McDonald's serviert Nährwert zum Burger

13. September 2012, 12:06

McDonald's versorgt künftig seine US-Kunden mit in Restaurants ausgehängten Informationen über den Kaloriengehalt

Washington - Erst kam der Salat, dann das Obstsackerl, ab kommender Woche versorgt McDonald's in den USA seine Kunden auch mit in den Restaurants ausgehängten Informationen über den Kaloriengehalt seiner Burger und Softdrinks. "Wir bei McDonald's haben verstanden, dass unsere Kunden mehr über den Nährwert des Essens und der Getränke wissen wollen", erklärte der McDonald's-Chef für die USA, Jan Fields. Die Angaben sollen in den mehr als 14.000 Restaurants und Drive-Throughs der Fast-Food-Kette in den USA aushängen.

Auf den Verpackungen sind die Angaben bereits aufgedruckt; auch im Internet können Kunden nachschauen, wie viele Kalorien die Produkte haben. McDonald's ist nach wie vor das beliebteste Fast-Food-Restaurant in den USA und bedient täglich mehr als 25 Millionen Kunden.

Mehr Obst und Gemüse

In einem Land, in dem einer von drei Bewohnern zu dick ist, steht der Menüplan aber zugleich unter heftiger Kritik. Ein mit Speck und Käse belegter Hamburger etwa hat 790 Kilokalorien. Seit diesem Jahr gibt es zudem den "Super-Size"-Softdrink um nur einen Dollar (0,775 Euro). Am Mittwoch kündigte McDonald's-Manager Fields an, künftig werde es mehr Obst und Gemüse in den Restaurants geben - wie etwa Heidelbeeren oder Gurken -, und mehr fettarmes, gegrilltes Hühnerfleisch.

Mit den auch auf der Speisekarte sichtbaren Kalorienangaben komme McDonald's einer geplanten gesetzlichen Regelung zuvor, sagte Marion Nestle, Ernährungsexpertin von der New York University. "Die tun das, weil sie müssen, sobald die Vorschrift der Lebensmittelbehörde draußen ist", sagte sie. (APA, 13.9.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 78
1 2 3
gibt es doch eh schon lange, oder?

zumindest bei meinen eher seltenen besuchen unter den "golden arches" hatte ich mal auf der rückseite der papierwerbung am tablett eine komplette aufstellung über die nährwerte der einzelnen artikel - ausgenommen der promotion geschichten. es dreht nur selten wer um, da ja die nahrung (MCD ist für rein eine lebenserhaltende maßnahme bei zeitdruck) draufsteht.

artikel lesen??

"Auf den Verpackungen sind die Angaben bereits aufgedruckt; "

siehe da, auch in den usa sind sie bereits aufgedruckt. aber AUSGEHÄNGT? nein, das ist auch bei uns nicht der fall. hauptsache überschrift gelesen und gepostet.

Ja, bei uns gibt es das schon lange. Die Amerikaner sind halt in manchen Dingen noch etwas rückständig.

Gegrilltest Hühnerfleisch

Gegrilltes Hühnerfleisch wäre auch bei uns gut :) Alles aus der Fritte ist so und so bedenklich, schon alleine wegen der in der Gastro üblichen Zusätze die Fett länger verwendbar machen und höhere Temperaturen erlauben.

Ein mit Speck und Käse belegter Hamburger etwa hat 790 Kilokalorien.

790 Kilokalorien? Na und, ich moechte nicht wissen wieviele Kalorien in einem Wienerschnitzel sind, wahrscheinlich ziemlich aehnlich!

Ein Cheeseburger bei McDonalds hat etwa 300 kcal. Selbst ein großer Burger kommt vielleicht auf 800. Zusammen mit einem Salat, dem Dressing und einem kalorienfreien Getränk kommt so ein Mittagessen auf nicht mal 1000.
Das Problem mancher ist nur, dass sie statt dem Salat die großen Pommes nehmen und als Getränk den großen Orangensaft. Und schon hat sich der Energiegehalt etwa verdoppelt.
Selber schuld.

Und ist ja eigentlich nicht die Welt.
2000 Kalorien braucht meines Wissens ein durchschnittlicher erwachsener Mensch, um einen Tag "normal" zu funktionieren.
Ist also kein Problem, wenn man den restlichen Tag nicht übertreibt - und wenn Sport noch dazukommt, sowieso nicht :)

Hmmmm Cordon Bleu mit extraviel Käse ... und BACON hmmmm

going to mcdonald's for salad is like going to a prostitute for a hug

na geh, das wollt ich schreiben ;)

Fast 10 Jahre nach "Super Size Me" kommen sie drauf, dass Leute gern mehr ueber den Naehrwert des McDonalds Essens wissen wuerden? Schon 2004 hat Spurlock ueberall nach den Infos gesucht, die damals offenbar in jedem US-McDo aushaengen haetten sollen. Dass jetzt wieder Super Size Getraenke eingefuehrt werden, heisst wohl, dass die Folgen des Films abgeklungen sind - damals wurde Super Size ja abgeschafft (hatte aber angeblich nix mit dem Film zu tun...).

'Die Leute' interessieren sich für die Nährwerte bei McDonals's kein bisschen, bzw. können mit den Angaben nichts anfangen. Alle einigermaßen Interessierten wissen ohnehin welche Nährwerte die Produkte in etwas haben und wie sinnvoll eine solche Ernährung ist.

'Die Leute' sind halt recht unterschiedlich. Mir helfen die Nährwertangaben dabei, meine täglichen Ernährungsziele zu erreichen.

Supersize wurde nie abgeschafft. Man konnte Cola immer im preisgünstigen Riesenkübel von 32 oz kaufen.

gibt genug leute, die es schaffen zu hause für sich und ihre kinder noch viel ungesünder zu kochen und zu trinken ;-)

sprich mehr süßigkeiten und zucker-säfte zu hause haben, als anständige gerichte kochen zu können.

einige würden ja schon abnehmen, wenn sie anfangen würden wasser anstatt von saft und sirup zu trinken. (wer nachrechnet merkt, dass man schnell auf 300 bis 1500 kcal pro tag nur mit saft oder sirup kommt)

mahlzeit ;-)

schön gesagt ;-)

seit ich diese Hochrechnung eines Tages einmal gemacht habe bin ich auf Mineral-/Leitungswasser umgestiegen.
Inzwischen könnte ich keinen Tag mehr durchstehen ohne wenigstens einem Glas "normales" Wasser ^^

Wasser kann man nicht trinken,

weil da bumsen die Fische drin.

Die Amis sind so bl###d, dass sie mit den Nährwert-Infos eh nix anfangen können. Wahrscheinlich glauben die sogar, je höher die Kalorien-Zahl, desto besser :)))

Sorry, aber mit Postings a la "die dummen Amerikaner..." zeichnet man sich nicht unbedingt als Angehöriger der Bildungsschicht aus.

und sie dürften scheinbar glauben

je niedriger die kalorien zahl umso besser. weil diese meinung ist ernährungstechnisch fast genau so blöd.

nun ja ganz unrecht hat er/sie damit nicht da lebensmittel die eine hohe energiedichte haben fast immer "ungesund" sind (sprich in kleinen portionen konsumiert unbedenklich aber übermäßiger konsum ist abzuraten)

Und trotzdem schafft es die USA...

...in jedem Bildungsranking weit vor Oesterreich zu liegen.

Mag mir gar nicht ausmalen fuer was die Oesterreicher dann alles zu bloed sind.

Vielleicht liegt es auch den Bildungrankings! :-)

Und wenn sie schlechte Noten hatten lag es am Lehrer, gell?

Es liegt immer an Anderen! :-))

Posting 1 bis 25 von 78
1 2 3

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.