Was das iPhone 5 wirklich kostet

Analysten rechnen Kosten der Komponenten zusammen - Teurer als iPhone 4S und 4

Das iPhone 5 wird in der Standardausführung mit 16 GB Speicher ohne Mobilfunkvertrag für 649 Dollar zu haben sein. Die Analysten von UBM Tech Insights haben die einzelnen Komponenten unter die Lupe genommen und eine Schätzung abgegeben, mit wie viel die Hardware zu Buche schlägt.

Preisfrage

Laut den Experten dürften die Materialkosten des iPhone 5 (16 GB) auf 167,50 Dollar kommen. Zum Vergleich: Die 16 GB-Versionen von iPhone 4S und 4 sollen Komponenten im Wert von 132,50 und 112 Dollar verbauen.

Zu den Mehrkosten trägt unter anderem das größere Display bei. Die teuersten Komponenten des iPhone 5 seien jedoch der A6 Prozessor (28 Dollar) und das LTE-Modem von Qualcomm (25 Dollar).

Zusätzliche Kosten

Die Materialkosten bilden jedoch nur einen Teil der Gesamtkosten ab. So muss man noch die Investitionen für Entwicklung, Logistik und Vermarktung hinzurechnen. Abzüglich Personalkosten und Steuern dürfte Apple dennoch abermals ein satter Gewinn bleiben. Der Verkaufsstart erfolgt in Österreich am 28. September. (red, derStandard.at, 16.9.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 259
1 2 3 4 5 6

bis auf das betriebssystem brauch ich nix mehr von apple.

viel zu teuer.
nur ma ein beispiel
setup macbook pro 13"
ich will ein video auf dem beamer abspielen
mini display port -.- ergo ich brauch einen adapter
1x vga
1x hdmi
1x dvi
= 60€
ladegerät kaputt 80€!!!!! gehts noch?!
akku kaputt 100€ wenn mans selber macht und ca 300€ bei reparatur ohne garantie bzw. "apple care protection plan"
maus die nicht richtig funtioniert 50€

osx lion 20€ hat ein halbes jahr nicht richtig funktioniert

schmutzige klagegeile firma mit recht gut verarbeiteten und hübschen produkten die einmal innovativ waren und dir das geld aus der tasche ziehen.

zu meiner kompetenz ^^
appleuser seit 2006 beruflich als grafiker
4 monate als apple techniker

*würg*

Ich bin nicht unbedingt fanatischer apple-Gegner, aber

diese kurze Doku (http://www.youtube.com/watch?v=6... DUfPZFSLc) gibt mir schon zu denken.
Wenn eine mehrere hundert Milliarden schwere Firma, die sich immer als so innovativ und progressiv darstellt, unter den widrigsten Bedingungen in China ihre Geräte produzieren lässt, obwohl sie sich locker leisten könnten, nachhaltiger zu produzieren.
Das stört mich am meisten an apple: Sich immer besser darzustellen als die anderen, obwohl sie keinen Deut besser sind als die Konkurrenz, wenns ums Geschäft geht.

das ist es ja - stellen sie sich besser als die anderen "wenns ums geschäft geht"?

Ich würde eher sagen, die anderen Firmen stellen Apple böser da, als sie es sind - obwohl alle anderen auch bei foxconn oder sonst wo in china produzieren lassen...

um den preis bekommt ja nicht nur ein iphone5, sondern eine perfekt - oder fast perfekt - aufeinander abgestimmte plattform aus einer(!) hand inkl. icloud, itunes, appshop + vernetzung der verschiedenen gerätschaften untereinander. muss halt jeder selbst entscheiden, ob's einem das wert ist oder nicht.

das haben geschlossene systeme so ansich...

mir ist da die demokratie doch lieber...

http://americanviewer.wordpress.com/2012/08/2... s-erklart/

im link steht als grund der ablehnung "Ich habe keine Lust mich jedes Mal in iTunes einklinken zu müssen"
muss man eh nicht. und weiters "dass etliche Programme auf dem Apple-Schrott nicht funktionieren." ja welches denn. absoluter dummschreib. den link hätten sie sich sparen können.

das ist nicht das problem

mich stört die intention und philosophie des unternehmens, sowas ist einfach abzulehnen, da spielt es auch keine rolle mehr, ob ihre produkte gut oder schlecht funktionieren, schön funkeln, teuer oder billig sind...
apple ist einfach ein extrem beispiel, zu einer heuschrecke der it-welt mutiert, es gibt auch andere, keine frage, aber apple leistet sich schon einiges...

mei, so schön in die falle getappt und sich drüber aufgeregt, haha.

dein verbales rumgezappel ist an lächerlichkeit nicht zu überbieten. aber wahrscheinlich wird dir das mit dem nächsten posting doch noch gelingen.

haha, weitermachen bitte!

zur anregung: »apple ist nur schön, aber technisch veraltet!«

Geh bitte, was soll daran "schön" sein?
Passt doch am Besten in einen Parfümerieladen...
und in Seidensakkos und "Damen"taschen...

Hightech-Style ist ganz was anderes...

Schon lustig

das eines der teuersten Teile in dem i5 für ziemliche viele in der EU komplett nutzlos ist..
Aber Hey, wozu eine eigene EU LTE Version rausbringen, wie Samsung, HTC & Co, das würde die Leute wahrscheinlich nur verwirren.
Genauso wie Schiller meinte, dass WireLess Charging die Leute verwirrt, weil man ja ein externes Gerät (also nicht das Handy) erst anstecken muss und dort das Handy drauflegt (man kann es trotzdem auch normal laden, für die nicht ganz so technikaffinen Menschen).
Beim iPhone ist das halt leichter, da steckt man direkt das Handy an..
Siehe: http://apfeltouch.net/2012/09/1... aut-wurde/

Die Frage ist, was würde das Zeug, und damit meine ich IKEA, Apple, Samsung, PS3 ... *beliebig fortsetzten* kosten, wenn das Zeug nicht von irgendwelchen Leuten mit €150/Monat und die Rohmaterialien nicht aus irgendwelchen Minen aus Krisenländern kommen würden, sondern in EU oder USA erzeugt würden.

Geschätzt € 4.000,- pro Handy.
Darüber sollte man schreiben.

Würde allerdings niemandem helfen. Dann könnten wir uns nichts leisten und in China gäbs zig Millionen Arbeitslose. Klasse Lose-Lose-Situation.

...die Chinesen würden dann vielleicht - für sie - sinvollere Arbeit verrichten...

entwicklung muss ja günstig sein...

da haben sixh die hernn bei apple ja bei den anderen kostenfaktoren wie z.b. entwicklung schön zurückgehalten - oder stimmt ja gar nicht. ein telefon um 1cm länger zu machen ist ja ganz schön eine Innovation. ;P

Man merkt, sie haben Ahnung von der Materie ...

Nunja, klären sie mich bitte auf. Was waren denn die Innovationen seit dem iPhone 4s?

LTE: Haben andere schon längst
Längeres Telefon: Haben andere auch
iOS 6 : Würde ich jetzt nicht dem iPhone 5 zuordnen, auch nicht als Innovation.

Ansonsten? Was hat es denn was sie jetzt z.B. zum Kauf bewegen würde?

was ist die Innovation...

vom Galaxy S2 zum S3? Größer, schneller, dünner, Softwareseitig ein paar neue Dinge deren Nutzen sich erst zeigen muss. Im Prinzip genau das selbe wie beim Iphone.
Überall ( Smartphones, Autos, Computer, was auch immer) ist es normal dass man die Eigenschaften des aktuellen Modells beim Nachfolger halt noch etwas optimiert, aber bei Apple erwarten alle jährlich Revolutionäre Ideen und Designs.

...stimmt, bei Apple werden da natürlich etwas andere Maßstäbe angelegt...

...denn Apple nimmt sich da den Mund immer sehr voll...
...und das steigert eben die Erwartungshaltung...

Aber Gott sei Dank ist es mit dem Unfug und der Ver.. ..führung bald zu Ende...

Ja, es ist mehr Evolution als Revolution, aber ein Gerät leichter und dünner bei gleichzeitig mehr Leistung zu machen ist eine Leistung, die viele hier übersehen.

Es sind nicht die oberflächlichen Features, die mMn. keiner braucht (Tilt-To-Zoom, Shake-To-Update bspw.). Hier geht es auch nicht nur um ein 1 cm längeres Design. Es wurde vielmehr die ganze Architektur neu entworfen, um das Gerät schneller, leichter und dünner zu machen. Das mit einem lapidaren "nur 1 cm länger" abzutun ist mir eindeutig zu einfach.

Kaufen werd' ich's nicht, aber nicht, weil mir das Gerät zu wenig bietet, sondern weil ich mit dem 4s sehr zufrieden bin und von Haus aus nicht jedes Produktupdate mitmache. Wäre anders, wenn ich ein 3Gs hätte, dann würde ich sofort zuschlagen.

Das iPhone 5 ist ein extrem wertiges, schönes, schnelles und tolles Smartphone - das kann ich sehrwohl anerkennen ohne es haben zu müss

was aber gesagt werden darf.
seit dem iphone 4 gabs (jetzt beim iphone) design mäßig keinen großen wurf mehr. auch weil er nicht notwendig war/ist..
obwohl ich persönlich hätte mir was ganz neues (aussehen) gewünscht..

aber das mit der evolution stimmt schon

Hallo Redaktion,

macht doch endlich eine eigene Apple-Unterkategorie auf und haut den Müll über deren Produkte dort rein.

Merkbefreit?
-> derStandard.at > Web > Innovationen > Apple

Posting 1 bis 25 von 259
1 2 3 4 5 6

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.