"Bender": HP könnte an Android-Smartphone arbeiten

Device mit Snapdragon-Dualcore und HD-Display

Erst am Donnerstag hat HP-Chefin Meg Whitman verlautbart, dass Hewlett-Packard unbedingt im Smartphone-Segment Fuß fassen muss. Heute deutet bereits ein Fundstück von SlashGear darauf hin, dass das erste Android-Telefon des US-Konzerns bald das Licht der Welt erblicken könnte.

17:9-Auflösung

In einem Log des GLBenachmarks ist ein Gerät mit dem Namen "Bender" aufgetaucht, das offenbar aus dem Hause HP stammt. Dieses läuft mit einem 1,5 GHz starken Dualcore-Prozessor des Typs Snapdragon MSM8960.

Kein Windows-Phone

Eigenwillig ist die Auflösung des Displays. Den Logdaten nach beträgt diese 1.366 x 720 Pixel, was einem Seitenverhältnis von 17:9 entspricht. "Bender" läuft mit Android 4.0.4 "Ice-cream Sandwich".

Das HP für das Smartphone-Unterfangen auf webOS zurückgreift, war ohnehin nicht zu erwarten. Angesichts des langjährigen und guten Verhältnisses mit Microsoft, wäre ein Windows Phone eher zu erwarten gewesen.

Quelle zweifelhaft, Termin passend

Gerätedaten aus dem GLBenchmark gelten allerdings nicht als besonders vertrauenswürdige Quelle, da sie leicht gefälscht werden können. Dementsprechend bleibt abzuwarten, ob das Auftauchen von "Bender" kurz nach Whitmans Statement eine heiße Spur oder nur ein Scherz ist.

Der Zeitpunkt würde allerdings passen, sollte HP noch rechtzeitig zum diesjährigen Weihnachtsgeschäft ein Smartphone in die Läden bringen wollen. Das Unternehmen ließ zuletzt mit Negativ-Schlagzeilen in Form von Verlusten und weiterem Mitarbeiter-Abbau von sich hören. (red, derStandard.at, 15.09.2012)

Link:

SlashGear

Share if you care