Microsoft Österreich passt Organisationsstruktur an den Konzern an

30. Juni 2003, 17:53
1 Posting

Weltweite Strukturierung in sieben Geschäftsfelder - "Public Sector" und "Kunden und Partnerzufriedenheit" neu gegründet

Microsoft Österreich passt per 1. Juli 2003 seine Organisationsstruktur an den Mutterkonzern an. Ziel sei es, die Geschäftsbereiche Verkauf, Produkte und Marketing neu aufeinander abzustimmen, teilte das Unternehmen am Montag in einer Presseaussendung mit. Dies spiegle die weltweite Strukturierung in sieben Geschäftsfelder wider.

"Evangelism"

Die Organisation von Microsoft Österreich gliedert sich ab 1. Juli demnach in die Kern-Kundensegmente und in die Business & Marketing Organisation (BMO), in die die produktorientierten Geschäftsfelder eingebunden sind: Business & Marketing Organisation (Leitung Sieglinde Martin), Public Sector (Lorenz Aberle), Enterprise & Partner Group (Paul Stritter), Microsoft Services (Sabine Fleischmann), Small & Medium Solutions & Partner Group (Thomas Handlir), Developer & Platform Evangelism (Alexander Holy), MSN Connect Region (Steve Haite) und Home & Entertainment Division (Gernot Kicker).

Neu

Neu geschaffen wurde die Abteilung Kunden- und Partnerzufriedenheit unter der Leitung von Ralph Schimpl. Die operativen Gruppen werden ergänzt durch die Abteilungen Finance & Administration (Martin Holub), Human Resources (Markus Schaschinger) und PR & Corporate Affairs (Thomas Lutz). Im neu geschaffenen Segment "Public Sector" werden alle Microsoft-Aktivitäten vereint, die auf die öffentliche Hand sowie den Bildungsbereich gerichtet sind. (APA)

  • Artikelbild
Share if you care.