Oliver Böhm zu Geschäftsführer der ORF-Enterprise bestellt

  • Oliver Böhm.
    foto: apa/weinwurm

    Oliver Böhm.

Vom Stiftungsrat abgesegnet - Geschäftsführer bei Privatradio 88.6 übernimmt Verkaufsleitung und später CEO-Posten von Franz Prenner

Wien - Oliver Böhm (42), Geschäftsführer des Privatradios 88,6, ist am Donnerstag vom ORF-Stiftungsrat einstimmig zum dritten Geschäftsführer der Vermarktungstochter ORF-Enterprise bestellt worden. Böhm, der seine Stelle im nächsten Jahr antritt, soll zunächst als Chief Operating Officer (COO) den Werbeverkauf verantworten und nach einer Übergangsphase von einem Jahr Franz Prenner in der Funktion als Chief Executive Officer (CEO) nachfolgen.

Bis dahin bleibt Prenner für die grundsätzliche Ausrichtung und Strategie der Enterprise verantwortlich. Beatrice Riesenfelder wird als Chief Finance Officer (CFO) weiterhin für die Finanzen, Programmverwertung und die Geschäftsfelder der ORF-Promotion- und -Programmservice zuständig sein, sagte ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz vor Journalisten. Die Bestellung eines weiteren Geschäftsführers sei nicht als "Misstrauen gegen Franz Prenner" zu verstehen, betonte Wrabetz. Man wolle nur einen stärkeren Fokus auf das Kerngeschäft Verkauf legen.

Die Enterprise stehe vor großen Herausforderungen und müsse sich künftig angesichts des wachsenden Konkurrenzdrucks am Werbemarkt noch stärker behaupten, so Richard Grasl, Kaufmännischer Direktor des ORF. Es gehe darum, neue Werbeformen zu kreieren und flexibler zu agieren. Ein wichtiger Punkt sei die Vermarktung der TVthek, der entsprechende Antrag bei der Medienbehörde befinde sich in der Endabstimmung, so Wrabetz. (APA, 13.9.2012)

Share if you care