Office RT ohne Outlook, Publisher und Access

Word, Excel und Co. mit eingeschränktem Funktionsumfang

Microsoft hat in einem Blogeintrag neue Details zur kommenden Ausgabe von Office für Windows RT verraten. Der Fokus der Entwickler liegt auf der Touch-Optimierung und der Reduktion des Energieverbrauchs der neuen Suite.

Dank verschiedener Optimierungen soll die CPU so wenig wie möglich beansprucht werden. Zusätzlich erkennen die Programme auch, ob das Tablet per WLAN oder mobilem Breitband im Internet unterwegs ist, und reduzieren bei letzterem Fall die Menge an übertragenen Daten.

Suite mit Word, Excel, PowerPoint und OneNote

Drei Tools werden den Sprung in die beiden Editionen jedoch nicht schaffen. User von Office RT, das in einer "Home & Student"-Fassung veröffentlicht werde wird, müssen ohne Outlook, Publisher und Access auskommen, die sich ausschließlich in der "vollwertigen" Office-Suite für Intel-basierte Geräte finden. Die Pakete werden die Textverarbeitung Word, die Tabellenkalkulationssoftware Excel sowie das Präsentationstool PowerPoint und OneNote enthalten.

Keine ActiveX-Controls, fehlende Features

Diese vier Programme werden ihren Desktop-Pendants in Sachen Funktionsumfang nicht ebenbürtig sein. So wird es nicht möglich sein, Makros und Add-Ins zu verwenden. Auch andere Features, die auf den ActiveX-Controls basieren, wie die Einbindung von Flash-basierten Videos in Präsentationen, werden fehlen. Besonders hart trifft dies OneNote, wo Ton- und Film-Content weder durchsucht, noch aufgenommen werden kann.

Geräte kommen mit Vorabversion

Auch bekannt ist, dass Office RT ausschließlich als voraufgespielte Ausgabe auf Windows 8 RT-Geräten verbreitet wird und nicht separat in den Handel gelangt. Die Fertigstellung der Suite wird sich bis zum Windows 8-Launch Ende Oktober nicht mehr ausgehen, jedoch werden Käufer von Surface und Co. bereits eine Preview-Version auf ihrem system vorfinden. Ein kostenloses Update soll im November das fertige Produkt nachreichen. (red, derStandard.at, 15.09.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 62
1 2
manchmal denken die leute beim lesen nicht so ganz mit

steht doch eindeutig "PREVIEW VERSION" oder?

Und darum...

Office RT ohne Nachfrage.

Halbgar

ich denke gerade das Microsoft Tablet wäre interessant für Unternehmen die auf die microsoft'sche Infrastruktur setzen. Damit ist kein Outlook ein Schuß ins Knie, sogar das iOS und Android kann hier via Active Sync darauf zugreifen.

Entweder gibt es einen eigenen Active Sync Client oder das ganze ist ein Schuß ins Knie. Denn der WebClient vom SBS2008(derzeit noch immer am meisten in Verwendung) ist imho eine Zumutung (mit dem IE leicht besser als mit anderen Browsern, aber dennoch..)

FYI: Genau wie bei iOS kann auch die W8 Mail App (+Kalender +Kontakte) Exchange Activesync. Das ist also kein Grund für Outlook.

Ich denk, dass exzellente Outlook Einbindung (und von mir aus Lync) eine der Themen sein wird, wo MS sich differenzieren kann - oder eben nicht.

Man kann ja so und so auch via web-browser auf owa ...

... zugreifen. Aber wie "kehrwasser" schon gepostet hat, wird eine vernünftigte Unternehmens IT auf x86 Tablets setzen. Dann laufen auch die sonstigen Applikationen (SAP, ...) drauf.

Halbgar...dann einfach einen Windows 8 x86 tablet

Ein Unternehmen wird dann wohl auch auf Windows 8 x86 tablets setzen (und nicht auf RT)...somit ist die Verwendung von Outlook (oder alle anderen klassischen x86 Programme) kein Problem....

just my 2c....

#msftemp

Der normale Mailclient vom W8 ist vollkommen aussreichend um auf ein Exchangekonto zuzugreifen, warum die aufgeblasene Outlook Softwasre benutzen wenn es sowieso nur für Kleinigkeiten benutzt wird?

Allein der Mailclient von WP7 hats mit exchange weit besser gemacht als jedes Iphone oder Android, warum sollte sich das ändern...

wenn der ins wp8

übernommen worden ist, dann ists ok. obwohl der war am anfang auch gaga. kein sync der tasks zb (wurde erst mit mango nachgereicht). und die blöde zertifikatshandiererei bei wp7 ist auch recht mühsam. hoffe das geht mit wp8 einfacher.

Naja das Problem der Zertifikate ist ja leider meist am Betrieb anzukreiden, da sie für die öffentliche owa kein öffentlich zertifiziertes Zertifikat benutzen. Wenn das so wär, gäbe es keinen Stress.

Beim Mailclient hoffe ich das gleiche, aber mal im Ernst sie haben das Teil bereits und eine Anpassung aufs W8 Grundsystem sollte wohl kein Problem darstellen, vor allem weil das Ding bereits nahtlos mit Exchange 2010 zusammenarbeitet. Wünschen würd ich mir jedoch mal eine gute Lync Integration, die war im WP7 schrecklich... Komisch das der Push bei Mails funktioniert, aber nicht bei Lyncmessages obwohl der ansich eh aufn Exchange voll zugriefen kann.

Kein Outlook ?

Das heißt obwohl ich ein Microsoft tablet habe, habe ich trotzdem nur die halbernste Synchronisierung von irgendwelchen email/kalender/kontakt apps.

Ganz ehrlich für mich ein bisserl ein Witz.

Wünsche mir schon bei nicht MS Clients, dass sie besser syncen würden...aber wenn es nicht mal MS selber schafft.

Und dass ich bei OneNote keine Tonaufnahme machen kann....dass kann sogar das iPhone (wurde mir gesagt)...

Windows 8 x86 tablet anyone?

Wenn ein vollwertiges Outlook gewünscht, dann einfach zu einem Windows 8 x86 tablet greifen...

#msftemp

OneNote beherrscht Tonaufnahmen.
Zu jeder beliebigen Notiz lassen sich Tonaufnahmen hinzufügen.

"Besonders hart trifft dies OneNote, wo Ton- und Film-Content weder durchsucht, noch aufgenommen werden kann."

Steht da oben - wissen Sie mehr ?

Also kann ich nur aus dem Store gekaufte Programme nutzen? Schade, hatte es eigentilch als Laptopersatz gedacht, aber somit ists für mich uninteressant...

Als laptopersatz ist die RT-variante sowieso völlig ungeeignet, eben weil dort keine einzige x86-anwendung läuft, sondern nur "apps", und die x86-varianten sind dann wieder so teuer daß man (ich jedenfalls) sowieso besser gleich zu einem laptop greift.

Ahnungsloser! Wahrscheinlich Neuling mit Computersystemen und Verkaufsstrategien. Die so kritisierte Version war eine der am meisten Nachgefragten am Massenmarkt. Fuer mail verwenden heute schon sehr viele einfachere Programme und nicht das zu aufwendige Outlook. Wogegen Word, Excel und Powerpoint einfach Standard geworden sind. Uebrigens auch die MAC Versionen sind sehr gut angekommen. Ist eine fuer wenig und Vielnutzer sehr gut einsetzbare Version. Verwende diese taeglich auf meinem MAC und moechte nicht mehr ohne MS office auf dem MAC sein.

dann hätten aber auch das Ipad und die zig Android-Tablets keine Daseinsberechtigung, besonders, weil die noch weniger können als das RT-Surface

Eigtl toll - aber...

... der Hauptgrund, warum das Courier Tablet (welches sogar vor dem iPad präsentiert wurde!) nie heraus kam war, lt. Berichten, dass Outlook nicht drauf laufen würde. Jetzt, nachdem MS den Tabletmarkt vollkommen verschlafen hat, kommt ein Tablet, wo erst recht wieder kein Outlook drauf läuft?

Unverständlich. Und schade um's Courier, das wär's (insb. für die Kreativbranche) gewesen.

Es kommen massenweise Tablets, auf denen Outlook läuft

Das sind die Tablets mit Windows 8. Samsung Smart PC + Smart PC Pro, Microsoft Surface Pro, Lenovo Thinkpad Tablet 2, Fujitsu Stylistic Q702, Acer Iconia W510 und W700, Asus Vivo Tab x86, Dell XPS 10, HP Envy X2...
Nur bei den *Windows RT Tablets* (Microsoft Surface RT, Samsung ATIV Tab) ist nur die Home & Student Edition enthalten, diese dafür aber gleich gratis.

Sheya, ein Thread voller MS Bezahlpsoter. Fail on!

Excel ohne Makros?

Wozu soll das gut sein?

Nachdem Access nicht dabei ist,

als Datenbank! SCNR

Oh, ARM ist nicht dasselbe wie Intel.

Huch.

War doch zu erwarten...

Klar war das zu erwarten, aber was wurde man von den MicroTrolls hier geprügelt wenn man versucht hat ihnen zu erklären daß die RT-version für die fisch' ist *lol*

Posting 1 bis 25 von 62
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.