Enthaltsamkeit bremst Manneskraft

30. Juni 2003, 11:50
1 Posting

Israelische Forscher: "Längerer Aufenthalt im Hoden führt für manche Samenzellen offenbar zu Müdigkeit"

Madrid - Nach einer neuen Studie ist die sexuelle Enthaltsamkeit zeugungswilliger Paare mit dem Ziel, den Samen des Mannes für die fruchtbarsten Tage der Frau anzusparen, kontraproduktiv. Im Gegensatz fanden israelische Forscher in einer am Montag bei einer europäischen Fruchtbarkeitskonferenz veröffentlichten Studie heraus, dass die Samenqualität bei Männern mit inaktiven Spermien nach ein bis zwei Tagen ohne Sex sinkt.

"Ein längerer Aufenthalt im Hoden führt für manche Samenzellen offenbar zu Müdigkeit", sagte der Leiter der Forschungsgruppe, Elljahu Levitas von der Ben-Gurion-Universität. Die Wissenschaftler untersuchten mehr als 7.000 Samenproben von 6.000 Männern.

Ihre Erkenntnisse, wonach sowohl die Zahl der inaktiven sowie der fehlgebildeten Spermien nach zwei Tagen zunehmen, stellen bisherige Empfehlungen bei der Behandlung von Männern mit wenig Samenzellen in Frage. Nach den aktuellen Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation (WHO) müssen Männer vor Abgabe ihrer zu analysierenden Samenprobe zwischen zwei und sieben Tage enthaltsam sein. "Wenn ein Mann zwei anstatt fünf Tage keinen Samenerguss hatte, kann das den Unterschied machen", sagte Levitas. Dies gelte besonders für künstliche Befruchtungen, für die der fruchtbarste Samen verwendet werden sollte. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.