"Wir brauchen die Hilfe der USA"

30. Juni 2003, 19:07
10 Postings

Ruf nach Militärintervention in Liberia

Monrovia - Der Druck auf die USA, die Führung der für Liberia geplanten internationalen Eingreiftruppe zu übernehmen wächst: "Es gibt die weit verbreitete Erwartung, dass die USA die Führung einer solchen Truppe übernehmen", sagte UN-Generalsekretär Kofi Annan am Montag in Genf. Es sei aber eine souveräne Entscheidung der Vereinigten Staaten, so Annan weiter. Auch Mohamed Ibn Chambas, Generalsekretär der Westafrikanischen Wirtschaftsgemeinschaft (Ecowas/Cedeao), bekräftigte die Bereitschaft mehrerer afrikanischer Länder, Soldaten in das Bürgerkriegsland zu entsenden, forderte aber die Unterstützung der USA: "Wir können Truppen zur Verfügung stellen, aber wir brauchen die logistische Hilfe und Beteiligung der Vereinigten Staaten."

Unterdessen hat auch Liberias Präsident Charles Taylor erklärt, er würde die Entsendung einer internationalen Truppe begrüßen. Zunächst will Taylor aber selbst für Ruhe in der umkämpften Hauptstadt Monrovia sorgen: Eine "Sondereingreiftruppe" soll sicherstellen, dass nachts nicht mehr geschossen wird. Festgenommenen Rebellen kündigte Taylor eine "raue Behandlung" an. (AFP, Reuters, DER STANDARD, Print, 01.07.2003)

Share if you care.