Wiener Westbahnhof ist schönster Bahnhof Österreichs

  • Der Wiener Westbahnhof ist der beliebteste bei Österreichs BahnfahrerInnen.
    vergrößern 800x514
    foto: dapd/punz

    Der Wiener Westbahnhof ist der beliebteste bei Österreichs BahnfahrerInnen.

Linz und Graz auf den Folgeplätzen - Sauberkeit und gute Öffi-Anbindung zählten - Bahnhof Attnang-Puchheim schnitt am schlechtesten ab

Wien - Österreichs Bahnfahrer haben einen neuen Lieblingsstopp: den neuen Wiener Westbahnhof. Er heimste beim diesjährigen Bahntest des Verkehrsclubs Österreich (VCÖ) die Trophäe als schönster Bahnhof Österreichs ein und verdrängte damit den mehrfachen Titelträger Linz-Hauptbahnhof auf den zweiten Platz. Der Grazer Hauptbahnhof wurde Dritter. Das Ergebnis der Umfrage unter 15.180 Fahrgästen zeigt: Auf Sauberkeit (86 Prozent) und eine gute Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel (74 Prozent) wird am meisten Wert gelegt, berichtete der VCÖ.

Siebenmal in Folge hatte der Hauptbahnhof Linz die Wahl gewonnen, nun wurde er von der Bundeshauptstadt verdrängt. "Der Umbau kommt bei den Fahrgästen offenbar sehr gut an. Weitere Pluspunkte des Wiener Westbahnhofs sind die gute Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln und die zentrale Lage", sagte VCÖ-Sprecher Christian Gratzer. Auf den Plätzen vier bis zehn liegen Innsbruck, Salzburg, Klagenfurt, Dornbirn, Wiener Neustadt und Feldkirch sowie der Bahnhof Wien-Praterstern. Am wenigsten gefällt der Bahnhof Attnang-Puchheim, knapp davor platzierten sich Bruck an der Mur und Bregenz.

Was Bahnfahrern sonst noch wichtig ist

Zwei Drittel wollen eine gute, umfassende Information, Flächen zum gemütlichen Sitzen (51 Prozent), Einkaufsmöglichkeiten (37 Prozent) und Pkw-Parkplätze (34 Prozent), so der VCÖ. Die meisten Fahrgäste (36 Prozent) kommen zu Fuß zum Bahnhof, weitere 26 Prozent fahren mit öffentlichen Verkehrsmitteln und neun Prozent mit dem Fahrrad. Nur 13 Prozent kommen mit dem eigenen Auto und brauchen einen Parkplatz.

Die zehn schönsten Bahnhöfe Österreichs:

1. Wien-Westbahnhof
2. Linz-Hauptbahnhof
3. Graz-Hauptbahnhof
4. Innsbruck-Hauptbahnhof
5. Salzburg-Hauptbahnhof
6. Klagenfurt-Hauptbahnhof
7. Bahnhof Dornbirn
8. Wiener-Neustadt-Hauptbahnhof
9. Bahnhof Feldkirch
10. Wien-Praterstern

Diese Bahnhöfe gefallen den Fahrgästen am wenigsten:

1. Bahnhof Attnang-Puchheim
2. Bahnhof Bruck an der Mur
3. Bahnhof Bregenz
4. Wien-Südbahnhof
5. Bahnhof Schwarzach-St. Veit
6. Bahnhof Wildon
7. Bahnhof Hohenems
8. Bahnhof Wien-Meidling
9. Bahnhof Bludenz
10. Bahnhof Wien-Hütteldorf

Die Befragungen wurden in den Zügen der Graz-Köflacher Bahn, der Montafonerbahn, der ÖBB, der Pinzgauer Lokalbahn, der Salzburger Lokalbahn, von Stern & Hafferl, der Westbahn und der Zillertalbahn durchgeführt. (APA, 14.9.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 199
1 2 3 4 5
Die Wahl zu schwachsinnigsten und gefährlichsten Bahnhof Österreichs

hätte mit Abstand der Welser Hauptbahnhof gewonnen. Jeder, der schon mal dort ein- oder ausgestiegen ist wird mir Recht geben (WelserInnen ausgenommen).

Der Westbahnhof ist der schönste Bahnhof Österreichs? Ist das ein Witz? Diese Halle in 50er-Jahre Nachkriegsarchitektur sieht absolut furchtbar aus, allein schon wegen der ausladenden grau-braunen Farbkombination im Innenraum.

Mag ja sein, dass der Bahnhof die funktionalen Kriterien bestens erfüllt, aber aus rein ästhetischen Gesichtspunkten muss ich mich aber über das Ergebnis der Wahl schon wundern.

Wenigstens ist der alte Südbahnhof jetzt Geschichte (mitsamt diesem absolut nervtötenden tickenden Auge in dem Fernseher!), der war ja auch so hässlich.

Naja, ist halt meine bescheidene Meinung dazu.

Verstehe ich das richtig, dass bei der Bewertung der Schönheit eines Bahnhofs keine ästhetischen, sondern rein praktische Kategorien wie "Sauberkeit" und "gute Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel" angelegt wurden?

Dann verstehe ich auch das Ergebnis; nichts gegen den Linzer Hbf oder den Westbahnhof, aber im Vergleich mit wirklich "schönen" Bahnhöfen auf dieser Erde (z.B. Amsterdam Centraal, Bombay Victoria, St. Pancras, Gare du nord etc. - das sind keine Bahnhöfe, sondern Sehenswürdigkeiten) sind das Zweckbauten, die in spätestens 50 Jahren wieder abgerissen und durch die nächsten kurzlebigen Zweckbauten ersetzt werden.

Nach ästhetischen Kriterien würde in Österreich momentan wohl am ehesten der Salzburger Hbf reüssieren können...

Bahnhof Laa an der Thaya!
Man darf am Bahnsteig rauchen (nur vorne), man bekommt durch die Jugend seine eigene Motoshow (So ist man immer über die neusten Tuningteile aus Fernost informiert) und die Einwegspritzen bieten ein abschreckendes Beispiel.
Aber seit der Getränkeautomat vom gegenüberliegenden Gasthaus weg ist, hat die Qualität abgenommen.

Salzburg Hbf ist oder wird zu einem ÖBB-Schmuckstück!

Der Bahnhof hat sein Aussehen in den letzten Jahren völlig verändert: die alte Bausubstanz ist sorgfältig überarbeitet und nicht zerstört worden, die Kopfgleise sind in Durchfahrtsgleise umgebaut worden und die Dachkonstruktion erstrahlt in neuer Pracht, ergänzt mit futuristisch anmutenden Bahnsteigbauten. Der Bahnhof ist eine Bahnreise wert!

naja schönheit liegt im auge des betrachters.

ich war schon oft am westbahnhof und finde, dass die sitzflächen zum warten bzw zum essen irgendwie schlecht umgesetzt wurden. anstatt mehreren "eckerln" wo die leute sitzen können, wäre eine große gemeinsame fläche besser gewesen. quasi wie den foodcorner in der milleniumcity.

Jaja, der Südbahnhof ist echt nicht so schön in Moment.

Wie alt ist diese Umfrage?

lol peinlich... das hässliche ding-... salzburg ist eindeutig der schönste, und ich mag salzburg ansich nicht...

Vom Design her ist Salzburg schon schön. Problem nur, dass bei den Sitzbänken und auch sonst wo am Bahnsteig kein Mülleimer ist. Nur ganz vorne am Ende des Bahnsteigs ein Relikt von vor dem Umbau. So kanns nicht sein.

4. Innsbruck-Hauptbahnhof

Ja genau, da kann ma sich ja nichteinmal irgendwo hinsetzen im Winter und im warmen auf die ständig verspäteten ÖBB Züge warten.

Fürchterlich!

Organisatorisch und was die Sauberkeit betrifft mag er gelungen sein - als Portal das von der Mariahilfer Straße heraus Wien in Richtung Westen öffnen soll ist es aber misslungen. Dass die Shopping Mall sein musste ist ja noch zu verzeihen, dass sich diese von vorne aber wie ein abgeschottetes Blechmonster präsentiert, wo niemand etwas verloren haben sollte ist aber einfach unglaublich. Gerade mal von der Äußeren Mariahilferstraße wird man eingeladen, und selbst das über unansehnliche Rampenverwirrungen. Nördlich vom Gürtel kommend hat man gleich das Gefühl, einem abgeriegelten Endlager nahezukommen.

Ein Borg-Würfel wäre wenigstens konsequent gewesen. Widerstand ist zwecklos. Der alte WBH erscheint plötzlich wie ein Kunstwerk.

Hodmezövasarhelykutasipuszta

der schönste bahnhof ever mit lilo pulver und "mach signal..."

Trotzdem wäre eine große Abfahrtstafel und eine Bahnhofsuhr eine nette Sache.

Es ist wirklich eine Trgödie für Wien,

dass dieser ekelhafte Klotz Westbahnhof nicht gesprengt wurde!

Aber für die österreichischen Denkmalschützer kann es ja nicht furchtbar genug sein....

Na offenbar ist es eher eine Tragödie für Sie denn eine für Wien.
Sooo schlecht finden den Bahnhof nach dem Umbau die meisten Leute ja nicht.

sei meinen den Wellblechneubau drumherum, nehme ich an.

NEIN

Ich meine diesen grauenhaften Kasten mit der ekelhaften Glasfront etc - DEN BAHNHOF eben!

Die Zubauten haben es tatsächlich geschafft, den historischen Westbahnhof als eine architektonische Meisterleistung erscheinen zu lassen. Nur - und das dürfte Ihnen gefallen - sieht man ihn ohnehin nur mehr von der Verkehrsinsel gegenüber aus. Und wenn Sie nicht einer der dort abhängenden Alkoholiker sind werden Sie Ihr verhasstes Bauwerk nicht mehr sehen müssen.

sehe ich auch so, innen ist er schön wie eh und je!
außen haben in die gierigen Idioten, die sich heute auch Architekten nennen dürfen, verschandelt, er hat keine Wirkung mehr!

http://de.wikipedia.org/wiki/Wien... estbahnhof

Ich brauche keinen Bahnhof,

ich habe eine Garage.

°!° Und ...

Ihr Auto fährt auch ohne Wald. Eh klar.

Danke für diese wichtige Information.

Ich brauche keine Garage

Ich habe einen Bahnhof.

Ich muss es immer wieder sagen: der schönste Bahnhof für mich ist der Flughafen München, denn den kann man in 10 Minuten... man steigt in den Bahnhof ein und ist in zehn Minuten... äh...

Vor allem startet man ja praktisch schon am Hauptbahnhof und damit wächst Bayern zusammen - ist doch klar!
In Frankfurt, Rom oder Heathrow brauche ich schon 10 Mintuten locker, um meinen Gate zu finden.

Tolle Sache der Transrapid!

Wo waren wir noch einmal?

Posting 1 bis 25 von 199
1 2 3 4 5

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.