Sensationssieg gegen Dänemark für ÖFB-Damen

Österreichs Frauen-Nationalteam gewinnt 3:1 und übernimmt nach seinem letzten Spiel Platz eins in der Gruppe - Hoffen auf Portugal

Die Sensation ist geschafft: Österreichs Frauen-Fußball-Nationalteam besiegte am Samstag in St. Pölten vor 2.700 ZuseherInnen die haushoch favorisierten Konkurrentinnen aus Dänemark mit 3:1 (1:0). Die Elf von Trainer Dominik Thalhammer übernahm damit völlig unerwartet die Tabellenspitze in der Gruppe 7 der EM-Qualifikation für Schweden 2013. 

Das ÖFB-Team spielte trotz des Verzichts auf zahlreiche Stammkräfte eine starke erste Hälfte. Die Österreicherinnen gingen nach 41 Minuten durch einen schönen und leicht abgefälschten Schlenzer der 18-jährigen Verena Aschauer ins Kreuzeck in Führung (41.). Nach der Pause übernahmen die Gastgeberinnen dann vollends das Kommando, wurden mit einem Doppelpack von Nina Burger (47., 79.) belohnt und hatten auch noch Chancen auf weitere Tore.

Hoffen auf unwahrscheinlichen Portugal-Sieg

Die Däninnen, die bis zum Samstagsspiel eine Tordifferenz von 25:0 und keinen Punkteverlust zu Buche stehen hatten, wirkten zeitweise geschockt und konnten sich auch in der Schlussphase nicht mehr entscheidend aufbäumen. Der Ehrentreffer von Nadia Nadim fiel erst in der 92. Minute, verhinderte aber zumindest endgültig, dass die Österreichinnen im direkten Duell die Oberhand hätten gewinnen können.

Für die Österreicherinnen war es schon vor diesem abschließenden Spiel die erfolgreichste Qualifikation aller Zeiten. Der Platz im Play-off wurde bereits mit einem Sieg in Tschechien gebucht. Nun heißt es bis Mittwoch warten und hoffen. Sollte Dänemark zu Hause gegen Portugal unerwartet verlieren, würde das die direkte Teilnahme an der Europameisterschaft für das ÖFB-Team im kommenden Jahr bedeuten. Österreich hatte in Dänemark 0:3 verloren. Bei einem 4:0-Sieg am Samstag hätte auch ein Remis der Portugiesinnen gereicht. (red, derStandard.at, 15.9.2012)

EM-Qualifikation der Frauen, Gruppe 7 am Samstag:

Österreich - Dänemark 3:1 (1:0)
St. Pölten, 2.700 Zuschauer

Tore: Aschauer (42.), Burger (47., 79.) bzw. Nadim (92.)

Österreich: Kristler - Gröbner, Höller, Wenninger, Hanschitz - Feiersinger, Schnaderbeck, Puntigam, Aschauer (91. Pöltl) - Burger (86. Eder), Tieber (76. Makas)

   Tabelle:
1. Österreich   8   6  1  1  16:9   19
2. Dänemark     7   6  0  1  26:3   18
3. Tschechien   7   3  1  3  14:9   10
4. Portugal     7   2  0  5  16:11   6
5. Armenien     7   0  0  7   2:42   0

Anm.: Die sieben Gruppenersten und der beste Gruppenzweite qualifizieren sich für die Endrunde in Schweden (10. bis 28. Juli 2013). Die sechs anderen Gruppenzweiten stehen im Play-off (20./21. und 24./25. Oktober 2012)

Share if you care