Ring Freiheitlicher Jugend mit neuem Obmann

30. Juni 2003, 16:39
19 Postings

Johann Gudenus junior kündigte "eine starke Politik auf den Spuren Jörg Haiders" an

Wien - Johann Gudenus (26) wurde am Wochenende mit 95 Prozent Zustimmung zum neuen Bundesobmann des Rings Freiheitlicher Jugend (RFJ) gewählt. Das teilte der RFS am Montag in einer Aussendung mit. Gudenus ist Sohn des freiheitlichen Bundesrats John Gudenus. Gudenus jun. hielt anlässlich seiner Kür zum RFJ-Obmann fest: "Meine Person steht vor allem für eine Linie mit mehr Ideologie statt Zeitgeist und vollzieht so eine Wende im RFJ nach, die die österreichische Jugend längst vollzogen hat."

"Vermehrte ideologische Schulung der Jugend

In Anbetracht "verstärkter Bedrohungen" sei eine Abwendung von der Spaßgesellschaft und eine Hinwendung zu traditionellen Werten festzustellen, so Gudenus. Werte wie Heimat, Familie und Sicherheit habe der RFJ wieder mit aller Kraft mitzutragen. Die Aufgabe des RFJ sieht der neue Bundesobmann in "vermehrter ideologischer Schulung der Jugend auf dem Fundament alter freiheitlicher Werte".

"Die Party ist vorbei, Themen wie Überfremdung, Jugendarbeitslosigkeit, Drogenmissbrauch und Schutz sowohl der deutschen Sprache als auch der deutschen Minderheiten im Ausland werden wieder im Zentrum der jungfreiheitlichen Politik stehen", so Gudenus. Er kündigte "eine starke Politik auf den Spuren Jörg Haiders" an. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.