Zeitung: Bewohner Tikrits verlassen Saddams Heimatstadt

30. Juni 2003, 12:31
posten

Aus Angst vor Blutbad auf der Flucht

Kairo - Zahlreiche Familien haben nach Informationen der Zeitung "Al-Sharq Al-Awsat" in den vergangenen Tagen Saddam Husseins Heimatstadt Tikrit verlassen, da sie ein Blutbad zwischen Anhängern und Gegnern des entmachteten Präsidenten befürchten. Die arabische Zeitung berichtete in ihrer Ausgabe vom Montag, entfernte Verwandte und andere Anhänger von Saddam Hussein aus dessen Geburtsort Ouja - einem Dorf bei Tirkit - hätten Ladenbesitzer angegriffen, die sich einer Anti-Saddam-Kampagne angeschlossen hätten.

Die Initiatoren dieser Kampagne argumentierten, dass Saddam Hussein die Menschen aus Tikrit im ganzen Irak verhasst gemacht habe, da sein Name eng mit seiner Heimatstadt verbunden gewesen sei. Davon wolle man sich nun lösen. Die Familien aus Tikrit seien vorübergehend nach Bagdad gezogen, schrieb die Zeitung. Dort wollten sie abwarten, bis sich die Lage wieder beruhigt. (APA/dpa)

Share if you care.