Sensationssieg gegen Dänemark für ÖFB-Damen

Österreichs Frauen-Nationalteam gewinnt 3:1 und übernimmt nach seinem letzten Spiel Platz eins in der Gruppe - Hoffen auf Portugal

Die Sensation ist geschafft: Österreichs Frauen-Fußball-Nationalteam besiegte am Samstag in St. Pölten vor 2.700 ZuseherInnen die haushoch favorisierten Konkurrentinnen aus Dänemark mit 3:1 (1:0). Die Elf von Trainer Dominik Thalhammer übernahm damit völlig unerwartet die Tabellenspitze in der Gruppe 7 der EM-Qualifikation für Schweden 2013. 

Das ÖFB-Team spielte trotz des Verzichts auf zahlreiche Stammkräfte eine starke erste Hälfte. Die Österreicherinnen gingen nach 41 Minuten durch einen schönen und leicht abgefälschten Schlenzer der 18-jährigen Verena Aschauer ins Kreuzeck in Führung (41.). Nach der Pause übernahmen die Gastgeberinnen dann vollends das Kommando, wurden mit einem Doppelpack von Nina Burger (47., 79.) belohnt und hatten auch noch Chancen auf weitere Tore.

Hoffen auf unwahrscheinlichen Portugal-Sieg

Die Däninnen, die bis zum Samstagsspiel eine Tordifferenz von 25:0 und keinen Punkteverlust zu Buche stehen hatten, wirkten zeitweise geschockt und konnten sich auch in der Schlussphase nicht mehr entscheidend aufbäumen. Der Ehrentreffer von Nadia Nadim fiel erst in der 92. Minute, verhinderte aber zumindest endgültig, dass die Österreichinnen im direkten Duell die Oberhand hätten gewinnen können.

Für die Österreicherinnen war es schon vor diesem abschließenden Spiel die erfolgreichste Qualifikation aller Zeiten. Der Platz im Play-off wurde bereits mit einem Sieg in Tschechien gebucht. Nun heißt es bis Mittwoch warten und hoffen. Sollte Dänemark zu Hause gegen Portugal unerwartet verlieren, würde das die direkte Teilnahme an der Europameisterschaft für das ÖFB-Team im kommenden Jahr bedeuten. Österreich hatte in Dänemark 0:3 verloren. Bei einem 4:0-Sieg am Samstag hätte auch ein Remis der Portugiesinnen gereicht. (red, derStandard.at, 15.9.2012)

EM-Qualifikation der Frauen, Gruppe 7 am Samstag:

Österreich - Dänemark 3:1 (1:0)
St. Pölten, 2.700 Zuschauer

Tore: Aschauer (42.), Burger (47., 79.) bzw. Nadim (92.)

Österreich: Kristler - Gröbner, Höller, Wenninger, Hanschitz - Feiersinger, Schnaderbeck, Puntigam, Aschauer (91. Pöltl) - Burger (86. Eder), Tieber (76. Makas)

   Tabelle:
1. Österreich   8   6  1  1  16:9   19
2. Dänemark     7   6  0  1  26:3   18
3. Tschechien   7   3  1  3  14:9   10
4. Portugal     7   2  0  5  16:11   6
5. Armenien     7   0  0  7   2:42   0

Anm.: Die sieben Gruppenersten und der beste Gruppenzweite qualifizieren sich für die Endrunde in Schweden (10. bis 28. Juli 2013). Die sechs anderen Gruppenzweiten stehen im Play-off (20./21. und 24./25. Oktober 2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 49
1 2

War zum ersten mal bei einem FrauenNationalspiel, und war schwer begeistert. Gutes, flottes Match. Und wirklich starke österreichische Spielerinnen. Eine Freude.
Und warum auch immer, ich war emotional fast mehr ergriffen als bei den Männern. Freu mich schon auf Oktober und die PlayOffs.

Video?

Gibts wirklich nirgends Videoausschnitte zum Spiel (wenigstens die Tore...)? Kann nichts finden...

orf tvthek zb Sportbild von heute, bzw etliche wiederholungen des gesamten spiels auf sport plus.
Suchen müssen sies schon selbst...

Werden diese erfolgreichen Frauen auch mal in Cordoba spielen ?

Laura Feiersinger ist ein Traum!

Das schönste daran: Es war sogar verdient.

http://ballverliebt.eu/2012/09/1... -danemark/

Naja, sensationell würde ich einen Sieg gegen Deutschland nennen, aber gegen Dänemark?... naja.

Das war immerhin ein Sieg gegen die Nr. 12 der Welt!

Ösis,

schaut mal auf die Qualigruppe 1 und 2.
Damit Ihr wisst, was auf Euch zukommt.
Zwei gute Österreichteams sind verboten, damit das klar ist. Entweder Brasilien oder Schweden,basta.
Entscheidet Euch.

Grün, weil ich glaub dass es augenzwinkernd gemeint war und es wirklich sehr cool is plötzlich zwei gute NM zu haben :)

Beruhigend. Wenigstens einer hat das Kompliment an Euch aus der verunsicherten deutschen Diaspora richtig verstanden.

hehe, der war gut!

wieder mal ein Beispiel dafür was passiert, wenn man im alkoholisierten Zustand postet - don't drink and post

Das ist ein Beispiel, was jahrelanger schwerer Alkoholkonsum in Kombination mit Ösi-Hass bewirken kann.

Wenn jemand schon wegen eines Sieges des Frauenfussball-Teams aus der emotionalen Balance gerät, dann ...............

Oje,oje..gleich so hart ?

Ich finde es ehrlich gesagt äußerst unfair dass immer der Alkohol herhalten muss für die Dummheit mancher Leute....

was will er?

rote Stricherl

irgendwie ja auch etwas unfair.
es gibt 3 6er gruppen und 4 5er gruppen. die in den 5er gruppen haben 2 spiele weniger. wie soll da eine mannschaft mit weniger spielen die meisten punkte als 2. platzierter schaffen???

so wie in jedem bewerb wird eine tabelle nur mit den ersten 5 mannschaften in jeder gruppe erstellt.

hat sich das jemand durchgerechnet?

wie groß ist die wahrscheinlichkeit, dass sich österreich als bester gruppenzweiter qualifiziert? mit nur einer niederlage scheinen mir die chancen dafür nicht schlecht zu stehen.

Es müsste England gegen Kroatien verlieren, was angesichts der Kräfteverhältnisse sehr unwahrscheinlich ist.

ups, ein remis hab ich übersehen

Bester Zweiter ist fix Holland. Steht schon fest.

Außer England schlägt Kroatien nicht. Was zwar unwahrscheinlich ist, aber theoretisch möglich wäre, dass Österreich (oder im noch unwahrscheinlicheren Fall Dänemark) bester Gruppen-Zweiter ist.

Posting 1 bis 25 von 49
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.