Samsung stichelt gegen das iPhone 5

  • Ein großes Inserat in der USA Today: Samsung stichelt gegen das iPhone 5
    vergrößern 1224x1632
    foto: derstandard.at

    Ein großes Inserat in der USA Today: Samsung stichelt gegen das iPhone 5

  • Auch Nokia macht beim iPhone-Sticheln mit. "Nein, es braucht kein Genie"
    screenshot: derstandard.at

    Auch Nokia macht beim iPhone-Sticheln mit. "Nein, es braucht kein Genie"

Konzern positioniert sein Galaxy S3 als "Next Big Thing" - Nokia beteiligt sich an iPhone-Sticheleien

Apple hatte Samsung vor wenigen Wochen eine verheerende Niederlage in einem Patentprozess in Kalifornien zugefügt. Die Geschworenen befanden, dass mehrere Geräte der Südkoreaner Apple-Patente verletzen, und haben dem iPhone-Entwickler mindestens 1,05 Milliarden Dollar Schadenersatz zugesprochen.

Selbstbewusste Haltung

Beflügelt vom Patenterfolg gegen Samsung in Kalifornien weitete Apple jüngst eine andere Klage auch auf das S3 aus. Das Gericht prüft derzeit die Klage. Derweil tritt Samsung selbstbewusst in den USA gegen das neue iPhone 5 an. In ganzseitigen Zeitungsinseraten stellt das Unternehmen sein Galaxy S3 dem neuen Apple-Phone gegenüber. Darin wird betont, dass man kein Genie sein muss, um zu erkennen, welches Smartphone das "next big thing" sei.

Stärkster Rivale

Das Galaxy S3 gilt als stärkster Rivale für das neue iPhone. Es ist dünn, hat einen großen Bildschirm, einen schnellen Chip und ausgefallene Funktionen wie Entsperrung per Gesichtserkennung. Ergänzend verfügt es über einen höhere Auflösung als das Apple-Handy und einen NFC-Chip. Das Android-Smartphone wurde in den vergangenen Monaten rund 20 Millionen Mal verkauft. 

Reaktionen im Netz

Apple-Fans haben in der Zwischenzeit Gegenwerbungen mit dem gleichen Design kreiert und verweisen dabei auf Samsungs "schikanehafte Werbemaßnahmen". Mit Sprüchen wie "Setzen Sie nicht auf billiges Plastik" und "In der High School braucht es kein Genie, um zu erkennen, wer ein Rüpel ist" wurden mittlerweile Memes geschaffen, wie die Huffington Post berichtet. Dabei wurden unter anderem die von Samsung angegebenen Spezifikationen im Vergleich zum iPhone als Lügen abgestempelt.

Auch Nokia braucht keinen "Genius"

Während Samsung mit Printinseraten gegen das iPhone 5 stichelt, versucht Nokia auf digitalem Weg sein Image gegen das iPhone 5 zu behaupten. In einem Tweet schreibt das Unternehmen von seinem offiziellen Account, dass es kein Genie braucht, um zu einem Lumia zu wechseln, welches die besseren Features habe. Der Hashtag #switchtolumia kursiert schon seit der Präsentation der neuen Lumia-Smartphones von Nokia auf Twitter und wurde auch vom Unternehmen verwendet. Als Reaktion auf den Tweet kritisieren viele, dass Nokia im Gegensatz zu Samsung kein Recht habe das iPhone 5 zu kritisieren, wo ihr Smartphone noch nicht einmal auf dem Markt ist. Als Hashtag diente dazu #releasethephone, der direkt an Nokia gerichtet wurde. (red, derStandard.at, 18.9.2012)

Share if you care