Google Glass: Modezirkus aus der Ich-Perspektive

  • Modell mit Google-Brille.
    foto: screenshot

    Modell mit Google-Brille.

Video-Brille zeigt die New York Fashion Week aus Sicht von Diane von Fürstenberg

Mit Project Glass will der Internetkonzern Google die Realität mit digitalen Informationen verschmelzen. Über eine dünne Brille werden GPS-Daten, Informationen zur Umgebung, Videoanrufe und vieles mehr direkt aufs Auge projiziert. Gleichzeitig erlaubt eine eingebaute Kamera das Leben aus der Perspektive eines anderen zu betrachten. Google nutzte die vergangene New York Fashion Week für ein Experiment: Modells, Veranstalter und Designer wurden mit den Hightech-Brillen ausgestattet.

Einblicke

Unter anderem trug Designerin Diane von Fürstenberg eine dieser Brillen und filmte den Trubel auf ihrer Show aus der Ich-Perspektive. Der knapp vierminütige Film gibt persönliche Einblicke und lässt erahnen, auf welche "Ego-Tripps" sich Adrenalinjunkies dank Google Glass künftig noch begeben werden können. Wie ist es so, auf dem Laufsteg und wie fühlt es sich an, wenn dutzende Fotografen auf einen fokussieren? Immerhin ein Bild kann man sich nun davon machen, Gefühle lassen sich leider noch nicht aufzeichnen. (red, derStandard.at, 16.9.2012)

Share if you care