Druck von Google: Acer stoppt Start von Aliyun OS-Phone

  • CloudMobile A800: Launch-Party in China wurde kurzfristig abgesagt
    foto: acer

    CloudMobile A800: Launch-Party in China wurde kurzfristig abgesagt

Vorstellungsfeier für CloudMobile A800 kurzfristig abgesagt

Acer hat die Vorstellung des CloudMobile A800 in China abgesagt. Während das Telefon in anderen Märkten mit Android läuft, wollte der taiwanesische Konzern das Gerät in China mit einer angepassten Variante "Aliyun OS"-Systems der nationalen E-Commerce-Größe Alibaba bestücken, berichtet Reuters.

Feier abgeblasen

Das war dem Webriesen offenbar ein Dorn in Auge. Demnach drohte das Unternehmen damit, die "Produktkooperation und damit verbundene, technische Autorisierungen" einzustellen, sollte Acer seine Pläne in die Tat umsetzen. Acer hat sich dem Druck offenbar gebeugt, denn die für diese Woche geplante Launch-Party für das CloudMobile wurde kurzfristig abgesagt.

Konkurrenzkampf

Ein ungenannter Acer-Manager hat die Hintergründe gegenüber dem Wall Street Journal bestätigt. Laut Alibaba wurde der Start allerdings nur verschoben und nicht gecancelt. Für Android könnte Aliyun OS mit seinen dahinterliegenden Portalen und den China-Zuschnitt allerdings ein ernsthafter Konkurrent am weltgrößten Mobilfunkmarkt werden.

Google hat sich mittlerweile zur Causa zu Wort gemeldet. "Kompatibilität ist das Herz des Android-Ökosystems und stellt eine konsistente Erfahrung für Nutzer und Entwickler sicher. Inkompatible Versionen von Android, wie Aliyun, schwächen dieses Ökosystem.", wird das Unternehmen von The Verge zitiert. Alle Mitglieder der Open Handset Alliance haben sich dazu bekannt, eine Android-Plattform zu bauen und keine inkompatiblen Versionen auszuliefern. Dies verbietet den Mitgliedern jedoch nicht, sich auch als Mitbewerber in anderen Ökosystemen zu platzieren."

Google Apps als Druckmittel

In der Tat kann Google einem Hersteller prinzipiell nicht verbieten, seine Geräte mit Android zu bespielen. Sehr wohl unterbunden werden kann aber die Implementation der sogenannten "Google Apps", wie etwa Gmail, Google Maps und auch der Play-Store. Für diese benötigen die Hersteller eine Prüfung und Freigabe.

Ob das CloudMobile letztlich doch mit Aliyun OS in China erscheint, verspätet mit Android ausgeliefert oder gar eingestellt wird, ist noch ungewiss. (red, derStandard.at, 15.09.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 90
1 2 3
Soviel zur "open source" Interpretation von Google.

Ein nettes Unternehmen ist das und überhaupt nicht machtgierig und auch überhaupt nicht monopol-misbrauchend.

um ein wenig Klarheit zu schaffen:

http://www.golem.de/news/andy... 94591.html

anscheinend wurde hier schamlos geklaut, da verstehe ich Google voll und ganz!

Was ist Aliyun jetzt wirklich?

Eine auf Linux basierte Eigenentwicklung, wie der verlinkte Artikel suggeriert, oder ein nicht zertifizierter Android-Derivat, wie man hier glauben könnte?

Georg G. Pichler
00
17.9.2012, 10:01

Das ist weiter umstritten, siehe Follow-up:
http://derstandard.at/134749269... eht-weiter

danke - da habe ich ja die passende Frage gestellt :-)

Gecancelt ist eindeutig schicker als stornieren

.. aussserdem, wenn man das diktschaneri nicht in der reach hat, writelt man eben what comes in das mind.

Soviel zu Google und "Open"

Mal ein Erst verwendet Google Java von Sun um Android (oder besser Dalvik) zu entwickeln. Sun (jetzt Oracle) ist nicht gerade begeistert da die Idee von Java Mobile war, es überall laufen zu lassen und defragmentierung zu vermeiden...Google pfeift draugewinnt sogar gegen Oracle vor Gericht.

Alibaba entwickelt ihr eigenes OS (basierend auf Android) und das wird jetzt verboten weil es Android fragmentieren könnte...

Google misst immer mit eigenem Mass und unter dem Motto "Open" sind die restriktiver als alle anderen. Ein nettes Beispiel - Youtube App. Auf iOS und Windows Phone - jeder gab Apple und MS die Schuld - allerdings hat Google die Lizenzen nicht verlängert da ihre neuen Apps Werbung darstellen können...

empfehle den verge artikel. offensichtlich hat der aliyun store piraterie versionen der google apps im angebot. und das ist was google nicht schmeckt. mitglieder der oha verpflichten sich android nicht zu forken, was ja ok ist, und wenn sies trotzdem tun kann google nicht sehr viel machen. was google aber wirklich nicht schmekt isnt die unautorisierten raubkopien der google apps, welche ja closed source sind.

google machte eine eigene java engine. die gibts auch von IBM oder OpenJDK. oracle hat das nicht geschmeckt und wollte deswegen mit trivialen urheberrechtsansprüchen milliarden einklagen. gut dass sie verloren haben, sonst hätten auch die anderen JDKs probleme bekommen.

aliyun wurde nicht "verboten". (wie auch?). sie müssen sich halt stärker als eigenes system präsentieren (wie zB FirefoxOS, die auch den android kernel verwenden), dann kann auch acer geräte damit auf den markt bringen.

Verboten war das falsche Wort - agreed! Aber die Aktivitaeten bedeuten quasi ein Verbot...

Und IBM hat ne eingene Engine aber zahlt Lizenzgebueren an Oracle...

Wenn Google nichts unternimmt, die Hersteller Android anpassen und somit Updates verspätet oder gar nicht bringen, heißts Google ist schuld und sollte den Herstellern nicht so viel Freiraum lassen.
Wenn Google meint, dass es nicht sinnvoll ist ein Android Phone mit DEMSELBEN NAMEN und zwei verschiedenen Android Versionen zu verkaufen, heißts Google ist ja doch nicht so open.

Ich denke, es geht um die Android-Kompatibilitätsprüfung. Nur wenn ein auf Android basierendes OS diese besteht, kann man als Nutzer davon ausgehen, dass auch alle Android-Apps darauf laufen. Mich wundert nicht, dass Google keine Freude mit einem fast-Android-Smartphone hat, auf dem dann nur ein paar Anwendungen funktionieren. Wird doch an Android schon ohne fast kompatible Geräte die Fragmentierung kritisiert.

Wie Cyanogen schrieb ( http://goo.gl/wpILG )
"The CTS is used by device manufacturers to ensure that their changes to Android source do not break Android API, platform and other standards. This, in turn, brings stability to the Play Store for app developers. Breaking CTS would lead to a bad and inconsistent experience for app devs"

nein

es geht um socken. trockene socken!

Ich denke, es geht ums Geld !

... interessant wie sich microsoft bei diesem thema ins zeug legt, ?

gibt sicher fette wochenendüberstunden ;)

Dont be evil

Zieht jetzt nicht mehr !

Ich denke

das eignetliche Problem ist dass Acer das Gerät unter dem selben Namen mit 2 verschiedenen Betriebssystemen ausliefern wollte... Da ist es aber verständlich, dass Google protestiert. Wenn Samsung das Galaxy S3 plötzlich mit WinPhone 8 ausliefern würde würde sich auch keiner mehr auskennen...

Acser steht ziemlich unter Druck

Erst "warnen" Sie panisch Microsoft wegen Surface Tablet, jetzt setzt sie Google unter Druck

Ziemlich aussichtslose Situation für die reinen Hardwarehersteller

Steve Jobs hat es gewuss, bevor die anderen auch nur einen Hauch davon mitbekommen haben. Hardware ist nichts. Es geht um die Software.

Alle die Acer Aktien haben, werden die wohl ganz schnell verkaufen.

bin neugierieg

was es für konditionen für entwickler im play store gibt und ob sie gezwungen werden ihre apps ausschließlich im play store zu veröffentlichen. dann sinds genauso übel wie apple, auch wenn man an sich apps von wo auch immer installieren kann.

Wie könnte es dann apps geben die nicht nur auf android laufen wenn es einen solchen zwang gäbe ?

Noch!

Noch ist das so. Aber wie lange noch? Wenn es für Google unangenehm wird, wie in diesem Beispiel eindeutig zu sehen, ziehen sie die Zügel straffer.

Google ist nur so lange großmütig, bis es darum geht das der Konzerngewinn geschmältert werden könnte. Dann geben sie sich so wie sie wirklich sind: Ein stinknormaler, profitorientierter Milliardenkonzern der seine Shareholder bei Laune halten will.

Auf die einhaltung bestehender verträge zu bestehen hat noch weniger mit "zügel straffer ziehen" zu tun als 0,0% in alkoholfreiem bier sind.

So simpel ist es dann doch nicht.
Acer hat sich nicht dazu verpflichtet andere OS auszuschließen. Wenn sie es nun mit einer Alternative versuchen möchten die auf Android basiert... Warum nicht? Ich gebe Aliyun wenig Chancen aber wer weiß?

Möchte Google Android offiziell als Open Source Software vermarkten, kann genau das nun mal passieren. Bis jetzt (Amazon ausgenommen) hatte Google Glück das es nicht passiert ist.

nur, dass amazon nicht teil der open handset alliance ist, und sich damit nicht deren verpflichtungen beugen muss, und amazon keine unautorisierten versionen der google apps in seinem market vertreibt.

und amazon keine unautorisierten versionen der google apps in seinem market vertreibt
- Wenn das zutrifft, muss Alibaba diese natürlich schnellstens entfernen. Ansonsten sehe ich keinen Grund für Google Acer zu erpressen. Es ist noch nicht mal gewiss ob Aliyun ein eigenes mobileOS ist oder doch eine Android Kopie.
Und selbst wenn es eine Kopie ist: Forks sind keine Seltenheit im (zumindest teilweise wie Android) OSS Umfeld.

Posting 1 bis 25 von 90
1 2 3

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.