Erweiterter Blick in "Japans Seele"

30. Juni 2003, 13:24
posten

Die Sammlung des Nationalmuseums Tokio geht erstmals auf Reisen

Tokio - Das Tokyo National Museum stellt zum ersten Mal seine große Sammlung an Kunstwerken im Ausland vor. Mit einer Auswahl von 117 der bedeutendsten Kunstwerke des japanischen Nationalmuseums präsentiert die Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland in Bonn vom 29. August bis 26. Oktober unter dem Titel "Japans Schönheit, Japans Seele - die Meisterwerke aus dem Tokyo National Museum" - eine Auswahl an klassischer japanischer Kunst, wie sie noch nie in diesem Umfang außerhalb Japans zu sehen war.

Die Ausstellung wird einen Zeitraum umfassen, der sich von der zweiten Hälfte der Muromachi Periode (15. Jahrhundert) bis zur frühen Edo Periode (frühes 18. Jahrhundert) spannt. Die bisher vornehmlich von der Kunst der Edo-Zeit geprägte Sicht auf Japan in Europa soll historisch erweitert werden. Das gleiches Konzept verfolgt nun auch die permanente Ausstellung des Tokyo National Museum erreichen, die Objekte nun chronologisch präsentiert.

Hintergrund ist eine Gesetzesreform in Japan, die den Museen künftig mehr Eigenverantwortung einräumt - etwa durch Kooperationen mit Institutionen im Ausland eingehen. (APA/dpa/red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Maske aus der Muromachi Periode

Share if you care.