Was das iPhone 5 wirklich kostet

Analysten rechnen Kosten der Komponenten zusammen - Teurer als iPhone 4S und 4

Das iPhone 5 wird in der Standardausführung mit 16 GB Speicher ohne Mobilfunkvertrag für 649 Dollar zu haben sein. Die Analysten von UBM Tech Insights haben die einzelnen Komponenten unter die Lupe genommen und eine Schätzung abgegeben, mit wie viel die Hardware zu Buche schlägt.

Preisfrage

Laut den Experten dürften die Materialkosten des iPhone 5 (16 GB) auf 167,50 Dollar kommen. Zum Vergleich: Die 16 GB-Versionen von iPhone 4S und 4 sollen Komponenten im Wert von 132,50 und 112 Dollar verbauen.

Zu den Mehrkosten trägt unter anderem das größere Display bei. Die teuersten Komponenten des iPhone 5 seien jedoch der A6 Prozessor (28 Dollar) und das LTE-Modem von Qualcomm (25 Dollar).

Zusätzliche Kosten

Die Materialkosten bilden jedoch nur einen Teil der Gesamtkosten ab. So muss man noch die Investitionen für Entwicklung, Logistik und Vermarktung hinzurechnen. Abzüglich Personalkosten und Steuern dürfte Apple dennoch abermals ein satter Gewinn bleiben. Der Verkaufsstart erfolgt in Österreich am 28. September. (red, derStandard.at, 16.9.2012)

  • Das Innenleben des iPhone 5
    foto: apple

    Das Innenleben des iPhone 5

Share if you care.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behät sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.