darum, die doppelten Maßstäbe aufzuzeigen, die offensichtlich in vielen Ländern der islamischen Welt gelten. Schon kleine Angriffe oder Beleidigungen des Islam ziehen dort in vielen Fällen drakonische Folgen nach sich, während Angriffe auf das Christentum oder seine Symbole als kaum mehr als ein Kavaliersdelikt behandelt werden.

Ich mein', stellen Sie sich nur mal vor, was in Ägypten los gewesen wäre, wenn ein koptischer Prister öffentlich einen Koran zerfetzt hätte...

man sollte nicht vergessen wie schlecht es schon in unseren Breiten aussieht: http://www.welt.de/politik/d... ewalt.html

was wollen sie da schon machen?

wenn die türkei auch nur einen vorschlag macht wie man bei uns besser integrieren könnte, gibts bei uns den großen aufschrei, was sich die einbilden usn was zum erzählen...

"Wir" unterstützen natürlich jene Aufständischen, die Christen vertreiben.

dreijährige Haftstrafe erhielt er wegen "Beleidigung des Propheten Mohammed und der Religion".

Da ist er ja glimpflich davongekommen - in Saudi-Arabien und Pakistan haette das aerger ausgehen koennen.
Im Ernst: man muss ziemlich dumm sein solche Aeusserungen elektronisch/schriftlich zu aeussern - haben da manche Leute noch immer nicht begriffen wie manche dieser Laender ticken?

besser als die klappe halten und das ganze weiter wachsen lassen. fuer jeden "ziemlich dummen" der sich nicht in der meinungsfreiheit einschraenken laesst wieder ein tropfen ins fass, wieder ein dokumentierter fall mehr.

es muss moeglich sein den islam zu kritisieren, kaum eine idelogie verdient das zu zeit so sehr.

es kann nicht sein das sich die welt von religioesen irren in gedankliche geiselhaft nehmen laesst.

mit toerlanz ist das mMn nichts zu machen, da gehoert ganz klar und deutlich eine grenze gezogen und ein standpunkt eingenommen. so nicht!

dreijährige Haftstrafe erhielt er wegen "Beleidigung des Propheten Mohammed und der Religion".

Da ist er ja glimpflich davongekommen - in Saudi-Arabien und Pakistan haette das aerger ausgehen koennen.
Im Ernst: man muss ziemlich dumm sein solche Aeusserungen elektronisch/schriftlich zu aeussern - haben da manche Leute noch immer nicht begriffen wie manche dieser Laender ticken?

Was wäre wenn...

irgenwann eines tages, eine spezies unseren planeten erreicht, die sehr viel älter ist als unsere und uns dann genau im detail die entwicklung unserer spezies und planeten erklärt, was machen dann diese ganzen religions fanatiker? auf die strasse und randalieren? oder die warheit sich selbst eingestehen?

Ist das nicht auch Linie der EU, Beleidigungen des Propheten unter Strafe zu stellen?

Denn wir alle wissen, Antiislamismus ist gleich Antisemitismus und wir wissen, wo das hinführt. Wer kann gegen eine verantwortungsvolle Zensur sein, im Sinn des Friedens?

Nein, ist es nicht.

Auch wenn die EU, wie wir eh alle wissen, nur eine Maske ist, die Maske der DUnklen MAcht (= der Islamisten). Dieser Aussage müssen Sie doch zustimmen, oder?

Bekommen Muslime in Ägypten auch 3 Jahre Gefängniss für Beleidigungen gegen das Christentum? Hoffentlich fängt bald die Weltraumkolonisation an dann kann ich endlich weg ziehen von diesem vertrottelten Planeten.

Der Planet ist ja gar nicht so schlecht,

aber wo kommen bloß die Menschen her?
(Was hat eigentlich der Islam dazu für eine Theorie? Bin es leid, zu googeln, vielleicht will mich ja hier jemand be(l/k)ehren.)

allah wars.

seit jahrhunderten gibts erkenntnistheorie-befreite experten die das fuer den jeweiligen zeitgeist durchinterpretieren bis der arzt kommt.

islam/christentum/judentum

sind die drei abrahamitischen religionen, und haben die gleichen schöpfungslehre( so weit mir bekannt)

alos leicht abgeändert natürlich, aber daher sich die drei reilgionen geeinigt haben vom selben gott zu sprechen...naja

der einzig große unterschied vom islam zum christentum ist doch, dass sie jesus nicht als erlöser anerkennen sondern für die ist jesus ein prophet und auf den erlöser wird noch gewartet...

und jesus selber war ja sowieso gläubiger jude...und der hat auch nie gesagt " hey scheists aufs judentum und gründets was neues"

und dreifaltigkeit jesus = gott =hl. geist also wenn jesus jude war, dann ist gott auch jude...

also ist sowieso alles einfach nur lächerlich...

Die werden alle nachziehen und missionieren, wie immer.

daweil is die provinz sohag

ein "kleines" kaff mit 200.000 einwohnern.
wie gehts dann erst in kairo mit 16 millionen,
oder in ganz ägypten mit 80 mio. einwohnern zu?
gibts da auch zahlen/berichte, oder gibts diese urteile nur in sohag?

Posting 1 bis 25 von 41
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.