Wurz führte Toyota zu erstem Sieg

Machtdemonstration von Wurz/Lapierre bei 6 Stunden von Sao Paulo - "Wir haben Gas gegeben wie verrückt"

Sao Paulo  - Alexander Wurz hat Toyota zu seinem ersten Rennsieg seit der Rückkehr im Langstreckensport geführt. Gemeinsam mit seinem französischen Partner Nicolas Lapierre gewann der 38-jährige Niederösterreicher am Samstag die 6 Stunden von Sao Paulo. Es war erst das dritte Rennen, das die japanische Marke mit Wurz in dieser Saison in der Langstrecken-WM bestritten hat.

"Ich bin stolz, ein Toyota-Fahrer zu sein", versicherte Wurz. "Toyota hat diese unglaubliche Hybrid-Technologie entwickelt und ich denke, das haben wir heute bewiesen." Das Rennen wurde zu einer Machtdemonstration. Nachdem der Österreicher den TS030 Hybrid auf Pole Position gestellt hatte, landeten Wurz/Lapierre einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg.

Die die bisherige Saison dominierenden Audi-Trios mussten sich mit über einer Minute Rückstand mit den Plätzen zwei und drei zufriedengeben. "Wir haben Gas gegeben wie verrückt. Es war nicht einfach. Der Schlüssel war sicher das Reifenmanagement", meinte Wurz, der vor der Saison von Peugeot zu Toyota gewechselt ist. Mit den Franzosen hatte der frühere Formel-1-Pilot 2009 zum zweiten Mal in seiner Karriere die 24 Stunden von Le Mans gewonnen.

"Ich mag Interlagos. Das ist eine wirklich spezielle Strecke für mich. Es ist ein großartiges Gefühl, hier schon in unserem dritten Rennen gewinnen zu können", erklärte Wurz, der vor zwei Wochen in Silverstone bereits auf Rang zwei gelandet war. Das nächste Rennen sind die 6 Stunden von Bahrain am 29. September. In der Meisterschaft ist Audi zwar bereits außer Reichweite. "Wir werden in den nächsten Rennen aber so weitermachen", versprach Wurz. (APA, 16.09.2012))

Ergebnisse 6 Stunden von Sao Paulo: 1. Alexander Wurz/Nicolas Lapierre (AUT/FRA) Toyota 247 Runden - 2. Marcel Fässler/Andre Lotterer/Benoit Treluyer (SUI/GER/FRA) Audi +1:00,778 Min. - 3. Tom Kristensen/Allan McNish/Lucas di Grassi (DEN/GBR/BRA) Audi +1:14,679. Gesamtwertung: 1. Fässler, Lotterer und Treluyer je 114,5 Pkt. Weiter: 7. Wurz und Lapierre je 44. Nächstes Rennen: 6 Stunden von Bahrain (29. September)

Share if you care
21 Postings

Wurz 2.0
;-)

ja, wurz, der neue. anstelle rogan oder jukic.

:-)))

so

wie es ausschaut ist nur wurz gefahren. lapierre hat wohl nur die scheibe sauber gemacht.

Lapierre schnupft den Audi in Le Mans ...

http://www.youtube.com/watch?v=EADZG09SJ3M

Ahnungsloser??

Lapierre ist den Startturn gefahren und den Audis sowas von davon, dass nach einer halben Stunde schon lange Gesichter in der Audi - Box zu sehen waren. Kein Zweifel Wurz´Anteil an der Entwicklung des Autos ist sicherlich der größere, aber Lapierre kann schon Gas geben und Nakajima (diesmal nicht im Einsatz) dreht regelrecht durch wenn er einen Audi vor sich sieht. Lapierres Fahrstil birgt nur das Problem des höheren Spritverbrauchs, aber schnell ist er definitv.

scheinbar

kennen sie das wort ironie nicht

jawoll, go alex!!

ein super rennfahrer, ausgesprochen guter und versierter kommentator, und einfach eine urige type. hoffentlich macht toyota dem dauersieger audi ordentlich dampf 2013. wär eigentlich eine prima gelegenheit, sich das ganze live vor ort anzusehen :)
hat wer ahnung von ticketpreisen fürs wochenende in lemans?

cool, danke!

es gibt zwar viele offizielle lemans seiten, aber diese hier gibt ordentlich auskunft über preise und möglichkeiten. werds wohl bis 2014 porsche dazukommt, nicht mehr aushalten und bereits 2013 anpeilen..

der wurz kann doch nicht einmal sprechen...

"dauersieger audi "

Tja, letztes Jahr hat Peugeot 6 von 7 Rennen gewonnen, Audi eines...
Heuer Audi zwei von drei. Von daher...;)

mir gings rein um den 24h klassiker..

..und da hat audi seit 2000 11x gewonnen. sieht also nicht nach dauersieger aus? O_o

Ich war 2009 und 2010. Ticketspreise waren nicht so hoch, was ich mich so erinnern kann. Allgemein kann ich es nur empfehlen. Super Stimmung, die ganze Woche lang und dann vorallem am Abend! Man, ich will wieder hin... :)

nicht erinnern.

guter wein, dort, was ?

Klar, muss ja alle Ausgaben vor 2 Jahren noch im Kopf haben...

Hab jetzt nachgesehen: 35 Euro für Studenten, 70 Euro für Erwachsene (2010), für DO bis SO.

Naja, ja...

Warte auf 2014, dann kommt auch noch Porsche zurück.

bist du deppert, mitm SUV?

Danke lieber Standard,

dass ihr auch so ausführlich über die anderen beiden Österreicher im Rennen berichtet.

The winner takes it all

so isses halt mal. Wer unter ferner liefen fuhr, interessiert niemanden (ausser vielleicht ein paar Nerds)

Nur unter ferner liefen fuhr da keiner.

Domink Kraihammer spielte bis zum Ausfall der Benzinpumpe um den Sieg in der LMP2 mit.

Richard Lietz fuhr im Felbermayr - Proton Porsche aufs Stockerl in der GT PRO Klasse.

Le Mans 2013

Da wird die Audi-Marketing-Abteilung mal mit der Wirklichkeit konfrontiert werden xD

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.