Christian Meidlinger ist Präsident der Schwimmer

  • Christian Meidlinger (48)
    foto: apa-foto: rubra

    Christian Meidlinger (48)

Vorschwimmer aus der Gewerkschaft mit Hang zur Basis

Die sportliche Leidenschaft von Kindern kann deren Eltern in ungeahnte Situationen bringen. Die Schuld am Avancement von Christian Meidlinger zum Präsidenten des OSV, des österreichischen Schwimmverbandes, trägt zum Beispiel auch Dominic Meidlinger. Der Sohn des 48-Jährigen aus Wien, der am Samstag in Linz mit großer Mehrheit zum Nachfolger von Paul Schauer gewählt wurde, ist Leistungsschwimmer.

2001, als Achtjähriger, hat Dominic Meidlinger Markus Rogan sehr bewundert, als dieser in Fukuoka seine erste WM-Medaille erschwamm (Silber über 200 m Rücken). Heute, mit 19 Jahren, steht er vor der Aufnahme ins Heeressportzentrum. Die Eltern haben das Talent gefördert und durch die Instanzen begleitet. Mutter Karin ist mittlerweile Obfrau und Sektionsleiterin beim Arbeiterschwimmverein Wien, der Vater seit 2010 Präsident des Wiener Landesverbandes.

Das schnellere Vorankommen in der Sporthierarchie hängt sicher auch mit Christian Meidlingers Brotberuf zusammen. Schließlich ist der gelernte Elektromechaniker (Schwachstrom), der auch seine politische Karriere bei den Verkehrsbetrieben begann, seit Mai 2007 Vorsitzender der Gewerkschaft der Gemeindebediensteten (GdG) und der 2009 angeschlossenen Interessenvertretung für Kunst, Medien, Sport und freie Berufe (KMSfB). Die Funktion bei der GdG übernahm Meidlinger von Rudolf Hundstorfer, als der aktuelle Sozialminister vom interimistischen zum Präsidenten des österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) wurde.

Die rund 62.000 in 135 Vereinen aktiven Mitglieder des OSV wird Meidlinger kaum anders als seine rund 155.000 Mitglieder in GdG und KMSfB vertreten, allerdings wird er sich aufgrund seiner zahlreichen Verpflichtungen sehr auf sein Team verlassen müssen.

Der SP-Gemeiderat und -Landtagsabgeordnete gilt als konsequenter, machtbewusster Arbeiter ohne großen Öffentlichkeitsdrang, allerdings mit hoher Affinität zur sogenannten Basis. Dass er bei allen Gehaltsverhandlungen der öffentlichen Bediensteten neben Fritz Neugebauer sitzt, fällt ob der Dominanz des Chefs der Beamtengewerkschaft bisher kaum auf. Nach innen soll Meidlinger, der sich als Kommunikator beschreibt ("Meine Türen stehen immer offen"), durchaus auffälliger wirken. Dem Schwimmen frönt er eher in "warmen Meeren", dafür ist er ein begeisterter Motorrad- und Skifahrer. (Sigi Lützow, DER STANDARD 17.09.2012)

Share if you care